PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gewehrriemen Argentino 1909

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gewehrriemen Argentino 1909

    Hallo zusammen,
    bin noch recht neu in der Ordonnanzgewehr-Szene und habe mir letzte Woche einen Mauser 1909 Argentino angeschafft. Dieser soll meine Sammlung im Bereich „offene Visierung“ komplettieren („geschlossen“ schieße ich ein Lee Enfield No.4 Mk1). Das Gewehr schießt auch mit der Privi Fabrikmunition wie Gift und ich konnte nach 2-3 gezielten Schlägen mit dem Gummihammer auf das Korn die Waffe so einstellen, dass gleich mal 269/300 Ringen auf 50m drin waren (100m haben wir leider nicht).
    Das einzige, was mich an der Waffe stört ist, dass ich keinen entsprechenden Gewehrriemen auftreiben konnte, der original zum Gewehr passt (bin deim DSB, da ist das leider Pflicht). Zurzeit improvisiere ich mit einem alten Riemen von meinem G11, den ich an die vorhandenen Riemenösen drangebastelt habe. Ich habe dabei den Frosch (?) eines G98 Riemens benutzt. Das funktioniert soweit ganz gut, sieht auch nicht unbedingt schlecht aus.
    Daher meine Fragen:
    1. Kann das (auch beim DSB) so bleiben, weil ja nur der Lederriemen vom Schweizer ist?
    2. Falls nein, wo bekomme ich einen original Argentino-Riemen her?

    Viele Grüße und schon einmal im Voraus Dankeschön für die Antworten
    Zuletzt geändert von OlliK1979; 04.04.2018, 23:24.

  • #2
    Hier noch ein paar Bilder um das Ganze optisch zu verdeutlichen:
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    • #3
      Eine Einkaufsquelle kann ich leider nicht bieten, habe aber einige Bilder aufgestöbert. die eine DIY-Lösung nahe am Original vereinfachen sollten.

      Mit den Bildern 1-5 wurde ein 1909'er Riemen auf Ebay.com angeboten.
      Die anderen Bilder stammen von einem US-Anbieter und von einer argentinischen Sammlerseite.

      Verglichen mit den letzten Bildern scheint mir der EBay-Riemen jedoch etwas schmal auszufallen...

      Abschließend noch ein LINK zu einem nicht ladbaren Bild.
      Angehängte Dateien
      Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

      Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

      I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

      Kommentar


      • #4
        Habs doch laden können
        Angehängte Dateien
        Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

        Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

        I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

        Kommentar


        • #5
          Der Riemen sieht gut aus. Ich habe ebenfalls einen Schweizer Gewehrriemen an einem 1908er aus Brasilien von DWM Berlin.
          Wirkt zeigenössisch, fasst sich sehr gut an und verschafft keinerlei Vorteile gegenüber dem Original.
          Bei verschiedenen Wettkämpfen hat das noch niemand moniert. Ich denke untersagt sind beim DSB eher moderne Riemen mit futuristischen Schlaufenanordnungen etc.

          Auch bei der DM in Hannover wurde eher nachgesehen ob die Visierung zu dem vorgestellten Modell passt, das Abzugsgewicht bei allen Waffen, also auch bei Schweizer Karabinern (!), mindestens 1,5kg beträgt und nicht nachträglich irgendwelche Match/Druckpunktabzüge eingebaut wurden. Der Riemen war kein Diskussionsgegenstand. Wahrscheinlich wird da, wenn überhaupt, nur geschaut, dass er zeitgenössisch ist und die originalen Befestigungspunkte genutzt werden.

          Ob der Riemen von argentinischen oder schweizer Rindern stammt, und ob er auf der Alm oder unter Palmen hergestellt wurde, sollte sein.
          Streng genommen ist aber ein Riemen, der in Form und Ausführung nicht 100% dem Original entspricht, nicht zulässig.
          Zuletzt geändert von Olympia; 07.04.2018, 12:22.

          Kommentar


          • #6
            Vielen Dank für die hilfreichen Beiträge !
            Ich werde es jetzt mal so belassen und weiterhin eifrig nach einem Originalriemen Ausschau halten. Dank der Bilder habe ich jetzt eine konkrete Vorstellung, wie er aussehen soll.
            @Olympia: das mit den Schweizern ist mir bekannt, da ein Vereinskollege die schmerzliche Erfahrung in puncto Abzugsgewicht schon machen musste. Ich habe bei meinem IG11 daraufhin gemessenen und festgestellt, dass er ziemlich genau bei 1000g bricht. Da ich den wirklich tollen Abzug nicht kaputt machen wollte, musste dann der Argentino her, damit ich auch mit offener Visierung bei Wettbewerben teilnehmen kann. Bei der geschlossenen Klasse tut mein Enfield gute Dienste .

            P.S.: soviel zum Thema „die Waffen sollen im Orginalzustand sein“ laut DSB Sportordnung

            Kommentar


            • #7
              moin,

              soweit mir bekannt, wurden zum arg. 09 die gewehrriemen mitgeliefert, welche zu der zeit auch beim G98 verwendung fanden - da diese allerdings im original sehr selten aufzutreiben sind, kann man sich hier ganz gut mit preisgünstigen aber dennoch hervorragend gearbeiteten repros behelfen.

              https://www.ebay.de/itm/Tragegurt-Ge...IAAOSw~rpZOXat

              der link bezieht sich zwar auf das modell von 1913, ist aber meiner meinung nach immer noch besser als aufwendige bastelarbeiten, die mit dem original noch weniger zu tun haben.

              gruß,
              schlumpschütze

              Kommentar

              Lädt...
              X