PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DF mit Laser-Entfernungsmesser: Zeiss vs. Steiner vs. Leica vs. Swarovski

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DF mit Laser-Entfernungsmesser: Zeiss vs. Steiner vs. Leica vs. Swarovski

    Ich mach grad den Jagdschein und bin auf der Suche nach einem bezahlbaren DF mit Laserentfernungsmesser. Zwingende Voraussetzung 10fache Vergrößerung, mit Objektivdurchmesser 50mm oder größer. Da bleiben nur das Zeiss 10x56 T RF

    http://www.orniwelt.de/products/Fern...0x56-T-RF.html

    mit über 2500€ oder das

    Steiner 10x50 LRF mit 1800-2000€

    http://www.lk-shop.com/index.php?pag...mart&Itemid=64

    übrig. Letzteres ist deutlich preiswerter. Kann jemand etwas zu dem Glas/den Gläsern sagen, wenn ja was? Wie schneiden die anderen beiden großen Marken wie Leica oder Swarovki ab, die ja mit ihren Premium-Produkten in ähnlichen Bereichen liegen wie Zeiss?
    Zuletzt geändert von Maschinenmensch; 02.05.2013, 16:02.

  • #2
    Ist ein Haufen Holz nur für das Glas.

    Ist aber kein Thema, wenn Du es Dir leisten kannst und willst dann gibt es keine Alternative.
    Kenn ich gut.

    Aber bitte erlaube mir trotzdem eine Frage, grade auch weil Du ja den Preis nicht außer acht lässt.
    Wofür brauchst Du es?

    Die normalen Schießentfernungen hierzulande für Jäger sind, was man so liest, um die 50m.
    150m sind wohl schon die Ausnahme und das auch nur im Ansitz.

    Was ich damit sagen will, diese Entfernungen sind ohne Probs mit ein und demselben Haltepunkt locker abzudecken.
    Ob jetzt 2cm hoch oder runter dürfte doch egal sein.

    Oder willst Du im Ausland (Gebirge, Afrika, usw.) jagen gehen?


    P.S.:
    Deine beiden Links gehen bei mir nicht auf...?
    Zuletzt geändert von Lichtgestalt; 02.05.2013, 09:12.
    Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

    Kommentar


    • #3
      Der LRF im Fernglas ist derzeit Stand der Technik. Natürlich geht es "ohne" auch, aber wenn ich schon fast 2k€ für ein Fernglas ausgebe, warum nicht gleich mit LRF und bin dann auch für weitere Schüsse bzw. Situationen in fremden Revieren, wo ich nicht jeden Stein kenne gerüstet. Außerdem verschätzt man sich recht schnell um 50 oder mehr Meter, wenn das Ziel die Kammer eines Kitzes ist dann ist man mit der Schützenstreuung oft schon nicht mehr im "Leben". Klar was ich meine?

      Kommentar


      • #4
        Ja, natürlich und ich will Dir da ja auch gar keine Vorschriften machen, teile nur meine Gedanken mit.

        Warum dann aber nicht gleich ein ZF mit Entfernungsmesser?
        Ist doch einfach und schneller, oder hab ich wieder etwas nicht verstanden?
        Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

        Kommentar


        • #5
          Richtig Maschinenmensch!

          Beim Fernglas darf man nicht sparen, kauft man sonst 2-mal.

          Ist super wichtig zum ansprechen, in der Dämmerung oder nachts

          beim Ansitz.

          Ich selber hab ein Leica Geovid 8*56 mit Laserentfernungsmesser und

          bin sehr zufrieden damit.

          Gruß

          Thomas
          Was gefällt sollte man kaufen, sonst bereut man es später!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
            Ja, natürlich und ich will Dir da ja auch gar keine Vorschriften machen, teile nur meine Gedanken mit.

            Warum dann aber nicht gleich ein ZF mit Entfernungsmesser?
            Ist doch einfach und schneller, oder hab ich wieder etwas nicht verstanden?
            Kein Stress!

            Keine Ahnung warum sich ZF mit LRF noch nicht besser durchgesetzt haben. Vielleicht ist es jagdlich nicht so toll, immer gleich die Waffe auf ein Objekt richten zu müssen, wenn man nur wissen will wie weit es entfernt ist. Oder die Jäger trauen der Elektronik nicht zu den Rückstoß zu verkraften, vielleicht geht das ganze dann doch zu sehr in die Richtung des "Zielcomputers", der dann als unwaidmännisch gesehen wird. Ich weiß es ehrlich nicht.

            Kommentar


            • #7
              Ja, ZF gibt es ja gleich mit automatischer Haltepunktverlagerung (roter Punkt der wandert).
              Einfacher geht es nicht mehr.
              Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

              Kommentar


              • #8
                Naja, ein Grund ist offensichtlich: Nutzt man mehr als eine Büchse, müsste man sich mindestens zwei der sehr teuren Zielfernrohre (über 3000€) kaufen. Das DF kann man immer mit dabei haben.

                Kommentar


                • #9
                  Mit dem Fernglas kann mann wesentlich besser Wild ansprechen(ist sehr

                  wichtig z. B. ist es der richtige Bock kleine Details machen es aus),

                  das funktioniert über ´s ZF lange nicht so gut.
                  Was gefällt sollte man kaufen, sonst bereut man es später!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X