PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hilfe bei der Zielfernrohrauswahl gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe bei der Zielfernrohrauswahl gesucht

    Hallo zusammen,
    ich habe mir vor kurzem einen Repetierer in 308 WIN zugelegt und benötige nun noch ein Zielfernrohr dafür. Leider komme ich bei der Entscheidung welches ich nehmen soll nicht weiter und hoffe das ihr vielleicht einige Tipps für mich habt.
    Eingesetzt wird es ausschließlich für sportliches Schießen überwiegend auf 100m und gelegentlich auf 300m. Kosten darf es bis 1000€. Absehen am liebsten MilDot. Hat jemand eine Idee was es da so schönes gibt?

  • #2
    Hallo mit oder ohne Montage. ?
    Ohne wärst du hiermit knapp drüber http://www.ddoptics.de/jagd_de/zielf...-3-mildot.html

    Kommentar


    • #3
      Jo, in der Preislage sind DDOptics, Sightron, Leupold VX-3 so die üblichen Verdächtigen.

      DDOptics hat halt den Charme, dass man es problem- und kostenlos zuhause/Schiessstand testen kann...

      gruss
      blackys

      Kommentar


      • #4
        Schmidt & Bender 10x42 gebraucht z.B. bei egun oder als 10x42 Klassik in Neu (wird in Ungarn gebaut)

        Das ZF gibt es mit diversen Absehen, es gab eine Sonderserie mit einem BDMP Absehen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
          Schmidt & Bender 10x42 gebraucht z.B. bei egun oder als 10x42 Klassik in Neu (wird in Ungarn gebaut)

          Das ZF gibt es mit diversen Absehen, es gab eine Sonderserie mit einem BDMP Absehen
          Na das kann er ja für sein Limit orginal kaufen.
          Bulgarischer Lev (BGN) 1495
          Euro (EUR) 770

          Zitat von blackys Beitrag anzeigen
          Jo, in der Preislage sind DDOptics, Sightron, Leupold VX-3 so die üblichen Verdächtigen.

          DDOptics hat halt den Charme, dass man es problem- und kostenlos zuhause/Schiessstand testen kann...

          gruss
          blackys
          Ja einfach zur Ansicht kommen lassen und das I FIeber ist verhandelbar !

          Kommentar


          • #6
            Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
            Na das kann er ja für sein Limit orginal kaufen.
            Bulgarischer Lev (BGN) 1495
            Euro (EUR) 770



            ...und das I FIeber ist verhandelbar !
            Ach, ist ja interessant! Würde ich allerdings für den beabsichtigten Zweck auch nicht haben wollen (genausowenig wie MilDot )

            gruss
            blackys

            Kommentar


            • #7
              Danke für die Antworten. Das DDDoptics hatte ich schon mal ins Auge gefasst. Aber ist eine 30 fache Vergrößerung und 50mm Objektivdurchmesser für meine Zwecke nicht etwas übertrieben?


              Zitat von blackys Beitrag anzeigen
              .....genausowenig wie MilDot

              Ist ein MilDot für das Scheibenschießen nicht so gut? Welches Absehen wäre denn geeigneter?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Schützenschlumpf Beitrag anzeigen
                ....Ist ein MilDot für das Scheibenschießen nicht so gut? Welches Absehen wäre denn geeigneter?
                Ein MilDot ist zum Entfernung schätzen im militärischen oder jagdlichen Einsatz.

                Abs.1 ist zur Jagd.

                Abs.4 und Varianten sind aus meiner Sicht zum sportlichen Schiessen am besten geeignet.

                Mein Tipp mit einem gebrauchten Schmidt & Bender 10x42 gefällt dir nicht ?

                Das ist beste Qualität zum kleinen Preis und ein 40er Objektiv bei 10facher fester Vergrößerung ist zum Scheiben schiessen bestens geeignet.

                http://www.schmidtundbender.de/de/pr...2-klassik.html

                300m lassen sich damit auch bestens schiessen.
                Zuletzt geändert von Kerkermeister; 13.07.2015, 23:16.

