PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Es gibt ihn wirklich ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Es gibt ihn wirklich ...

    ... oder Informationen, die die Menschheit -in Deutschland- nicht so richtig braucht:

    Die Form der Festrille und das Loch am unteren Ende der Parierstange des Bajonetts No. 5 (für den Dschungelkarabiner) sorgen immer für Verwirrung. In der Fachliteratur ist dann meist zu lesen, daß daran ein Schlagringaufsatz montiert werden konnte. Und in der Tat - den gibt es tatsächlich. Pech für den deutschen Sammler, der sich damit erwischen ließ: Das Gericht, das sich damit befaßte, war der Meinung, daß das Bajonett so ein verbotener Gegenstand ist.
    Angehängte Dateien

  • #2
    Zitat von Melanie_Daniels Beitrag anzeigen
    Pech für den deutschen Sammler, der sich damit erwischen ließ: Das Gericht, das sich damit befaßte, war der Meinung, daß das Bajonett so ein verbotener Gegenstand ist.
    Dann müßt praktisch auch jeder historische Säbel oder jedes Entermesser verboten werden !
    Daß der M18 Grabendolch der Amerikaner unter das Schlagring-Verbot fällt, ist ja noch nachzuvollziehen, aber in diesem Fall????
    Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

    Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

    I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

    Kommentar


    • #3
      @Gunner: Seit wann hat das deutsche Gesetz und speziell das WaffG irgendetwas mit Nachvollziehbarkeit oder Logik zu tun
      Erma Sammler, Suche sämtliche Informationen, Unterlagen, Waffendaten, usw. von Erma, sowie Kontakt zu ehemaligen Mitarbeitern.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von flens69 Beitrag anzeigen
        @Gunner: Seit wann hat das deutsche Gesetz und speziell das WaffG irgendetwas mit Nachvollziehbarkeit oder Logik zu tun

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Melanie_Daniels Beitrag anzeigen
          Das Gericht, das sich damit befaßte, war der Meinung, daß das Bajonett so ein verbotener Gegenstand ist.
          Und was ist mit dem Dolch dann passiert? "Nur" eingezogen oder vernichtet?
          .22lr; 7,62x25; 9x19; .38 Special; .45ACP; 5,56x45; 7,5x53,5; 7,5x55; 7,62x39; 7,62x51; 7,62x54R; 12/70

          Kommentar


          • #6
            Das Verfahren ist gegen Verzicht auf die Rückgabe eingestellt worden und das Teil befindet sich jetzt in der Lehrmittelsammlung des sicherstellenden Polizeireviers. Da habe ich es fotografieren können.

            Kommentar


            • #7
              Eines der Probleme mit unserem Waffenrecht ist, daß der Wille und die Intention des Herstellers Auswirkungen auf die Einstufung haben.

              Beispiel:

              Ich stelle ein Messer her, welche aussieht wie ein Bajonett (ink. Befestigungsvorbereitung). In gewissen Grenzen bin ich ja durchaus im Design frei.
              Ich verkaufe es als Messer, kein Problem, evtl. Führverbot wg. Klingenlänge.
              Ich verkaufe es als Bajonett, Hieb- und Stoßwaffe, zuhause wegsperren oder an die Wand nageln, daß kein unberechtigter Dritter rankann.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von flens69 Beitrag anzeigen
                @Gunner: Seit wann hat das deutsche Gesetz und speziell das WaffG irgendetwas mit Nachvollziehbarkeit oder Logik zu tun
                Hömma Kollege, datt is eigentzlich mein Spruch !

                Da bliebe noch übrig, das Bajo im Ausland legal zu erwerben und zerlegt zu importieren, bei 'nem Bajonett und 'nem separaten Drahtbügel sehe ich eigentlich kein Problem.
                Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                Kommentar


                • #9
                  Hä....., das KANN doch gar kein Schlagring sein, beim ersten Auftreffen
                  auf einen festen Körper springt der Bügel doch aus der vorderen
                  Halterung...

                  Gruß LOBO

                  Kommentar


                  • #10
                    Es ist halt ein Anscheins-Schlagring.
                    "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                    Peter Ustinov

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von EL LOBO Beitrag anzeigen
                      beim ersten Auftreffen
                      auf einen festen Körper springt der Bügel doch aus der vorderen
                      Halterung...
                      Deshalb haben die Briten das Projekt nicht weiterverfolgt.

                      Kommentar


                      • #12
                        ich weiß zwar das die briten doch manchesmal "etwas gestört" waren in ihren bastelwahn, aber sorry , das sieht mir eher noch opa´s bastelschuppen aus als wie nach was bewust hergestellten.
                        irgent ein dicken draht hinten eingefädelt dann gebogen was das zeug hällt und vorne eingefädelt....... !
                        ist nur son gedanken von mir !

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X