GunCoreHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Helikon Tex Jacken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Helikon Tex Jacken

    Zu Weihnachten will ich mir eine neue Schiessstand Jacke gönnen. Da ich bei den Preisen von 5.11 oder Tasmanian Tiger Schnappatmung bekommen hab, hab ich mir mal die Helikon Jacken angeschaut. Auf den ersten Blick scheinen die Helikon Jacken fast identisch mit den teuren Modellen von TT oder 5.11, nur fürs halbe Geld. Da ich bisher noch keine "Tacticool Jacke" besitze mal ein paar Fragen an die Gemeinde, bevor ich mich später Ärger oder Umtauschen muss...

    1. Frage Softshell oder Fleece?

    Ich tendiere zur Softshell, die kann ich auch bei schlechterem Wetter draussen tragen.

    2. Die Helikon Jacken sollen lt. Waffenkultur Test etwas größer ausfallen. Hat die jemand im Gebrauch und kann mir nen Schätzwert geben? Normal trage ich XL, wobei bei 1,95m die Ärmellänge meist problematisch ist

    Ins Auge gefasst habe ich die:

    HELIKON TEX COMMANDER

    Helikon US GUNFIGHTER

    Die kleine Version der Gunfighter: HELIKON TEX TROOPER LIGHTWEIGHT

    Oder als reine Softshell die Helikon Liberty Heavy

    Hat jemand schonmal die Hosen in der Hand gehabt?

    Wäre echt super, wenn die Helikon Sachen schon jemand Live in der Hand gehabt hat. Ich finde hier in der Nähe keinen Shop wo ich mir die ansehen kann!
    Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

    Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

  • #2
    Mit Fleece Erfahrungen kann ich dienen, habe auch mal was dazu geschrieben.

    http://www.waffen-welt.de/showthread.php?t=2969

    Habe beide Jacken nach- wie vor in Verwendung und bin vollends zufrieden! Kollegen vom IPSC haben sowohl Fleece, als auch Softshell Modelle von Helikon Tex, habe noch von keinem auch nur ein schlechtes Wort dazu gehört.

    Die Fleece Jacken fallen generell groß aus, das kann ich bestätigen, zu den Softshell kann ich mangels Erfahrung leider nichts sagen.

    Gruß

    Michael
    sigpic

    “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

    Kommentar


    • #3
      Klasse! Den Bericht hatte ich schon wieder vollkommen verdrängt! Aber wenn Du die Jacken immer noch nutzt, ich weiss ja das Du Deine Ausrüstung nicht schonst , werd ich die Softshell einfach mal bestellen.

      Wie fällt denn die Ärmellänge im Vergleich zur allgm. Größe aus? Sind die Ärmel auch entsprechend länger? Bringt ja nix, wenn die Jacke passt aber die Ärmel zu kurz sind...
      Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

      Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

      Kommentar


      • #4
        Ich sage mal so, mir würde die Patriot auch in Größe „M“ passen, aber ich mag es nicht, wenn eine Jacke total eng anliegt. Kollege Fleischi ist ja ein paar cm größer als ich und hat ansonsten in etwa meine Statur, er hat die Jacke in „M“ genommen, weil er es generell nicht mag, wenn die Klamotten zu viel Luft haben. Ich bin mit meinen Jacken in Größe „L“ absolut zufrieden, habe ausreichend Bewegungsfreiheit und kann auch zwei Pullover drunter tragen, ohne dass es eng werden würde. Bei den Ärmeln ist (wieder auf das Fleece Modell bezogen!) auf jeden Fall Luft nach oben, dank Gummi- / Klettverschlüssen, kann man diese auch so auf die Armlänge einstellen, dass sie nicht überstehen.

        Ich komme heute leider nicht zum Training, ansonsten hätte ich mal meinen Kumpel Patrick fragen können, er hat die „Gunfighter“ Softshell Jacke von Helikon, neulich hatten wir uns mal kurz darüber unterhalten, weil mir das Teil optisch sehr gut gefällt. Nach Größe und Co. habe ich leider nicht gefragt, aber er hat erzählt, dass er mit dem Kauf sehr zufrieden ist. Es gibt aber sicher noch weitere User, die eventuell etwas dazu schreiben können, warten wir mal ab.

