PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

K31

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • K31

    Hallo zusammen

    befasse mich jetzt schon seid ein paar Monaten mit dem Thema Ordonanzwaffen, und möchte mir jetzt die nächsten Wochen/Monate endlich eines zulegen.
    Ich kann mich nur noch nicht zwischen K31 oder einem Schwede entscheiden....zu welchem würde ihr mir raten? und warum?
    Was mich am K31 bisschen verunsichert....wie seht ihr es den in der zukunft mit der 7,5x55? meint ihr, es könnte zu Beschaffungsproblemen kommen?
    Selbstladen möchte ich auf keinen fall noch anfangen

  • #2
    Hallo,

    hast Du die Möglichkeit beide auszuprobieren ?
    Dann merkst Du ja was Dir besser liegt.

    Meine persönliche Empfehlung wäre immer der K31
    Geniales Gewehr,für kleines Geld zu haben,Holzschäftung bis kurz vor die Mündung (dadurch auch bei längeren Serien wenig Probleme mit Laufflimmern).
    Munition (originale GP11) ist immer noch zu bekommen und PRVI Partizan fertigt die 7,5x55 auch neu.
    Habe schon viel mit langem u. kurzem Schweden geschossen ... aber mit dem K31 macht`s einfach mehr Spaß

    Schöne Grüße Markus

    Kommentar


    • #3
      Hallo!

      Wenn du als Neuling die Suchfunktion nutzt, wirst du schon einiges zu deiner Fragestellung finden.

      Mein Hauptargument wäre erst mal die Verfügbarkeit und aktueller Preis beider Waffen. Da ist der K31 deutlich im Vorteil. Es werden zwar viele Schweden bei eGun angeboten, aber sehr oft von Sportschützen. Da würde es mich nicht wundern, wenn es sich dabei um DSB-Leistungskniften mit ausgeschossenen Läufen handelt. Oder bei Sportarms einen Schweden aus Arsenalbeständen kaufen. Ist aber deutlich teurer. So um die 700 €.

      Die Verfügbarkeit der 7,5x55 ist seit ein paar Jahren eh ein leidiges Thema. Diese Patrone ist aber auch sehr dankbar was das Wiederladen angeht.

      Gruß
      Jens
      "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
      Peter Ustinov

      Kommentar


      • #4
        Schon mal danke für die Antworten


        Ja, ich habe letzten Samstag Einen K98, Schwedenmauser m96 und einen Enfield getestet.
        Der K31 folgt in 2 Wochen
        Wie ist der K31 den der Visierung so? Abzug soll ja der beste sein, was ich bis jetzt so gelesen haben.

        Der Schwede war schon echt schönn und vom Ergebniss war ich auch schon sehr zufrieden fürs erste mal

        Hab auch schön des öffteres beim Sportarms auf der Seite geschaut und alleine vom Preis würde ich jetzt eher zum K31 tendieren....da der Schwede schon recht viel teuerer ist....
        hatte nur Bedenken wegen der 7,5x55.....hab das hier in dern älteren Beiträgen schon öffters gelesen, das es schon ein Thema war


        Grüße, Markus

        Kommentar


        • #5
          Hallo Markus,

          Abzug beim K31 ist wirklich erste Sahne.

          Mit der Visierung komme ich selber sehr gut zurecht.
          Ist aber wohl von Schütze zu Schütze unterschiedlich ... einem guten Kameraden von mir paßt die Visierung des K31 überhaupt nicht.
          Schön finde ich zudem beim K31 das Laden mit Magazin.
          Bei uns im Verein schießen wir immer Serien von 2x15 Schuß.
          Habe da 6 Magazine a 5 Schuß (reinpassen würden ja 6 Stück) neben mir liegen und kann ganz bequem und schnell laden .
          Das mit der Munition ist jetzt m.M.n. nicht so schwierig - GP11 gibt`s schon noch und wenn der Preis paßt einfach 1-2 tausend nehmen.
          Auch die neue Munition von PRVI Partizan kommt zumindestens aus meinem K31 von der Präzision nahe an die GP11 ran.