                Kommentar


                • #9
                  Jo, wie Kerkermeister schon sagt, ist MilDot eigentlich für taktische/jagdliche Zwecke, für Scheibenschiessen auf feste Entfernungen sehe ich da keinen Sinn.

                  Ich finde da auch schlichte Fadenkreuzvarianten ohne ablenkende Schnörkel (im taktischen Bereich gibt es ja die abstrusesten Varianten) am sinnvollsten. Also das genannte Abs.4 (Fine Duplex: dickes Fadenkreuz aussen, innen dünn) oder ein Fine Crosshair (durchgehend dünnes Fadenkreuz).

                  Ich bevorzuge Absehen mit Targetdot (feiner Punkt in der Mitte), so wie hier z.B. http://www.henke-online.de/index.php?id=1213.
                  Allerdings auch nur, weil in meinem Verband (DSU) die Scheibenmitte (9er/10er) in Weiß ist. Bei BDS/BDMP ist der Spiegel meines Wissens schwarz, da nützt der Dot wohl eher nix.

                  ZF-Kauf ist echt ´ne Wissenschaft für sich, da wirst du um viel Ausprobieren bei Schützenkollegen nicht umhin kommen.
                  Es hängt ja auch davon ab, was du erreichen willst (Bierdeckel auf 100m treffen oder wiederholbare 10Schuss-Gruppen unter 20mm oder gar weniger). Wie schiesst du: liegend Freihand, Zweibein, vorne aufgelegt, vorne+hinten aufgelegt...

                  Neben dem Absehen würde ich durch Ausprobieren in jedem Falle mal herausfinden:

                  - die gewünschte Vergrößerung: manchen reicht 10x, viele schießen 100m aufgelegt eher 14-18
                  - Klickverstellung: das o.g. 10x42 hat z.B. 1cm/100m, gängig ist auch 1/4 MOA (ca. 7,5mm/100m). Bei unserer DSU-Päzischeibe ist die Zehn 13mm breit, die Innenzehn 8,5mm. Wir bevorzugen 1/8MOA (ca. 3,5mm/100m).

                  Viel Spass beim Kopfzerbrechen...

                  gruss
                  blackys

                  Kommentar


                  • #10
                    Danke nochmals für die Antworten.
                    An das MilDot habe ich zuerst gedacht damit man beim Wechsel von 100 auf 300m nicht soviel verstellen muss. Da ich aber vielleicht 2-3 mal pro Jahr auf 300m schießen kann ist das wohl nicht nötig.
                    Ich denke ich werde mich für ein Leupold mit Fine Duplex mit einer Vergrößerung im Bereich 5-20 fach entscheiden. Ob VX 2 oder VX 3 bin ich mir noch nicht sicher.
                    Eine kleine Frage hätte ich da noch. Mir ist aufgefallen das die Leupolds bei Ebay.com teils erheblich günstiger sind als hier. Hat schon mal jemand von euch ein Zielfernrohr selber importiert? Was fällt dann noch an Steuern und Gebühren an? Und gibt es Probleme mit dem Zoll? Da ein ZF ja kein wesentliches Teil dürfte es da ja eigentlich keine Probleme geben. Alle Händler die ich bei Ebay.com gefunden habe, haben in der Beschreibung stehen das sie nur in die USA versenden. Kennt jemand einen der auch nach nach Deutschland versendet? Oder einen Onlineshop?

                    Kommentar


                    • #11
                      Also zu sehr würd ich mir den Kopf auch wieder nicht zerbrechen.

                      Ob es jetzt eine Klickverstellung von 7,5mm oder 10mm hat macht wahrscheinlich nicht so den riesen Unterschied.


                      Ein 10x42 Schmidt und Bender mit Absehen 4 hab ich auch und bin begeistert davon.
                      Hab sonst auch noch einige Leupolds VX 3 mit denen ich auch sehr zufrieden bin.
                      Wäre alles in Deinem Budget.
                      Beim Absehen würde ich auch kein Mildot nehmen. Die sind in der Regel auch etwas "grob". Nimm lieber wie oben schon erwähnt was feines ohne viel Schnörksel...
                      Nicht von dem ganzen "Supertacticoolsniperzeugs" ablenken lassen.

