PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mauser 1910 chrome ??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mauser 1910 chrome ??

    Hallo

    Ich hab diese Waffe entdeckt, da es etwas ausergewöhnliches ist, spiele ich mit dem Gedanken diese zu kaufen. Was denkt ihr? Ich frag mich ob das verchromen früher überhaupt üblich und möglich war? Oder ist das später erfolgt, dann wäre es nicht authentisch......

    Schaut doch mal und lasst mich wissen was ihr denkt:

    http://www.waffenboerse.ch/gebraucht...7-65-kurz.html

    Grüsse
    Phosphorester

  • #2
    ??? Ich denke nicht, das sie "original" verchromt ist ! Verchromen kam doch erst nach dem WWII in Mode.

    Kommentar


    • #3
      Da wurde nach dem Entrosten alles nachträglich verchromt. Die tiefen Närbchen sieht man auf den Bildern. Die Griffschalen sind auch total verunstaltet worden.
      "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
      Peter Ustinov

      Kommentar


      • #4
        Von dieser Waffe gab es eine kleine Anzahl die ab Werk vernickelt waren.
        Nickel wird aber im Laufe der langen Jahre etwas gelblich.
        Wenn Original wäre der Preis aber bestimmt höher.
        Ich denke auch das diese nachträglich bearbeitet worden ist.
        Was ich aber nicht genau weiß: Wenn nachträglich verchromt wird, wie ist es dann mit der Schrift? Die bleibt doch nicht so gestochen scharf wie auf den Bildern zu sehen ist oder?
        "Es bringt einen nicht weiter, sich aus Angst vor dem Tod zu erschießen "

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Zimmermann Beitrag anzeigen
          Wenn nachträglich verchromt wird, wie ist es dann mit der Schrift? Die bleibt doch nicht so gestochen scharf wie auf den Bildern zu sehen ist oder?
          Wenn etwas hartverchromt wird, dann sollte die Schrift auf jeden Fall etwas verschwommen sein. Auf den Bildern erkenne ich stellenweise einen leichten Rotstich. Das sollte ein deutlicher Hinweis auf eine galvanische Verchromung sein, da eine Kupferschicht als Grundierung aufgebracht wird, die hervor scheint, wenn die Chromschicht deutlich berieben ist.
          "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
          Peter Ustinov

          Kommentar


          • #6
            Ich hab nochmal ein wenig geschaut: Bei Hermann- Historica ging eine 1914er Post War vernickelt inkl. Tasche und zwei Magazinen für 320 € weg.

            Also, die verchromte ist zwar ein früheres Baujahr aber eben nachträglich überarbeitet. Die Griffschalen gehn ja mal garnicht, dazu kommt: Keine Kaliberangabe, wobei ich nicht genau weiß ob das bei den frühen Baujahren üblich war.
            Ich für meinen Teil finde das Teil überteuert.
            Ein Indiz noch: Ist das Magazin auch verchromt?
            "Es bringt einen nicht weiter, sich aus Angst vor dem Tod zu erschießen "

            Kommentar


            • #7
              Hallo

              Vielen Danke für eure Meinung, ich werde dann die Finger davon lassen.

              Grüsse
              Phosphorester

              Kommentar

              Lädt...
              X