        Ansonsten: Bestell dir die Jacke einfach und wenn sie nicht passen sollte, hast du ja 14 Tage die Möglichkeit zum Umtausch. Ein Ladengeschäft in der Nähe zu finden, ist immer so eine Sache. Mittlerweile werden die Helikon Sachen ja auch von den großen Versendern, wie Recon oder ASMC, angeboten. Generell kann ich nach meinen Erfahrungen den Anbieter „Camostore“ empfehlen, wie ich schon im anderen Beitrag geschrieben hatte. Der Anbieter aus Berlin, den ich ausdrücklich nicht empfohlen hätte, hat mittlerweile kein Helikon Tex mehr im Programm…

        Gruß

        Michael
        sigpic

        “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

        Kommentar


        • #5
          Ich habe die Gunfighter (auch von Camostore). Qualität und Leistung der Jacke sind super. Die Größe ist passend (ich trage L und die Helikon passt perfekt).

          Falls Du noch eine Hose suchst: die UTP ist mE die wohl beste (derartige) Hose.

          Kommentar


          • #6
            Hmm... ASMC hat Helikon nicht im Programm, Cammoshop + Recon haben die leider nicht auf Lager.

            Ich versuch mein Glück mal bei Camelback von Ebay... Von den Bewertungen sieht der nicht schlecht aus!
            Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

            Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MrSheepy Beitrag anzeigen
              Hmm... ASMC hat Helikon nicht im Programm, Cammoshop + Recon haben die leider nicht auf Lager.

              Ich versuch mein Glück mal bei Camelback von Ebay... Von den Bewertungen sieht der nicht schlecht aus!
              Ok, Sorry wegen ASMC, dann hatte ich das falsch in Erinnerung!

              Gruß

              Michael
              sigpic

              “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

              Kommentar


              • #8
                Nachtrag: Die UTP eignet sich meiner Meinung weniger für den RO-Bereich, weil bei den klassisch geschnittenen (BDU) Hosen die Seitentasche weiter ist und "mal eben schnell" Gegenstände aufnehmen kann. Die UTP hat andere Seitentaschen, die dem Schnitt folgen und so sieht die Hose nicht militärisch aus -eher wie eine Outdoor-Hose a la FR etc.. Bei der UTP merkt man aufgrund des Schnittes nur flache Gegenstände (Geldbörse, Smartphone, Magazine) beim Tragen nicht. Taschenlampen etc fliegen einem zwar nicht um die Beine, wie bei den BDUs, aber drücken doch uU stark ins Bein.

                Als Schütze trage ich die UTP wegen der weiten Kniepartie gerne beim IPSC (da verschwinden auch Kneepads unsichtbar drunter).

                Kommentar


                • #9
                  Habe die Hose in Flecktarn zur BW-Uniform beim Dienstschießen,
                  die Beintaschen mit der einseitigen Fixierung des Deckels und dem nur teilweise abdeckenden Klett sind zunächst gewöhnungsbedürftig, aber sie "verlieren nichts".

                  Einige Details, wie die zusätzlichen Taschen zwischen Einschub- u. Beintasche sind pfiffig, nett fürs Handy oder das EDC-Knife.
                  Dazu gibt es noch die extra-Tasche an der rechten Wade und allgemein Hosentaschen, die diesen Namen auch verdient haben. Man kann die Arme fast bis zum Ellenbogen reinstecken.

                  Kleines Manko: an einer Gürtellasche ( sind satte 45mm breit!) hat recht schnell die Naht aufgegeben, aber in sich kein großer Schaden, hab ja noch mein BW-Nähzeug.

                  Die Beinabschlüße mit den etwas breiteren Schnüren sind super, die ersten, die tatsächlich die Hose über den Stiefeln halten können.