          Grüße Markus

          Kommentar


          • #6
            Hallo Markus,

            Ich werde den von meinem Schützenkammerad auf jeden fall noch testen!

            wie lange hast du deinen K31 den schon?
            was hast du bezahlt?

            was sind für dich günstige Muni Preise?

            Ich hab mich beim Sportarms auf der Seite bisschen umgesehen und finde die Preise für einen K31 ganz gut oder? auch die muni Preise finde ich recht gut, wenn ich so bei anderen schaue....

            Grüße, Markus

            Kommentar


            • #7
              was hast du da wo gesehen ?

              Home arrow Schmidt Rubin arrow Karabiner K31 arrow Karabiner K31
              Übersicht



              Diese Kategorie ist derzeit leer.

              Kommentar


              • #8
                Da du Blindfisch:

                http://sportarms.com/pdf/sportarms_ordonnanzwaffen.pdf



                Gruß Ole

                Kommentar


                • #9
                  Genau da

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von ave88 Beitrag anzeigen
                    Hallo Markus,


                    wie lange hast du deinen K31 den schon?
                    was hast du bezahlt?

                    was sind für dich günstige Muni Preise?


                    Grüße, Markus
                    Hallo,

                    habe meinen K31 jetzt so 6-7 Jahre, hat mich 299,- Euro gekostet (bei Frankonia Jagd).
                    Wichtig bei Frankonia: Die haben durchaus schonmal gute Ordonanzgewehre da,aaaaber Hände weg von "wie Neu" "überarbeiteter Neuzustand" etc. .
                    Und vor dem Kauf auf Leihe mitnehmen und Probeschießen.
                    Ich hab`meinen K31 damals aus mehreren auswählen können,ein guter Bekannter der praktischerweise Verkäufer bei Frankonia war und noch ist hat mir dann zu "meinem" geraten.
                    Nicht überarbeiteter Originalzustand,mit kleinen Beulen,Dellen im Schaft aber mit TOP Lauf. Hat die letzten Jahre durchgehend für den 1. Platz bei unserer Vereinsmeisterschaft gereicht

                    Insgesamt hab`ich nach dem Gewehrkauf gut 2000 Schuß originale schweizer GP11 von 1982 u. 1979 dazu gekauft.
                    Schachtelpreis damals 25,- Euro/50 Schuß - also 50cent/Schuß.
                    10 Schachteln hab`ich aktuell noch,dazu noch ein paar hundert Schuß neu gefertigte Patronen von PRVI Partizan(kostete vor ca. 5 Jahren 60 cent /Schuß.
                    Heute zahlt man für die GP11 70-75cent/Schuß...für die PRVI Partizan auch in etwas soviel.

                    Schöne Grüße Markus

                    Kommentar


                    • #11
                      Da Du in der Bodensee-Region wohnst, hast Du mit dem K31 einen klaren Vorteil: Die Nähe zur Schweiz.

                      Du kannst schnell rüber fahren und in einem Waffengeschäft relativ günstig Zubehör etc. erwerben (solange dieses frei erhältlich ist).
                      Schweizer (Ordonnanz-)Waffen: http://www.swisswaffen.com

                      Kommentar


                      • #12
                        ja, da hast du auf jeden fall recht!

                        schonmal danke für die vielen Antworten

                        Kommentar


                        • #13
                          Mit dem langen Schweden auf die Höhe des Tresores achten.

                          Wenn Schweizer würde ich zum G11 raten.
                          Längere Visierlinie und die Kimme ist nicht so nah am Auge, was grade älteren Semestern sehr entgegenkommt.

                          Aber vorsicht, das G11 ist mit 131cm noch länger als der Schwede.

                          Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Ole Beitrag anzeigen
                            Da du Blindfisch:
                            Ajo, das macht die Webseite dann ja wirklich mehr als sinnvoll... ^^

                            Kommentar


                            • #15
                              Wer maximal lange Visierlinie will, der muss zu den Briten/Amerikanern greifen... gegen deren Lochkimmen können die Europäer alle nicht anstinken...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X