PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Welches Bayonette ist das?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welches Bayonette ist das?

    Hallo, ich würde euch gerne um eure Hilfe bei der Identifizierung zweier Bayonette (verzeiht wenn ich es falsch schreibe, bin mir nicht sicher) bitten.

    Ich habe natürlich bereits etwas recherchiert und dabei über dieses:
    Bild 1 - 5

    herausgefunden (anhand von Bildvergleichen), dass es wohl in Solingen hergestellt wurde (1906 – 1918 ?) und dass eine Säge daran war, die abgeschliffen wurde. Doch mehr habe ich nicht gefunden, vor allem aber kenn ich mich einfach zu wenig aus um es genau zu bestimmen, das einzige eingravierte das man noch lesen kann ist: … Solingen auf der linken Seite der Klinge nahe am Griff.

    Über das Zweite:
    Bild 6 - 10

    konnte ich lediglich in Erfahrung bringen, dass es sich womöglich um ein französisches handelt. Hier sind mehr Gravuren lesbar:
    auf einem Schild auf der Scheide: Ff 8761
    an der Klinge nahe dem Griff, rechts: 5158 ...
    unten an der Klinge vor der Schneide: ein kleines l, eine 1 oder großes I
    und oben direkt hinter dem Griff: ein großes B

    (mit "..." sind immer weitere Gravuren an derselben Stelle gemeint, die ich nicht entziffern konnte)

    Ich hoffe das ihr mir beim identifizieren helfen könnt. Im Anschluss hätte ich dann noch eine weitere Frage, und zwar wollte ich wissen wie man solch ein Bayonette selbst restaurieren kann (evtl. irgendwelche Tipps), oder sollte man lieber die Finger davon lassen?
    Zuletzt geändert von Noir; 12.05.2013, 13:52.

  • #3
    Viele meiner Fachbücher befinden sich zur Zeit aus Platzmangel leider ausgelagert in Umzugskartons. Daher kann ich dir nicht wirklich helfen. Aber das erste Bajonett sollte m.E. ein deutsches SG 98/05 neuer Art sein.

    Gruß
    Jens
    "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
    Peter Ustinov

    Kommentar


    • #4
      Das erste ist tatsächlich ein SG98/05 alter Art, da es noch die halbrunde Laufauflage hat.
      Beim Zweiten scheint es sich um ein brasilianisches Mauser-Bajonett 1908 zu handeln.

      Zum Thema Restaurieren solltest Du an entsprechender Stelle die Beiträge zu Schaft/Gewehr-Restaaurierungen durchlesen, für Bajonette sind sie nahezu deckungsgleich anwendbar. Generell gilt hier: "Weniger ist mehr", also Finger weg von Schleifpapier, Feilen und Sandstrahlern oder ähnlichem.
      Das die Substanz der Bajonette noch gut erhalten ist, kann mann sicher noch ganz ansehnliche Stücke erhalten.

      Sofern Du daran arbeiten wirst, sind wir immer an Bildern und Beiträgen interesiert !
      Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

      Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

      I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

      Kommentar


      • #5
        Vielen Dank für deine Antwort.

        Bis ich die beiden Restauriere, wird es noch etwas dauern. Aber ich versuche daran zu denken, hier dann alles etwas mit Bilder zu dokumentieren.

        Kommentar

        Lädt...
        X