GunCoreHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Quickload: Suche Mündungsgasdruck 9x19mm

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Quickload: Suche Mündungsgasdruck 9x19mm

    Hallo,
    wie der Titel es verrät, suche ich jemanden, der mir folgende Daten aus Quickload ziehen kann:

    Mündungsgasdruck bei 4,5 Zoll Lauflänge für die üblichen Laborierungen (Fabrikmunition) mit 115gr, 124gr und 147gr Geschossgewicht.

    Ein Screenshot von den Druckverlaufskurven wäre noch besser.

    Vielen Dank im Voraus
    Zuletzt geändert von Technikstudent; 06.06.2015, 21:45.

  • #2
    Find ich nicht gut.

    Das Programm kann man kaufen, der Entwickler hat das verdient

    Kommentar


    • #3
      Ich hab meinen Namen nicht umsonst gewählt. Wenn ich mal eben 140€ hätte, würde ich es kaufen. Als ehemaliger Student wird der Entwickler das sicher nachvollziehen können.

      Kommentar


      • #4
        Ich weiß zwar nicht was du vorhast, aber in Quickload gibt es keine Fabrikladungen.
        Zumal das je nach Hersteller der Munition sowieso anders ist, und die Hersteller das nicht offenlegen.
        Ist ja nicht so als ob es keine andere Möglichkeiten gibt als Quickload, Herr Student...

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Thomas223 Beitrag anzeigen
          Ist ja nicht so als ob es keine andere Möglichkeiten gibt als Quickload, Herr Student...
          Erleuchte mich.

          Kommentar


          • #6
            Die Fabrikladungen der Hersteller lassen sich mit QL nicht ermitteln, da wir die Komponenten (Pulver, ZH) nicht kennen.

            Brauchst Du es für eine Studie?
            Vlt. sind die Hersteller ja gar nicht abgeneigt, sie Dir zu geben?
            Frag doch mal an, hast Du bestimmte auf der Liste?

            Ich könnte Dir Mündungsgasdrücke meiner Laborierungen für diese Geschosse (lt. QL) nennen, wenn es eine Hilfe wäre.

            Fabrikladungen bringen aus diesen Lauflängen einen PF von um die 135.
            Da könnt ich Dir was brömeln.

            @All:
            Er fragt nach dem Mündungsgasdruck, nicht nach Ladedaten etc..

            Selbstverständlich soll Herr Brömel den Lohn seiner Arbeit bekommen, aber was soll er denn mit dem Mündungsgasdruck anfangen, was Herr Brömel schaden könnte?

            Vlt. beruhigen wir uns etwas, und fragen einen Interessierten, wie wir ihm helfen können, ja?
            "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
            (Prof. Max Otte)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Technikstudent Beitrag anzeigen
              Erleuchte mich.
              anklicken -> http://lmgtfy.com/?q=muzzle+pressure+9mm
              Dann auf Bilder, und über die vielen schönen Schaubilder freuen.

              Ich lese da ca. 5000 psi raus.
              Hängt natürlich von der Laborierung ab, sollte aber als Anhaltspunkt ausreichen. Mit Quickload wäre es auch nur grob geschätzt.

              Kommentar


              • #8
                @Lichtgestalt:
                Dann rechne du ihm doch die Mündungsdrücke aller möglichen Laborierungen aus, wenn du zuviel Zeit hast, wenn du verstehst...

                BTW, wie lief die LM bei dir?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                  Brauchst Du es für eine Studie?
                  Ja! Versuche mich an der Simulation des Abgangs für die Optimierung von Mündungsbremsen, Feuer- und Schalldämpfern.

                  Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                  Vlt. sind die Hersteller ja gar nicht abgeneigt, sie Dir zu geben?
                  Frag doch mal an, hast Du bestimmte auf der Liste?
                  Nein keine Bestimmten. Ich dachte die üblichen Ladungen speziell bei 115 gr und 124 gr variiren nicht so stark.

                  Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                  Ich könnte Dir Mündungsgasdrücke meiner Laborierungen für diese Geschosse (lt. QL) nennen, wenn es eine Hilfe wäre.
                  Das wäre sehr nett.

                  Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                  Vlt. beruhigen wir uns etwas, und fragen einen Interessierten, wie wir ihm helfen können, ja?
                  Ja, bitte.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Thomas223 Beitrag anzeigen
                    BTW, wie lief die LM bei dir?
                    Hi,
                    leider gar nicht, hatte mich nur mit der 223 weitergemeldet und musste dann gestern auf nen runden Geburtstag (Verwandtschaft).
                    "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                    (Prof. Max Otte)

                    Kommentar


                    • #11
                      Also, ich hab nen 4,5" langen Lauf mit dem in Europa üblichen Drall 1/10" angesetzt.

                      Da Du Fabrikladungen geschrieben hast, hab ich VM-Geschosse genommen, alle von Hornady.
                      Dazu eine OAL von 28,50mm (für alle gleich) und ein mittelschnelles Puvler (VV N330) und dann das Ganze auf einen PF von knapp unter 135 gebracht.

                      115gr.: 286bar an der Mündung
                      124gr.: 260bar an der Mündung
                      147gr.: 174bar an der Mündung

                      Veränderst Du einen der genannten Parameter, wirst Du andere Werte kriegen - und - QL ist nur ein Rechenprogramm welches Werte hochrechnet und ist somit Abweichungen zur Realität unterworfen.

                      Trotzdem denke ich, dass die Richtung einigermaßen stimmt.

                      Kannst Du damit was anfangen?
                      "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                      (Prof. Max Otte)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                        115gr.: 286bar an der Mündung
                        124gr.: 260bar an der Mündung
                        147gr.: 174bar an der Mündung

                        Kannst Du damit was anfangen?
                        Vielen Dank!
                        Die Werte sind definitiv niedriger als ich dachte. Hätte mit > 300 bar gerechnet.
                        Zur Auslegung von Mündungsaufsätzen wäre ein Maximaldruck noch interessant. Wenn du eine Patrone auf den CIP-mäßigen Überdruck von PE = 3055 bar bringst, in welchen Bereich kommen wir da?

                        Kommentar


                        • #13
                          Maximal zulässiger Gasdruck ist laut CIP 2350 bar.

                          Nehme jetzt mal das von Dir gewählt leichteste Geschoss mit 115gr., da sind ja die Drücke am größten.

                          Bei 2350bar Maximaldruck liegen damit an der Mündung ca. 305bar an.

                          Bei ca. 3055 Maxdruck sind es ca. 330bar an der Mündung.
                          Die Waffe ist Dir grade um die Ohren geflogen.


                          Sämtliche Angaben selbstverständlich ohne Gewähr.
                          "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                          (Prof. Max Otte)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X