PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Beschußzeichen ??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschußzeichen ??

    hallo ,

    hab mal ne bescheidene frage .

    wer kennt von euch folgende beschußzeichen :

    Krone B

    Krone G

    Krone U

    und , welches herstellungsjahr könnte es sein ??

    gruß udo

  • #2
    Hi Udo,

    Beschusszeichen mit Kronen gibt es viele. Meinst Du vielleicht dieses hier :

    Dann handelt es sich wohl um ein altes DDR Beschusszeichen der Firma Suhl (ab 1950)
    das U bedeutet Untersuchungsbeschuss in Verbindung mit dem Endbeschusszeichen,
    das G bedeutet Büchsenlauf.
    Das B ist mir nicht bekannt.

    Gruß
    J.W.
    Angehängte Dateien
    Gruß
    J.W.
    Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
    und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
    J.W.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
      Beschusszeichen mit Kronen gibt es viele. Meinst Du vielleicht dieses hier :

      Dann handelt es sich wohl um ein altes DDR Beschusszeichen der Firma Suhl (ab 1950)
      das U bedeutet Untersuchungsbeschuss in Verbindung mit dem Endbeschusszeichen,
      das G bedeutet Büchsenlauf.
      Das B ist mir nicht bekannt.

      Gruß
      J.W.
      danke dir !

      ne suhl kann nicht sein , mauser oberndorf a.n.

      Kommentar


      • #4
        Hi Udo,

        es ist aber durchaus möglich, dass Mauserwaffen nach Grenzschließung in der DDR geblieben und dann vom Beschussamt Suhl beschossen worden sind.

        Beschießen kann jedes Beschussamt. D.H. selbst das Beschussamt Ulm kann eine Mauserwaffe beschießen, da die Anforderungen an den Prüfschlüssel an allen Beschußämtern gleich sind.

        Mach am besten mal ein Foto von allen Stempeln auf der Waffe, es muss doch mit dem Deibel zugehen wenn wir das nicht rausfinden....

        Gruß
        J.W.
        Gruß
        J.W.
        Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
        und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
        J.W.

        Kommentar


        • #5
          Hallo Udo,

          mir ist da jetzt mein Büchlein von Gerhard Wirnsberger* eingefallen. – Vielleicht sind die Angaben ja hilfreich?

          „Krone B” bedeutet demzufolge, dass es sich um eine „in fertigem Zustande beschossene Waffe” handelt.

          „Krone U” steht für Untersuchungsstempel und ist „auf allen endgültig beschossenen Waffen aufzuschlagen, ebenso auf Waffen, die in fertigem Zustand beschossen und mit dem B-Krone-Stempel versehen sind. Seit 1939 nicht mehr im Gebrauch.”

          „Krone G” weist darauf hin, dass der Beschuss sich definitiv auf gezogene Läufe bezieht. (Krone S: glatte Läufe)

          Wenn ich das richtig verstehe, handelt es sich noch um Schwarzpulverbeschuss, Zeitraum 1891 – 1939.

          Kanne


          *) »Beschusszeichen«, G. Wirnsberger, Journal-Verlag Schwend GmbH, 1. Auflage, 1975, Seite 65
          „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach.”
          (Michail Timofejewitsch Kalaschnikow)

          Kommentar


          • #6
            So von Gunny zu Gunny:

            Schau mal hier rein !
            Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

            Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

            I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

            Kommentar


            • #7
              super jungs , danke euch !

              alles verstanden ,
              bloß mit der krone und dem B ,
              bin ich nicht richtig weiter gekommen .

              ich denke , da scheiden sich die geister !!

