PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Optik für AR15 .223Rem, Rotpunkt oder 1-XFach

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Optik für AR15 .223Rem, Rotpunkt oder 1-XFach

    Hallo Forumsfreunde,

    auf meine neue AR15 soll neben einem Klappvisier eine zweite Optik montiert werden.
    Entweder ein Rotpunktvisier dem ich ggf. eine Lupe ( Magnifier ) 3fach oder 5 fach vorschalte, oder gleich ein Zielfernrohr mit der Möglichkeit es als Rotpunktvisier mit 1facher Vergrößerung zu nutzen.
    Oder den Zoom zu verwenden und dann über das Absehen zu zielen.

    Die Variante mit Rotpunktvisier kostet ca 250-400 € für das Rotpuktvisier und das Magnifier ca. nochmal 250-400 €.

    Die andere Varinate kann ja schnell jenseits 1600€ kosten. Das ist mir aber zuviel. Alternativ gibt es auch günstige Ausführungen, ZB.: Falke Zielfernrohr 1-8x26 Pro für ca. 700€.

    jetzt zu meinen Fragen:
    - Welche Konfiguration habt ihr auf Euren Waffen, Rotpunkt oder Fernrohr?
    -Welche Erfahrungen habt Ihr mit günstigen Zielfernrohren auf Eurem Gewehr im Kaliber .223rem oder grüßer?

    Ich freue mich auf Eure Infos
    Viele Grüße aus dem Hohen Norden

  • #2
    Gegenfrage:
    Was willst Du denn vordringlich damit schießen, welche Bewerbe?

    Beim Rotpunkt sitzt der Magnifier hinter dem Rotpunkt, also vor dem Auge des Schützen.
    D.h., dass der Punkt auch mitvergrößert wird.
    Auf 100m ist das fein, auf 300m wird es dann aber schon blöd.

    Wolltest Du eher Präzi schießen und das auf verschiedene Entfernungen, also z.B. auch 300m, würde ich Dir ein ZF mit feinem Absehen (kein jagdliches) und Parallaxverstellung empfehlen.

    Für dynamisch eher zum Red Dot mit Magnifier oder, aber zum ZF mit RedDot als Offset.
    Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

    Kommentar


    • #3
      Die andere Varinate kann ja schnell jenseits 1600€ kosten. Das ist mir aber zuviel. Alternativ gibt es auch günstige Ausführungen, ZB.: Falke Zielfernrohr 1-8x26 Pro für ca. 700€.




      Moin , schau dir doch mal das Vortex 1-8x24 Strike Eagle an . Im Angebot bei R. Optik
      489 Euro incl. Original Vortex Cantilever Schiene . Ich hab es auf meiner SL8 verbaut
      und bin sehr zufrieden .

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
        Gegenfrage:
        Was willst Du denn vordringlich damit schießen, welche Bewerbe?

        Beim Rotpunkt sitzt der Magnifier hinter dem Rotpunkt, also vor dem Auge des Schützen.
        D.h., dass der Punkt auch mitvergrößert wird.
        Auf 100m ist das fein, auf 300m wird es dann aber schon blöd.

        Wolltest Du eher Präzi schießen und das auf verschiedene Entfernungen, also z.B. auch 300m, würde ich Dir ein ZF mit feinem Absehen (kein jagdliches) und Parallaxverstellung empfehlen.

        Für dynamisch eher zum Red Dot mit Magnifier oder, aber zum ZF mit RedDot als Offset.
        Ich werde vornehmlich auf 50m Präzisionsschießen ( BDMP ) durchführen. Mit einer leichten Vergrößerung Und einem Absehen in der ersten Bildebene ( Das Absehen vergrößert sich dann beim Zoom auch ) stelle ich mir vor daß das Ziel klarer zu sehen ist und ich besser und genauer treffe.

        Ein paar mal im Jahr möchte ich auch mal auf 100m und mehr schießen gehen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von ernst55 Beitrag anzeigen
          Die andere Varinate kann ja schnell jenseits 1600€ kosten. Das ist mir aber zuviel. Alternativ gibt es auch günstige Ausführungen, ZB.: Falke Zielfernrohr 1-8x26 Pro für ca. 700€.




          Moin , schau dir doch mal das Vortex 1-8x24 Strike Eagle an . Im Angebot bei R. Optik
          489 Euro incl. Original Vortex Cantilever Schiene . Ich hab es auf meiner SL8 verbaut
          und bin sehr zufrieden .
          Moin, das Vortex hört sich gut an . Auch weil es Vorhaltemarken für das Kaliber.223 im Absehen hat. Welche Diziplinen schießt Du mit Deiner SL8. Warum nutzt Du nicht das originale 3 Fach ZF von dem Gewehr?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Rettungsschirm Beitrag anzeigen
            Moin, das Vortex hört sich gut an . Auch weil es Vorhaltemarken für das Kaliber.223 im Absehen hat. Welche Diziplinen schießt Du mit Deiner SL8. Warum nutzt Du nicht das originale 3 Fach ZF von dem Gewehr?
            Nutzung jagdlich und sportlich . Präzisionsschiessen 50 ,100 m BDS .Gelegentlich auch
            300 m . Bei 300 m sind aber keine sehr guten Ergebnisse erreichbar .
            50 m letze Woche 200 Ringe von 200 . 100 m 195 Ringe von 200 . Deutlich bessere Ergebnisse als mit 3 x Bering . ( Dieses ist nun auf meiner Mini 14 verbaut worden )
            Mit dem originalen ZF komme ich nicht klar .