                      Überlegen würd ich mir wie oft Du die Entfernung wechselst... dann eventuell was mit einfacher Verstellmöglichkeit.
                      Und wg. der Vergrößerung... Ich persönlich bin grundsätzlich der Meinung wenn man das schießen kann reicht auch ein 6x42 Wobei ich bei einem Neukauf für sportlichen Einsatz auch nicht mehr unter eine 10fache Vergrößerung gehen würde. Alles andere wäre wahrscheinlich wirklich am besten wenn man es mal Ansehen und Probieren kann.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ups sorry Schützenschlumpf jetzt warst Du schneller als ich. Hab deinen letzten Post zu spät gesehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zielfernrohre aus USA ist unproblematisch, kostet halt i.d.R. ganz ordentlich Versand (>40$) und für Garantieansprüche ist ggf. wieder Versand über den Teich angesagt, wenn es hier keinen Servicepartner gibt bzw. dieser nur auf deutsche Garantiekarte arbeitet.

                          Ich habe mal ein ZF bei www.opticsplanet.com bestellt. Es fällt hier dann generell beim Zoll die Einfuhrumsatzsteuer (19%) an, weitere Zollgebühren wurden bei mir nicht fällig.

                          Muss man halt durchrechnen, ob sich das lohnt. Der Euro hat ja leider extrem an Wert verloren, vor einigen Monaten war das noch deutlich interessanter.

                          Leupold ist eigentlich immer eine gute Wahl, bei Sportschützen sehr verbreitet ist das Leupold VX-3 8.5-25x50mm mit FineDuplex oder TargetDot. Gäbe es auch in D fast in deinem Preisrahmen: http://www.rs-waffen.de/shop/Optiken...ne-Duplex.html

                          gruss
                          blackys

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von blackys Beitrag anzeigen
                            Zielfernrohre aus USA ist unproblematisch, kostet halt i.d.R. ganz ordentlich Versand (>40$) und für Garantieansprüche ist ggf. wieder Versand über den Teich angesagt, wenn es hier keinen Servicepartner gibt bzw. dieser nur auf deutsche Garantiekarte arbeitet.

                            Ich habe mal ein ZF bei www.opticsplanet.com bestellt. Es fällt hier dann generell beim Zoll die Einfuhrumsatzsteuer (19%) an, weitere Zollgebühren wurden bei mir nicht fällig.

                            Muss man halt durchrechnen, ob sich das lohnt. Der Euro hat ja leider extrem an Wert verloren, vor einigen Monaten war das noch deutlich interessanter.

                            Leupold ist eigentlich immer eine gute Wahl, bei Sportschützen sehr verbreitet ist das Leupold VX-3 8.5-25x50mm mit FineDuplex oder TargetDot. Gäbe es auch in D fast in deinem Preisrahmen: http://www.rs-waffen.de/shop/Optiken...ne-Duplex.html

                            gruss
                            blackys
                            Das ist aber schon länger her. Optical Planet verschickt Leupold schon seit Jahren nicht mehr nach. De.
                            Der Euro hat auch nicht an Wert verloren,er wird nur künstlich niedrig gehalten. Weil er sonst bei ca. 1.6 wäre und das würde zur Zeit nicht gut sein sagen die die das machen. Aber insofern hast du recht. , bei praktischen 1.12 lohnt der Aufwand nicht.

                            Ich bin auch Leupold Fan. Aber nach den letzten 2 bestellten Nikon hat mir Nikon sehr gefallen. Da gibt es auch zu fast jedem Gegenstück ein passendes und die sind sehr klar und hell.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
                              Das ist aber schon länger her. Optical Planet verschickt Leupold schon seit Jahren nicht mehr nach. De.
                              Ach, ist ja interessant, ausgerechnet Leupold nicht? Andere Marken (auch amerikanische) verschicken die doch auch in letzter Zeit? Ist ja putzig! Allerdings ist auch gerade Leupold bei denen nicht soviel günstiger, dass sich das derzeit großartig lohnt.


                              gruss
                              blackys

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X