PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spektiv auf 25 Meter?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spektiv auf 25 Meter?

    Hallo Leute

    da ich nun ernsthaft mit dem Pistolenschießen auf 25m beginnen werde sehe ich es als notwendig an mir Gedanken über die Scheibenbeobachtung zu machen. Es erscheint mir praktikabel mir ein handliches Spektiv mit nicht übertriebener Vergrößerung anzuschaffen. Oder hat jemand einen besseren Vorschlag?

    Im Falle eines Spektivs stellen sich natürlich ein paar Fragen:
    -welche Vergrößerung ist auf diese kurze Distanz sinnvoll?
    -macht es einen wesentlichen Unterschied ob Schräg- oder Geradeeinblick?
    -was wird (außer einem Stativ falls nicht mitgeliefert) noch an Zubehör benötigt?

    Konkrete Empfehlungen welches Gerät geeignet ist nehme ich natürlich gerne an. Meine Vorgaben dafür sind:
    -Länge unter 40cm
    -Preis unter 100€
    -Markennamen sind mir egal

    Für verwertbaren Input bedanke ich mich im Voraus.
    Denken ist Glückssache...viele Menschen sind leider ständig vom Pech verfolgt.

  • #2
    Hallo auch,

    ich verwende ein Spektiv mit Schrägeinblick (alles andere ist für Kurzwaffe Mist!) in 18-36x50. Bei 18-facher Vergrößerung wird etwa der 6er Ring komplett abgebildet. 15-fach oder weniger wären daher auch nicht schlecht (bei Kurzwaffe! Auf dem 100m Stand brauchst du mit 18-fach nicht ankommen). Mehr Vergrößerung muss auf 25m echt nicht sein, es sein denn du interessierst dich für die Franzen des Lochs. Günstige Spektive mit Schrägeinblick gibt es bei egun/ebay. Je nach Stand empfiehlt sich noch ein Stativ bzw. eine Schraubklemme mit Verlängerung.

    Grüße
    mbsoldier

    Kommentar


    • #3
      Hi Disaterpiece

      Zu erstens :
      Mindestens eine 15-45 fache Vergrößerung und ein 60mm Objektiv wäre sinnvoll, damit Du auch eine gute Lichtausbeute bei Indoorständen hast.

      Zu zweitens :
      Ich würde einen Schrängeinblick empfehlen. Da Du ja Kurzwaffe schießen willst und man das in der Regel im stehen macht. So brauchst Du das Spektiv nicht vor Dir zu plazieren sondern es kann quasi neben Dir stehen und Du kannst nach dem Absetzen der Waffe seitlich ins Spektiv blicken.

      Zu drittens :
      Grundsätzlich wird bei Spektiven ein Tischstativ mitgeliefert. Dieses eignet sich nur dann, wenn Du eine ausreichend hohe Ablage vor Dir hast auf das Du es abstellen kannst oder wenn Du im liegen schiesst. Du solltest also ein stabiles aber kompaktes Dreibeinstativ zusätzlich kaufen.

      Ergänzend :
      Weiterhin würde ich Dir empfehlen ein Spektiv mit Gummierung zu wählen. Das bedeutet, dass das Spektiv komplett mit einer 3-5mm starken Gummischicht ummantelt ist. So ist es etwas stoßsicherer und natürlich auch kratzunanfälliger.

      Wenn Du nach diesen Maßstäben auswählst, wirst Du in der richtigen Preisklasse etwas vernüftiges finden. Bei Gebrauchtkauf wäre ich immer etwas vorsichtig, da das Objektiv verkratzt oder die Mineralschicht beschädigt sein könnte. Bei Neukauf und verantwortlichem Umgang nebst richtiger Pflege geht ein Spektiv, auch LowBudget, ein Leben lang mit.

      Viel Spaß bei der Auswahl

      Gruß
      J.W.
      Gruß
      J.W.
      Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
      und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
      J.W.

      Kommentar


      • #4
        für 25m benutze ich und viele viele andere auch dies hier

        und das reicht würde ich immer wieder kaufen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von sunnygun Beitrag anzeigen
          für 25m benutze ich und viele viele andere auch dies hier

          und das reicht würde ich immer wieder kaufen
          Habe auch so ein Teil, es reicht für 25m aus und hat nicht viel Geld gekostet. Wobei man ganz klar sagen muss, dass es sich nicht mit höherpreisigen Spektiven messen kann. Wenn ich .22er auf einem Indoor-Stand schieße und die Beleuchtung nicht so gut ist, dann tue ich mich persönlich schon schwer damit. Tagsüber auf Außenständen bzw. wenn die Beleuchtung auf dem Stand passt, habe ich keinerlei Probleme damit.

          Gruß

          Michael
          sigpic

          “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

          Kommentar


          • #6
            @sunny und Michael:

            Danke für den Tipp. Das Teil klingt ziemlich vernünftig.
            Aber taugt denn dieser mitgelieferte Handgriff was oder kommt man nicht um den Kauf eines Stativs herum?
            Denken ist Glückssache...viele Menschen sind leider ständig vom Pech verfolgt.

            Kommentar


            • #7
              Stativ braucht man schon

              Kommentar


              • #8
                Ich nutzte dieses hier, kann ich nur empfehlen. Ist leicht, kompakt und hatte so um die 100€ neu gekostet!

                Spielt zwar nicht in der obersten Liga, aber damals war das Budget beschränkt

                Zu einem Statif kann ich auch nur anraten!!

                Anarore

                Kommentar

                Lädt...
                X