                  Ich bin abweichend von dkp3011 jedoch nicht der Meinung, daß die Hosen zivil erscheinen, außer, man wählt eine friedliche Farbe, wie Pink oder Bleu ...

                  tarnfarbene Grüße
                  vom Gunner
                  Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                  Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                  I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe mir vor kurzem auch die Gunfighter-Softshell gekauft und bin begeistert. Zugegeben, ich hatte noch nicht viele Gelegenheiten sie zu tragen, aber ich kann trotzdem sagen, dass sie qualitiativ sicher besser als 5.11 und wahrscheinlich auch gleichwertig mit Tasmanian Tiger ist.
                    Evtl. würde man bei sehr starker Beanspruchung Unterschiede feststellen, aber Hand aufs Herz, das kommt bei den Meisten wahrscheinlich selten bis nie vor.
                    Ich habe einige Stücke von TT, was mich bei allen etwas stört sind die überlangen Kragen und vorallem Ärmel (ohne Abschluss). Gerade beim Schiessen ist das z.T. sehr nervig.
                    Bei der Gunfigher-Jacke hat man einen hochwertigen Abschluss. Zudem sind die Taschen etwas höher platziert und auch zugänglich wenn man z.B. einen Waffengurt trägt. Weiter ist die Kapuze sehr angenehm zu tragen und rutscht nicht ins Gesicht. Ich kann sie dir also nur weiterempfehlen

                    EDIT: Ich habe meine von Recon Company, das klappt immer problemlos.

                    Kommentar


                    • #11
                      Servus,

                      ich bin auch stolzer Besitzer von 3 Helikon Jacken seit ca. 2. Jahren.

                      Diese trage ich dienstlich sowie auch privat.

                      1x LIBERTY COYOTE
                      1xTROOPER LIGHTWEIGHT
                      1x APCU Level V FLECKTARN

                      Die Jacken sind sehr gut.

                      Das Preis- Leistungsverhältnis ist i.O.

                      Mann sollte aber die Jacken von OA Oberland Gear nicht außer Acht lassen.

                      Hiervon habe ich die Softshell Jacke und bin einfach nur begeistert.

                      Gruß

                      sniper
                      HONOR.
                      AS A WAY OF LIFE!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
                        Ich bin abweichend von dkp3011 jedoch nicht der Meinung, daß die Hosen zivil erscheinen, außer, man wählt eine friedliche Farbe, wie Pink oder Bleu ...
                        Was wohl daran liegt, dass Du keine UTP hast

                        Eine UTP hat keine Beinabschlüsse, keine Tasche auf der Wade, die Seitentaschen sind schräg eingelassen (nicht aufgesetzt) und mit Reissverschluss zu schließen.

                        Die Hose soll eben gerade zivil aussehen ohne Funktionalität einzubüßen.

                        Mitgeliefert wird (jedenfalls war es bei mir so -als Zugabe) ein "Ausrüstungsgürtel", dessen Kunststoffverschluss bei mir bereits nach 3 Wochen brach.

                        Kommentar


                        • #13
                          Alles zu spät! Bestellt...

                          Ich hab jetzt die Commander in XL genommen. Die Softshells sollen von der Größe identisch den Normalen sein, nur die Fleece Jacken fallen größer aus. Mal abwarten ob das auch stimmt...

                          Dazugekommen sind jetzt SFU Hosen in L (Long) dürfte bei Jeans Gr. 34/36 wohl hinhaun... Einmal Coyote und einmal Schwarz, für die festlichen Anlässe
                          Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

                          Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

                          Kommentar


                          • #14
                            Wo Ihr grad über Fleece Jacken sprecht, hat einer von Euch schon mal was von "Propper" gehört? Ist eine US Marke. Im Speziellen meine ich diese Jacke:

                            http://www.epropper.com/p-52-gen-iii-fleece-liner.aspx

                            Die gibts auch in schwarz. Hab ich grad beim Stöbern entdeckt.
                            Taugt die was? Die US Soldaten rennen bei uns mit so einer grünen bei uns rum. Könnte diese sein.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mona Beitrag anzeigen
                              Die gibts auch in schwarz. Hab ich grad beim Stöbern entdeckt.
                              Taugt die was? Die US Soldaten rennen bei uns mit so einer grünen bei uns rum. Könnte diese sein.
                              Ich dachte, die tragen die orig. SPEAR Fleece Jackets von Polartec? Die von Propper ist allerdings auch aus dem Polartec-Material.
                              Optisch gefällt sie mir. In Schwarz würde ich die nehmen, wenn es sie hier für den Preis geben würde

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X