PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ist das Normal???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hallo,

    tut mir leid, das ich jetzt erst schreibe.Habe vorher nicht die Zeit gefunden.
    Danke für die Tips, das Liedern scheint das Problem gewesen zu sein.
    Habe mir bei einem "großen" Händler die 50er Schüttpackung und die Match Version von S&B geholt.
    Habe gestern am 16.01.2015 bei der NSSV auf dem Jagdschießstand die mal testen können.
    Die Messinghülsen weisen keinerlei Schmauchspuren auf, bis auf einen kleinen verfärbten 3mm Rand am Hülsenmund.
    Habe mal die Hülsen vermessen,....

    HM = Hülsenmund
    HB = Hülsenboden
    u = ungeschossen
    g = geschossen

    PRC = China
    S&B s = Schüttpackung
    S&B m = Match

    PRC u
    HM 8,5
    HB 12,25
    PRC g
    HM 8,5
    HB 12,4

    S&B s u
    HM 8,45
    HB 12,3
    S&B S g
    HM 8,6
    HB 12,4

    S&B m u
    HM 8,5
    HB 12,3
    S&B m g
    HM 8,6
    HB 12,4

    passt also.

    Kommentar


    • #17
      Ist die Verschmauchung der Chinabohnen jetzt ein Problem?
      Für das System mein ich, oder erweitert das nur meinen Reinigungsumpfang?

      Ich häng mal ein Bild an.
      Ja, Ok der Nagant schießt zu hoch.
      Aber das beste Ergebnis hatte ich mit der PRC.
      (Denkt dran, ich schieß nicht so gut )

      Kommentar


      • #18
        ups
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #19
          Nachtrag

          PRC länge 76,4mm

          S&B s länge 74,45mm

          S&B m 75,05mm

          Kommentar


          • #20
            Sieht doch gut aus bisher.
            Die Verschmauchungen, solange sie beim Nachladen nicht stören, sind eher ein kosmetisches Problem.
            Es ist aber wegen der teilweise aggressiven Pulverreste korrosiver Ostblock-Munition notwendig, nach jedem Schießtag unverzüglich intensiv zu reinigen, um Rostansatz zu vermeiden.
            Sofern Deine China-Mun als nicht-korrosiv gekennzeichnet ist, brauchst Du dir hierüber keine Gedanken machen, darüber hinaus dürften aus dem Schmauch keine weiteren Nachteile entstehen.

            putzfreudig grüßt
            der Gunner
            Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

            Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

            I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

            Kommentar


            • #21
              @Tiuz
              Putzen gehört halt dazu!
              Solche Militärwaffen sollten damit keine Probleme haben die stecken das locker weg! Man kann bei militärischen Auseinandersetzungen ja nicht alle 10 Schuss die Waffe reinigen und verschossen wird die Munition welche zur Verfügung steht. Mach Dir keinen Kopf, da passiert nichts!

              Was Dein Schussbild angeht:
              Dieses Nagant Gewehr hat doch bestimmt eine Visiereinstellmöglichkeit/ Schiebevisier (ähnlich wie bei einem 98k). Stell doch einfach mal eine höhere oder niedrigere Entfernung ein und schiess damit auf der 100m Bahn. Munitionssorten sind ja unterschiedlich stark geladen demzufolge liegen manche Treffer halt etwas höher oder etwas tiefer. Da viele Deiner Treffer ja relativ mittig und zusammen liegen (die grünen abgeklebten Stellen) dürftest Du damit dann schon in den mittleren Bereich der Scheibe kommen (und ruckzuck sind die 5er/ 6er/ 7er/ 8er Ringe zu 9er und 10er Ringen geworden )
              Zuletzt geändert von DerSanchoPansa; 23.01.2015, 16:05.

              Kommentar

              Lädt...
              X