            Kommentar


            • #7
              Ich hatte noch nie ein ZF mit Drop-Down-Reticle.

              Der tatsächliche Geschossfall ist ja von einigen Faktoren abhängig, von der Abgangsgeschwindigkeit, dem BC, dem Luftdruck, ob Jungfrauen anwesend sind ...

              Nee, im Ernst, es gibt ja nicht die eine Flugbahn für das eine Kaliber.

              Auf 100m mag das ja egal sein, aber bei 300m und mehr?!

              Wer hier hat da echte Erfahrungen mit gemacht?
              Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

              Kommentar


              • #8
                Hab auch das Vortex 1-8×24, bin sehr zufrieden. Auf 100m vollig ok und 50m laufender Keiler macht mit 1facher Vergrößerung richtig Spaß. 300m geht auch noch, aber da ist die scheibe schon recht klein.
                oderint dum metuant

                Kommentar


                • #9
                  Hat das Vortex eine Parallaxeverstellung?

                  Weil falls nicht sind die ZFs standardmäßig auf 100 yards oder Meter parallaxefrei, und dann wird schießen auf 300m schon zur Kraftanstrengung für´s Auge.

                  Ich bin danach immer fix und alle.
                  Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sealord37 Beitrag anzeigen
                    Hab auch das Vortex 1-8×24, bin sehr zufrieden. Auf 100m vollig ok und 50m laufender Keiler macht mit 1facher Vergrößerung richtig Spaß. 300m geht auch noch, aber da ist die scheibe schon recht klein.
                    Alles RICHTIG. Auf 300 m Vortex Strike Eagle 1-8 mit guter 223 Jagdmunition und
                    auf 100 m eingeschossen , geht das einigermaßen mit der 300 er Markierung. Mit IMI
                    gar nicht . Streukreis gewaltig . Hornady zumindest im 15 cm Kreis . Das Ziel
                    ist auch mit 8 fach zu klein . Bei Wettbewerben nehme ich dann halt ne 30-06 Mit entsp.
                    Zielfernrohr . So oft habe ich auch keinen 300 m Stand zur Verfügung , da der nächste
                    für mich nutzbare 200 km entfernt liegt .
                    Sealord, stimmt ... Ich finde das Vortex 1-8 so gut das ich nun auch noch ein Spitfire
                    3x gekauft habe .Dieses kommt dann auf meine kurze AR 15 .

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Sealord37 Beitrag anzeigen
                      Hab auch das Vortex 1-8×24, bin sehr zufrieden. Auf 100m vollig ok und 50m laufender Keiler macht mit 1facher Vergrößerung richtig Spaß. 300m geht auch noch, aber da ist die scheibe schon recht klein.
                      Hallo Sealord,
                      wenn Du das Visier mit einfacher Vergrößerung nutzt ( z.B.: Laufender Keiler ) zielst Du dann mit beiden geöffneten Augen und kannst Du das Ziel so schnell aufnehmen wie mit einem normalen Rotpunktvisier?

                      Kommentar


                      • #12
                        Also meine Erfahrung ist ein rotpunkt schneller. Beim drückjagdglas muss man mehr auf die paralaxe achten und hat einen Rand ums Sichtfeld.

                        Schießen mit beiden Augen offen, bei einfacher vergrößerung.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Mossi8840 Beitrag anzeigen
                          Also meine Erfahrung ist ein rotpunkt schneller. Beim drückjagdglas muss man mehr auf die paralaxe achten und hat einen Rand ums Sichtfeld.

                          Schießen mit beiden Augen offen, bei einfacher vergrößerung.
                          Völlig richtig . Aber Übung macht den Meister . Anschlag sofort in der richtigen Stellung
                          und dann passt das sofort . Du hast natürlich vollkommen recht . Bei einer Drückjagd
                          auf kurze Entfernungen ist einfacher Rotpunkt oder normale Visierung ( z.B 12/76 Slug
                          Flinte nur Visierschiene / Korn wesentlich schneller .

                          Kommentar


                          • #14
                            @Ernst due 300er Marke im ZF haut in etwa hun, wenn du auf 50/200 eingeschossen hast, da die Markierungen allerding auf Yard geeicht sind, passt es auch nur ungefähr. Bei einen zero von 100m hast du mit der 300er Marke nen gewaltigen Tiefschuss. Besser geht das ganze, wenn du den Punkt auf die 300 einschleßt u,d dir die Klicks fürs nachste mal merkst. Bei 300m mit der kleinen Mun ist eh so ne Sache, ist dann auch Wetterempfindlich.
                            Was die fehlende Paralaxeverstellung betrifft, auf so große Entfernung musst du eh sehr gerade ins Glas gucken, daher bin ich mir nicht sicher, ob das überhaupt einen Unterschied macht.

                            @Rettungsschirm
                            Ich hab beide Augen offen, geht prima. Treffe sogar mit Kappe über dem Objektiv. Vergleichbar mit Rotpunkt, wobei es da ja auch Unterschiede gibt was das Sichtfeld betrifft.

                            Fazit: bin sehr zufrieden, die vielen Entfernungsmarken sind meiner Meinung nach aber nicht unbedingt nötig
                            oderint dum metuant

                            Kommentar


                            • #15
                              Hi Sealord,
                              hast Du mal mit einem ZF mit Parallaxverstellung auf 300m oder mehr geschossen?

                              Wenn Du die Gelegenheit hast, vergleiche einmal direkt, Du wirst Dich wundern.
                              Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X