PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sig 55x Puffer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sig 55x Puffer

    Hallo zusammen

    Als ich kürzlich mein StGw90 inspizierte stellte ich fest, dass beim Abzugsgehäuse klar zu sehen ist, wo der Verschluss anstösst.
    Ich habe mich gefragt, ob dies mit der Zeit zu Ermüdungserscheinungen führt, evtl. die Lötstellen so belastet und so irgendwann das Abzugsgehäuse zerstört.
    Darauf kam mir die Idee einen Gummipuffer einzusetzen, und so das eventuelle Problem zu lösen.

    Was haltet ihr davon?

  • #2
    wo bitte sollte der Verschluss beim Abzugsgehäuse anstossen?
    oder meinst Du die Ecke hinten beim Schaft?
    Also wenn da eine Schwachstelle wäre, wäre des sicherlich beseitigt worden.
    "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
    Zitat von Kerkermeister
    Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

    Kommentar


    • #3
      Diese Waffe wird seit über 25 Jahren bei Militär, Polizei und im Sport von tausenden Schützen regelmässig benutzt....und du hast nun als erster diese Schwachstelle gefunden?
      Ich würde mir keine Sorgen machen!

      Kommentar


      • #4
        Nein ich denke nicht, dass ich als erster einen Mängel entdeckt habe.
        Wenn wir aber ehrlich sind, sehen die allermeisten StGw90 nicht sehr viele Schüsse. Meistens höchstens 2000-3000. Aufgrund dessen sind Ermüdungen, die vllt. Nach 5000-10000 Schuss auftreten kaum bekannt.

        Kommentar


        • #5
          also ich könnte jetzt einige meiner Schützenkollegen aufzählen, die definitiv mehr als 6000 Schuss gemacht haben.... aber wenn Du meinst, darfst Du gern ein Puffer einbauen. Oder Du schickst Dein Hinweis direkt zur SAN, die warten sicher nur auf solche Hinweise, und suchen schon seit Jahren nach dem Fehler.
          "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
          Zitat von Kerkermeister
          Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

          Kommentar


          • #6
            @imi-uzi
            Musst dich nicht angegriffen fühlen.
            Die 55x Reihe ist gut, keine Frage aber es ist nicht so fehlerfrei, wie es viele seiner Jünger halten. Ganz im Gegenteil. Das Ding hat gravierende Mängel. Es gibt auch An- und Umbauteile für die AK, welche wesentlich erprobter ist.

            Ich denke nicht, dass SAN auf Rückmeldungen von Kunden eingeht und wenn haben sie keine Zeit, da sie mit dem revolutionären 553-bk beschäftigt sind.

            Doch ich habe deinen Sarkasmus herausgelesen...

            Kommentar


            • #7
              Nenn mal gravierende Mängel, ich bin einer dieser Jünger, wie du sie nennst.
              Für ein freiheitliches Waffenrecht!

              Si vis pacem para bellum.

              Kommentar


              • #8
                Fangen wir beim Armee StGw90 an:
                -zu lang
                -zu schwer
                -mit Diopter sehr ungünstig um Optiken zu montieren.(kommt viel zu hoch)

                Generell
                -Laufwechsel kann nicht selber vorgenommen werden
                -Magazine sind fragil. Fallen sie voll auf den Boden, gehen sie kaputt.
                -schlechte Performance mit SD
                -Jedes Modell der Reihe hat einen anderen Mündungsfeuerdämpfer. Und nur beim 552/3 hat es ein Gewinde. Ebenfalls sehr schlecht für Gebrauch mit SD.


                Kein Mängel aber schade. Die Feder des 553 ächzt beim repetieren so, dass es mir als angehenden MaschIng Tränen in die Augen treibt.


                Bevor ihr mich jetzt als Motzer beschimpft. Die 55x Reihe ist wie alles andere Menschengemachte das Resultat von Kompromissen und keine Waffe ist perfekt. Gäbe es Alu Magazine dafür und hätten die Läufe ein Gewinde, wäre sie für mich aber sehr nahe dran.

                Kommentar


                • #9
                  naja.. jammern auf hohem Niveau

                  zu lang: SAN/SIG liefert(e) das, was verlangt wurde,
                  und SAN macht gern das, was DU willst, wenn DU es denn auch bezahlen kannst.

                  Zu schwer? ist für mich z.B. ein Pluspunkt, und das Gewicht ist eh relativ
                  nimm ein 57er in die Hand, DAS ist schwer.

                  Optiken ok, zu hoch, aber wiederum, SAN bzw. vormals SIG hat das geliefert, was gewünscht wurde. und für ein massentaugliches "08/15 Stgw" ist es eine mehr als gelungene Sache geworden.

                  Für was Laufwechsel? sowas ist für eventuell bei MGs sinnvoll, aber bei Stgw?
                  klar ist es "witzig" wie bei manchen heutigen Stgw. oder auch z.B. dem AUG ein anderen Lauf einzusetzen, aber was soll das mittem im Feld? - Eine Spielerei nicht mehr. und dann trägst Du immer ein zweiten Lauf mit dir herum, wow, sehr cool. Wenn ich ein Problem mit dem Lauf haben sollte, schnapp ich mir halt ein anderes Stwg. so what?

                  Und nein, Du bist kein Motzer, aber Du stellst Ansprüche die nicht auf dem damaligen Pflichtenheft standen.
                  Heute, ca. 20 Jahre nach der flächendeckenden Einführung des "90ers" kann man vielleicht neu beurteilen.

                  Dein subjektives Pflichtenheft passt vermutlich auf ein anderen Hersteller besser....
                  "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
                  Zitat von Kerkermeister
                  Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X