PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Waffen Fund hinter der Badewanne !

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waffen Fund hinter der Badewanne !

    Guten morgen zusammen !

    Ich habe in unserem Neuen Haus beim Renovieren hinter der Badewanne 3 Gewehre gefunden.
    2 kleinere scheinbar Jagdt Gewehr die werden wir bei der Polizei abgeben und ein älteres wo der Lauf mit Blei Vergossen ist.

    Jetzt ist die Frage was das für ein altes Gewehr ist, vielleicht könnt ihr mir da ja Weiterhelfen

    Mfg Organer
    Angehängte Dateien

  • #2
    Zitat von Organer Beitrag anzeigen
    ....2 kleinere scheinbar Jagdt Gewehr die werden wir bei der Polizei abgeben und ein älteres wo der Lauf mit Blei Vergossen ist.

    ....Jetzt ist die Frage was das für ein altes Gewehr ist, vielleicht könnt ihr mir da ja Weiterhelfen...
    Die Frage wie du die Gewehre nach deinem Fund weiter gehandhabst wäre viel wichtiger gewesen, als die Frage was das 3. Gewehr ist.

    Ergänzend "Jagd" wird nicht mit "t" oder gar sicherheitshalber mit "dt" geschrieben.

    Das Gewehr ist ein altes Repetiergewehr und nicht besonders wertvoll und die Änderung zum Dekogewehr so nicht mehr zulässig. Du darfst es ohne entsprechende Genehmigung nicht haben und es wird genauso behandelt wie eines ohne mit Blei vergossen.

    Sei jetzt klug und rufe die Polizei an und lass es abholen. Alles wird vernichtet (leider) und dann ist es für dich erledigt.

    Die Stichworte sollen wahrscheinlich : K98k und Firma Zeughaus Hege lauten.

    Ja nach dem Modell sollte es ein Karabiner 98 kurz sein und die Firma Zeughaus Hege bietet davon Stücke von Millionen produzierter Gewehren an...

    Aber es ist eben nichts besonderes.
    Zuletzt geändert von Kerkermeister; 05.05.2015, 07:58. Grund: Ergänzung

    Kommentar


    • #3
      Zumindest das mittlere von den abgebildeten Waffen, ein Erma M 1 dürfte im Handel noch ~ 150 € im Ankauf bringen.
      Die Waffe aber bitte nicht selbst hinbringen, erstmal mit der zuständigen Behörde (i. d. R. Landratsamt od. Stadtverwaltung) Kontakt aufnehmen.

      Johann

      Kommentar


      • #4
        Das "E.W.B." auf dem Schaft steht für "Einwohnerwehr Bayern"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
          Alles wird vernichtet (leider) und dann ist es für dich erledigt.
          Warum ???

          Nix wird vernichtet. Als Finder hat man einen Anspruch auf den Fund.
          Man kann der Polizei sagen, daß man das Gewehr an einen Berechtigten verkaufen möchte. Die behält dann die Waffe nur solange, bis entweder der rechtmäßige Eigentümer sich meldet oder Du einen Berechtigten gefunden hast, der das Gewehr abkauft.

          Die Frage ist halt nur, ob man sich den Aufwand antun möchte und was finanziell dabei rausspringt.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von johann Beitrag anzeigen
            .....Zumindest das mittlere von den abgebildeten Waffen, ein Erma M 1 dürfte im Handel noch ~ 150 € im Ankauf bringen.......

            Die Dinger bringen weit weniger im Verkauf!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von GGG Beitrag anzeigen
              Die behält dann die Waffe nur solange, bis entweder der rechtmäßige Eigentümer sich meldet oder Du einen Berechtigten gefunden hast, der das Gewehr abkauft.
              Ich hab da keine Ahnung, aber nur mal so aus dem Bauch gefragt, wieso sollte die Polizei "nach Eigentumsübergang" die Waffen noch bis zum Verkauf hin aufbewahren müssen? Kann ja unter Umständen Monate dauern. Ist die sichere Verwahrung dann nicht eher eine Problem des neuen Eigentümers?
              Roman Grafe: "Man weicht eben nicht auf das nächste Tatmittel aus - zumal es schwerer ist, mit einem Messer zu morden als mit einer Pistole.", http://mobil.n-tv.de/politik/Der-Myt...e18287901.html

              Japan: Mann tötet bei Messerattacke 19 Menschen, http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...ass-behinderte

              2015: Polizei verzeichnet rund 2400 Messer-Angriffe in Berlin

              Kommentar


              • #8
                Zitat von johann Beitrag anzeigen
                Zumindest das mittlere von den abgebildeten Waffen, ein Erma M 1 dürfte im Handel noch ~ 150 € im Ankauf bringen.
                Die Waffe aber bitte nicht selbst hinbringen, erstmal mit der zuständigen Behörde (i. d. R. Landratsamt od. Stadtverwaltung) Kontakt aufnehmen.