              Kommentar


              • #8
                Hatte mal ein Gewehr 98 in der Hand.
                Gestempelt mit B und Krone, darunter stand Bürgerwehr Bayern.
                Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
                Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott!
                Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
                dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!
                (Theodor Körner 1791-1813)

                DIE GRÜNEN NEIN DANKE
                Direkte Demokratie
                Ich bin Tolerant

                Kommentar


                • #9
                  @Gunnery:

                  So richtig verraten, um welche Waffe es siich handelt, hast Du uns noch nicht...
                  Fotos der Stempel wären sicherlich sehr hilfreich !

                  neugierig grüßt
                  der Gunner
                  Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                  Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                  I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Kanne Beitrag anzeigen
                    Hallo Udo,

                    mir ist da jetzt mein Büchlein von Gerhard Wirnsberger* eingefallen. – Vielleicht sind die Angaben ja hilfreich?

                    „Krone B” bedeutet demzufolge, dass es sich um eine „in fertigem Zustande beschossene Waffe” handelt.

                    „Krone U” steht für Untersuchungsstempel und ist „auf allen endgültig beschossenen Waffen aufzuschlagen, ebenso auf Waffen, die in fertigem Zustand beschossen und mit dem B-Krone-Stempel versehen sind. Seit 1939 nicht mehr im Gebrauch.”

                    „Krone G” weist darauf hin, dass der Beschuss sich definitiv auf gezogene Läufe bezieht. (Krone S: glatte Läufe)

                    Wenn ich das richtig verstehe, handelt es sich noch um Schwarzpulverbeschuss, Zeitraum 1891 – 1939.

                    Kanne


                    *) »Beschusszeichen«, G. Wirnsberger, Journal-Verlag Schwend GmbH, 1. Auflage, 1975, Seite 65
                    Ich glaube, da ist was verwechselt worden "S" bedeutet m.E. gezogener Lauf. Ich war auf der Suche nach Krone G und bin nun auf die Erkenntnis gekommen, daß das "G" glatter Lauf sein muß, denn das Zeichen sehe ich hier auf einer Glattlaufwaffe gemeinsam mit Krone B und Krone U.
                    Vatchen

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo, ich habe da ja auch mal eine frage an die Beschusszeichenexperten.
                      Auf meinem Repetierer habe ich als Beschusszeichen einen Adler und unter dem Adler steht 214 eingeschlagen...kann mir jemand sagen, was das bedeutet?
                      lg

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke mal Du meinst einen Waffenamt Abnahmestempel (Ein Foto wäre hier hilfreich!)

                        WaA214 S/147 Sauer und Sohn Suhl 1935 - 38

                        WaA214 S/178 Baj. Gebr. Heller Marienthal bei Schweina (PL?) 1937

                        WaA214 147 Sauer und Sohn Suhl 1938

                        WaA214 237 Die Berlin-Lübecker Maschinenfabriken Lübeck 1939 - 40

                        WaA214 duv Die Berlin-Lübecker Maschinenfabriken Lübeck 1940 - 44

                        WaA214 qve Die Berlin-Lübecker Maschinenfabriken Lübeck 1945

                        WaA214 Erma Erfurt
                        Zuletzt geändert von Gunner; 26.09.2011, 18:42. Grund: ;-)
                        Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

                        Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

                        Kommentar


                        • #13
                          Foto werde ich nachliefern, auf jeden Fall. Wenn du sagst, Abnahmestempel, bei welchen Gelegenheiten wird sowas denn angebracht? und es ist eben nur der Adler mit der 214, kein WaA oder so dabei...

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe leider derzeit keine brauchbare Kamera für solche Nahaufnahmen zur Hand..deswegen hab ich das Beschusszeichen mal abgezeichnet. Vieleicht kann ja doch der ein oder andere was damit anfangen?
                            Würde mich freuen
                            Angehängte Dateien

                            Kommentar


                            • #15
                              Sieht mir eher wie der WaA214-Abnahmestempel und nicht wie ein Beschußstempel aus.
                              Erma Sammler, Suche sämtliche Informationen, Unterlagen, Waffendaten, usw. von Erma, sowie Kontakt zu ehemaligen Mitarbeitern.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X