PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Meopta 6-24x56 Verstellbereich Dioptrienausgleich reicht nicht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meopta 6-24x56 Verstellbereich Dioptrienausgleich reicht nicht

    Hallo Kameraden!

    Ich besitze das Meopta 6-24x56 ZD und ich muss den Dioptrienausgleich bei -3 auf Anschlag einstellen um ein "einigermaßen" Scharfes Bild zu haben. Es könnte halt noch etwas schärfer sein. Einstellen an der Paralaxe ändert auch nichts. Natürlich dachte ich erst, dass das Glas einen Defekt hat aber beim Büchser mit dem grünen Hirsch konnte ich durch ein Baugleiches Glas gucken und musste es genau so einstellen. Auch bei anderen ausgestellten Gläsern anderer Hersteller musste für mich der Dioptrienausgleich auf Anschlag eingestellt werden.

    Ich bin gerade mal mitte zwanzig und meine Brille hat nicht einmal eine Sehstärke von einem Dioptrien.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen und gibt es z.B. irgendwelche Vorsätze fürs ZF um den Bereich der Dioptrienverstellung zu erweitern?

    Vielen Dank schonmal für Antworten

    tox

  • #2
    Kannst du nicht mit Brille schießen?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Simon387 Beitrag anzeigen
      Kannst du nicht mit Brille schießen?
      Das tu ich ja! Und mit Brille sehe ich ja auch normal. Nur halt nicht durch Zielfernrohre...

      Kommentar


      • #4
        Mein Zielauge hat -0,75 und ich nutze das Meopta ohne Brille. Keinerlei Probleme, da scheint der Verstellbereich absolut ausreichend.

        Kommentar


        • #5
          Wenn du die Dioptrien hochdrehst und Brille auf hast ist es doch klar dass du nicht scharf siehst.

          Mit Brille gar nichts drehen

          Kommentar


          • #6
            Vielen Dank schonmal für die Antworten!

            Zitat von Simon387 Beitrag anzeigen
            Wenn du die Dioptrien hochdrehst und Brille auf hast ist es doch klar dass du nicht scharf siehst.

            Mit Brille gar nichts drehen
            Das hätte ich ja auch gedacht aber wenn ich den Dioptrienausgleich bei Null lasse und mit Brille (auch ohne Brille, kein großer Unterschied) durchsehe ist es komplett verschwommen! Bei Dioptrienausgleich auf Anschlag ist es noch am ehesten scharf aber eigentlich bräuchte ich noch eine halbe bis ganze Diotrie mehr an Ausgleich!
            Aber das ja, wie gesagt, bei allen ZFs!

            Freue mich auf weitere Ideen! Kennt jemand ans ZF montierbare Korrekturgläser?

            Kommentar


            • #7
              Ich würde da eher überlegen mir eine spezielle Brille machen so lassen, vielleicht schaust du zu schief ins Glas oder so was

              Kommentar


              • #8
                Augenabstand mal variieren.

                Ich schieße mit ZF mit meiner Alltagsbrille und in allen Stellungen ohne jede Einschränkung (außer ich guck bei liegend auf den Brillenrahmen).
                Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                Kommentar


                • #9
                  Ja das hatte ich auch überlegt, aber dann hab ich mir gedacht müsste er ja Schatten sehen.

                  Was ich feststellen konnte bei mir war, dass nach einer Zeit das Ziel unscharf wurde aber nicht das Absehen.

                  Meine Idee war dann später, dass es möglicherweise aber die Thermik der Waffe hätte sein können

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Simon387 Beitrag anzeigen
                    Ja das hatte ich auch überlegt, aber dann hab ich mir gedacht müsste er ja Schatten sehen.

                    Was ich feststellen konnte bei mir war, dass nach einer Zeit das Ziel unscharf wurde aber nicht das Absehen.

                    Meine Idee war dann später, dass es möglicherweise aber die Thermik der Waffe hätte sein können
                    Das mit dem Augenabstand versuche ich nochmal ausführlich. Guter Tipp!

                    Die Thermik wird wohl nicht sein, weil ich ja auch bei den Ausgestellten ZFs auf Anschlag drehen musste und es noch nicht 100%ig scharf war.

                    Nochmal Danke für die Antworten!

                    Kommentar


                    • #11
                      Hab dasselbe Glas und keine Probleme mit Brille wenn auf 0 gestellt. Habe übrigens -1,7.
                      .22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von tox Beitrag anzeigen
                        Hallo Kameraden!

                        Ich besitze das Meopta 6-24x56 ZD und ich muss den Dioptrienausgleich bei -3 auf Anschlag einstellen um ein "einigermaßen" Scharfes Bild zu haben. Es könnte halt noch etwas schärfer sein. Einstellen an der Paralaxe ändert auch nichts. Natürlich dachte ich erst, dass das Glas einen Defekt hat aber beim Büchser mit dem grünen Hirsch konnte ich durch ein Baugleiches Glas gucken und musste es genau so einstellen. Auch bei anderen ausgestellten Gläsern anderer Hersteller musste für mich der Dioptrienausgleich auf Anschlag eingestellt werden.

                        Ich bin gerade mal mitte zwanzig und meine Brille hat nicht einmal eine Sehstärke von einem Dioptrien.

                        Hat jemand ähnliche Erfahrungen und gibt es z.B. irgendwelche Vorsätze fürs ZF um den Bereich der Dioptrienverstellung zu erweitern?

                        Vielen Dank schonmal für Antworten

                        tox
                        Hi, hast du inzwischen eine Erklärung für dein Problem gefunden? Ich habe heute nämlich ähnliches erlebt. Bin Anfang 30, habe -2 Dioptrien und dafür eine Brille. Mit Brille habe ich >100% Sehkraft. Als ich mir heute ein Zielfernrohr für meine Büchse aussuchen wollte, ist mir auch aufgefallen, dass ich den Dioptrienausgleich auf Anschlag reindrehen musste, damit ich das Absehen scharf sehe. Und das bei allen Gläsern (Zeiss 3-12x56, Swarowski Z4, Leica ERi). Es liegt also irgendwie an meinem Auge. Ich verstehe das nur nicht, mit Brille sollte ich doch keinen Dioptrienausgleich benötigen?!

                        Danke für eure Antworten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Moin,
                          leider habe ich noch keine wirklich befriedigende Lösung für das Problem gefunden. Ohne Brille kann ich den Dioptrienausgleich minimal runterschrauben. Super scharf sehe ich das Bild dann allerdings (bei höheren Vergrößerungen, so ab 12 fach) weiterhin nicht. Klarer Fall von Knick in der Linse, würd ich sagen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hmm, nur ne Idee...

                            Fragt mal bei den Augenärzten in eurer Umgebung, viele beschäftigen einen sog. Optometristen.
                            Selbige sind mehr als Topfit wenn es um Berechnung von Optiken, Linsen (auch denen in eurem Auge und denen davor) und das Zusammenspiel derer geht.
                            Wenn euch von jemandem geholfen werden kann, dann dort.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X