                Johann
                In NRW die Polizei und mit 150,-€ vielleicht in Einzelteilen und die spielt nicht Aufbewahrer.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                  Warum ???

                  Nix wird vernichtet. Als Finder hat man einen Anspruch auf den Fund.
                  Man kann der Polizei sagen, daß man das Gewehr an einen Berechtigten verkaufen möchte. Die behält dann die Waffe nur solange, bis entweder der rechtmäßige Eigentümer sich meldet oder Du einen Berechtigten gefunden hast, der das Gewehr abkauft.

                  Die Frage ist halt nur, ob man sich den Aufwand antun möchte und was finanziell dabei rausspringt.
                  Offensichtlich hat er nur Interesse an dem 98er und da springt nichts raus. Der Büchsenmacher wird um die 150,-€ für die Unbrauchbarmachung und in etwa das gleiche für die Vorführung beim Beschussamt, welches seine Marke einlasert oder einschlägt, verlangen. Die Bestätigung für die ordnungsgemäße Abänderung.

                  Danach hast du 5kg Schrott.
                  Zuletzt geändert von Kerkermeister; 05.05.2015, 12:56.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Travis Beitrag anzeigen
                    Ich hab da keine Ahnung, aber nur mal so aus dem Bauch gefragt, wieso sollte die Polizei "nach Eigentumsübergang" die Waffen noch bis zum Verkauf hin aufbewahren müssen? Kann ja unter Umständen Monate dauern. Ist die sichere Verwahrung dann nicht eher eine Problem des neuen Eigentümers?
                    Manche verlangen sogar noch eine Gebühr für die Vernichtung.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
                      Manche verlangen sogar noch eine Gebühr für die Vernichtung.
                      Jo, die Stadt verlangt bei uns auch ggf. 25,00 EUR für die Vernichtung, allerdings je nach Einzelfall. Will ein Berechtigter (Jäger/SpoSchü o.ä.) nur ungeliebten/wertlosen Überbestand loswerden, wird auch die Gebühr fällig (ist allerdings oft billiger als beim Büchser).

                      Bei Erben -oder wie hier- Fundsachen wird im Allgemeinen auf die Gebühr verzichtet.


                      gruss
                      blackys

                      Kommentar


                      • #12
                        Warum sollte eine Alt-Dekowaffe nicht mehr zulässig sein? Bei Sauer Militaria werden die weiterhin noch so verkauft!! Und die bringen bei egun auch wesentlich mehr ein als die " neuen " Dekowaffen. Damals als der Gesetzgeber diese Abänderungen für ausreichend hielt, gab es eben noch nicht soviel verblödete Beamte wie heute.

                        Kommentar


                        • #13
                          Habe mit der Polizei geredet, Waffen kommen morgen zur Polizei und werden vernichtet schade um so ein Stück Geschichte aber Gesetz ist Gesetz
                          Aber danke für eure Hilfe !

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Wehrmann Beitrag anzeigen
                            Warum sollte eine Alt-Dekowaffe nicht mehr zulässig sein? Bei Sauer Militaria werden die weiterhin noch so verkauft!! Und die bringen bei egun auch wesentlich mehr ein als die " neuen " Dekowaffen. Damals als der Gesetzgeber diese Abänderungen für ausreichend hielt, gab es eben noch nicht soviel verblödete Beamte wie heute.
                            Frag doch mal den Sammler, welchen genau das seine komplette KW-Sammlung gekostet hat.

                            Da lehnte eine Deko Waffe an der Wand mit vier Löchern und keinem Stahlstift an der Mündung und Rumms war alles beschlagnahmt.

                            Warum und womit ?

                            Mit Recht und Gesetz !

                            Klar, wenn das bei Egun verkauft wird ist das alles rechtens.

                            Lies DWJ. Ich bin im VDW. Ich habe Rechtschutz und bin informiert

                            Glaube was du möchtest....

                            Schliesslich sind das alles verblödete Beamte.
                            Zuletzt geändert von Kerkermeister; 05.05.2015, 17:49. Grund: Ergänzung

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Organer Beitrag anzeigen
                              Habe mit der Polizei geredet, Waffen kommen morgen zur Polizei und werden vernichtet schade um so ein Stück Geschichte aber Gesetz ist Gesetz...
                              Wusste ich irgendwie...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X