PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Schmidt-Rubin 1896/11

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmidt-Rubin 1896/11

    Hallo Leute!

    Ich überlege schon seit ein paar Tagen, ob ich mir ein Modell 1896/11 zulegen soll, da diese Waffen zur Zeit oft bei e-Gun günstig eingestellt werden. Da ich schon einen K31 besitze, habe ich Gefallen daran gefunden, mir noch einen Schweizer ins Haus zu holen. Was mich jetzt aber interessiert ist, ob es sich überhaupt lohnt, so eine Waffe zu ersteigern, wenn ich sie für unter 100 Euro bekommen könnte. Ich frage mich, ob an diesen Waffen was faul ist, wenn kaum Geld dafür geboten wird. Da ich dieses Gewehr auch sportlich schiessen möchte, stellt sich für mich die Frage, ob dieses Modell an sich präzise ist, und ob ich bei diesen e-Gun Angeboten überhaupt noch Präzision erwarten kann, da die Infos über den Zustand der Waffen sehr gering sind. Außerdem werden sie hauptsächlich von Waffenhändlern angeboten und nicht von Privat. Da brauche ich den Anbieter nicht zu fragen, wie die Waffe schiesst, da ich davon ausgehen kann, dass dieser dieses Gewehr auch nicht geschossen hat.

    Ich würde mich freuen, eure Meinung dazu zu hören (lesen).

    Mit einem freundlichen: "Wer hat´s erfunden?! "

    Jens
    "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
    Peter Ustinov

  • #2
    Hallo Jens,

    also ich schlage Dir vor, Du kommst am 26.07. mit uns in die Schweiz zu E.HunteR, da kannst Du Dir ein solches Gewehr ansehen und sicher auch mal damit schießen.

    Gruß,

    Bernhard

    Kommentar


    • #3
      Grüß dich Bernhard,

      dein Vorschlag ist sehr gut und ich hätte auch Freude daran dabei zu sein, aber das wird wohl leider nichts. Schade! Ich muss zur Zeit ziemlich viel für die Klausuren pauken, die ich am Ende der vorlesungsfreien Zeit schreiben werde und meine kleine Familie will auch noch was von mir haben.

      Gruß
      Jens
      "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
      Peter Ustinov

      Kommentar


      • #4
        Hallo Jens,

        dann machen wir für Dich eben einen kleinen Testbericht!

        Gruß und viel Erfolg bei Deinen Klausuren!

        Bernhard

        Kommentar


        • #5
          Danke!
          "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
          Peter Ustinov

          Kommentar


          • #6
            Hallo Jens,
            Schiesse seit kurzem regelmässig 96/11 mit einem Anschützdiopter. Die längere Visierlinie und der längere Lauf wirken sich natürlich auch positiv auf die Präzision aus. Das lange Gewehr schlägt auch ein bisschen weniger als der K31 und auch das Repetieren gestaltet sich damit wesentlich sanfter. Beim Kauf kannst Du eigentlich nix falsch machen. Guck durch den Lauf und wenn er nicht rostig ist, wirst Du damit bestimmt Freude haben.
            Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

            Kommentar


            • #7
              Hallo Michi,

              das Problem ist ja genau das, dass ich nicht in den Lauf reinschauen kann, weil mein Objekt der Begierde bei e-Gun angeboten wird. Ich werde die Auktionen erstmal die nächsten Tage beobachten und dann entscheiden, ob ich da überhaupt mitbiete.

              Gruß
              Jens
              "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
              Peter Ustinov

              Kommentar


              • #8
                Wenn Du die Waffe ungesehen kauft, kannst Du immer noch Schwein haben. Wenn die Waffen nicht gerade in einem feuchten Keller gelagert wurden sind die Schweizer meist noch in einem sehr guten Zustand, die Gefahr eine Gurke zu erwischen ist bei weitem nicht so hoch wie bei einem K98 oder einem Nagant.
                Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe einen der anbietenden Waffenhändler noch nach besseren Bildern gefragt, aber er hat geschrieben, dass er keine anderen machen könnte. Ist schon irgendwie komisch. Auf den dunklen Bildern ist der zu erkennende Zustand aber noch viel besser, als den der anderen angebotenen 96/11er.
                  "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                  Peter Ustinov

                  Kommentar


                  • #10
                    poste doch mal den Link zu den Auktionen.
                    Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo Jens,

                      ich werde mir jetzt über Sportarms ein Langgewehr mit Diopter besorgen und erstelle dann einen kleinen Testbericht.

                      HunteR´s IG 96/11 hat mich richtig begeistert!

                      Gruß,

                      Bernhard

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Bernhard,

                        das mit dem IG96/11 hat sich erstmal, Michi sei dank, erledigt. Ein anderes schweizer Baby wird meinen Tresor füllen. Wenn es da ist, gibt es einen eigenen Thread dazu. Aber mehr wird vorerst nicht verraten

                        Gruß
                        Jens
                        "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                        Peter Ustinov

                        Kommentar


                        • #13
                          Guten Abend Gemeinde!

                          Nach etwas über zwei Jahren hat nun doch noch ein IG96/11 den Weg zu mir gefunden. Ich habe es vorletzten Sonntag bei eGun für 61,50€ ersteigert und gestern erhalten. Vom Zustand her sind die Metallteile viel besser erhalten als der Schaft. Die Brünierung von Lauf und System ist an den Stellen, die vom Holz verdeckt wurden, wie neu. Ansonsten sind Systemhülse und Mündung aussen stellenweise etwas blank gerieben. Der Lauf scheint spiegelblank zu sein, muss ihn aber die Tage noch erstmal richtig reinigen. Der Verschluss hat an den polierten Teilen leicht Flecken angesetzt, die ich aber heute abend zum Großteil schon wieder entfernen konnte. Auf dem Schaft hat sich jemand mit seinen Initialen und Text verewigt. Leider konnte ich diese Schändung auf den dunklen Auktionsbildern nicht erkennen. Dieses sinnlose Gekritzel scheint aber nicht all zu tief ins Holz geritzt zu sein. Ich werde den Schaft mit Aceton reinigen und versuchen die Schrift mit Dampf auszubügeln. Bilder vom aktuellen Zustand des Gewehres sind angehängt. Und bevor wieder die üblichen Fragen kommen....einen Zettel habe ich unter der Kolbenplatte nicht gefunden.

                          Grüße
                          Jens
                          Angehängte Dateien
                          "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                          Peter Ustinov

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Jens,

                            das "Gekritzel" ist ein Name: CASAGRANDE Gaetano. Bestimmt ein Vorbesitzer.

                            Gruß,

                            Bernhard

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo Bernhard,

                              in einer Fingerrille befinden sich die Initialen "FP", das passt nicht zu dem anderen Namen. Auf jeden Fall stören mich solche Kritzeleien. Sowas hat m.E. nichts auf Waffen zu suchen.

                              Gruß
                              Jens
                              "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                              Peter Ustinov

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X