PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

AK47 KM72(?) Kalaschnikow Schnittmodell Made in DDR

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AK47 KM72(?) Kalaschnikow Schnittmodell Made in DDR

    Hallo,
    wer kennt sich mit Schnittmodellen der DDR aus ?

    Ich habe hier ein orig. Werksschnittmodell (ehemals ungeschossene Neuwaffe) welches in der DDR für die NVA usw... hergestellt wurde.
    Baujahr 1978.

    Wie üblich kennt man die Schnittmodelle ja so dass die "ausgefrästen Sichtfenster usw..." rot angepinselt/unterlegt sind.

    Bei dieser Waffe gibt es keinerlei "rote Farbe" und die gab´s auch nie, da ist auch nichts (wie so oft) abgeblättert oä... Siehe Bilder.

    Um das Magazin geht es nicht, das stammt wahrscheinlich von einem anderen Schnittmodell.

    Mich würde nun interessieren wer kennt/hat auch andere/weitere Schnittmodelle (nur Made in DDR !!! , kein Ostblock usw...) in genau solcher Ausführung ohne rote Farbmarkierungen....?

    Aus welchem Grund hier nicht farblich rot Markiert wurde wird mir wohl auch keiner sagen können, lag sicher nicht daran das man keinen roten Farbtopf zur Hand hatte...

    Auch wäre interessant zu wissen, gab es bei DDR AK´s auch noch andere Schnittmodelle mit aufgefrästem Patronenlager, Deckel oben, Verschluss usw.... ? Also umfangreichere Schnittmodelle als dieses hier gezeigte...?

    Danke + Grüße

    .
    Angehängte Dateien

    - Lernen Sie schießen - treffen Sie Freunde (u.a. Eberhard Cohrs)
    - Nicht wer zuerst die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt (Niccoló Machiavelli)
    - Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers (Wieslaw Brudzinski)

    http://www.legalwaffenbesitzer.de/
    http://www.keine-waffen.de/
    http://www.meinungsterror.de/
    http://www.pro-legal.de/
    http://www.liberales-waffenrecht.de/
    http://www.all4shooters.com/de/Home/

  • #2
    Das ist definitiv eine MPi KM als Schnittmodell, die Ausfräsungen sind alle sehr typisch für die DDR Modelle und am Feuerwahlhebel ist "E" für Einzelfeuer und "D" für Dauerfeuer eingestanzt. In Polen wurden noch Schnittmodelle produziert, die sehen von den Ausfräsungen ganz anders aus und die Polen haben alles aufgefräst, was aufzufräsen geht, das gibt dann natürlich gleich noch viel mehr Einblick.

    http://www.zib-militaria.de/epages/6...on=ViewProduct
    Don't eat yellow snow!!!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Feindsender Beitrag anzeigen
      Das ist definitiv eine MPi KM als Schnittmodell, die Ausfräsungen sind alle sehr typisch für die DDR Modelle und am Feuerwahlhebel ist "E" für Einzelfeuer und "D" für Dauerfeuer eingestanzt. In Polen wurden noch Schnittmodelle produziert, die sehen von den Ausfräsungen ganz anders aus und die Polen haben alles aufgefräst, was aufzufräsen geht, das gibt dann natürlich gleich noch viel mehr Einblick.

      http://www.zib-militaria.de/epages/6...on=ViewProduct
      Ja, sag ich doch DDR.

      Klar die polnischen von Radom hatten schon mehr zu bieten, ZIB ist vom Preis ganz ok, geht ja auch teurer:

      http://www.egun.de/market/item.php?id=4726435

      Auch interessant ist die hier: http://www.egun.de/market/item.php?id=4711481

      Und wo wir schon mal bei schönen Dingen sind, AMD65 :
      http://www.egun.de/market/item.php?id=4664487

      Grüße

      .

      - Lernen Sie schießen - treffen Sie Freunde (u.a. Eberhard Cohrs)
      - Nicht wer zuerst die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt (Niccoló Machiavelli)
      - Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers (Wieslaw Brudzinski)

      http://www.legalwaffenbesitzer.de/
      http://www.keine-waffen.de/
      http://www.meinungsterror.de/
      http://www.pro-legal.de/
      http://www.liberales-waffenrecht.de/
      http://www.all4shooters.com/de/Home/

      Kommentar


      • #4
        Benötigt man für diese Art Schnittmodell aus DDR-Zeiten besondere Erwerbsberechtigungen oder müssen noch zusätzliche Änderungen vorgenommen werden, damit es nicht mehr als Waffe gilt?
        Gruß Torsten

        Vertrauen Sie mir! Ich weiß was ich tue!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Sledge Hammer Beitrag anzeigen
          Benötigt man für diese Art Schnittmodell aus DDR-Zeiten besondere Erwerbsberechtigungen oder müssen noch zusätzliche Änderungen vorgenommen werden, damit es nicht mehr als Waffe gilt?
          Hallo Torsten,
          frei ab 18 Jahre.
          Das Schnittmodell wurde (leider) genauso wie eine Deko AK auch, demilitarisiert: Patronenlager verschweißt, Verschluss abgeschliffen, Schlagbolzenkanal verschweißt, Lauf gebohrt und mit Stahlbolzen drin.

          Ursprünglich ist ab Werk das Patronenlager oben und unten schon längs aufgefräst, zum Betrachten einer eingeführten 7,62x39 Patrone, was ja nun leider nicht mehr geht da verschweißt...

          Durchladen und Abschlagen ist aber möglich. Schönes Deko Stück

          Wo in SA bist´n zu Hause ?

          Grüße

          .

          - Lernen Sie schießen - treffen Sie Freunde (u.a. Eberhard Cohrs)
          - Nicht wer zuerst die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt (Niccoló Machiavelli)
          - Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers (Wieslaw Brudzinski)

          http://www.legalwaffenbesitzer.de/
          http://www.keine-waffen.de/
          http://www.meinungsterror.de/
          http://www.pro-legal.de/
          http://www.liberales-waffenrecht.de/
          http://www.all4shooters.com/de/Home/

          Kommentar


          • #6
            AK Schnitt

            Nur so zur Info:
            Ich plane noch so ein Schnittmodell zu verkaufen. Es gibt ja einen Kollege hier der mit dem Schnittmodell von mir scheinbar recht zufrieden ist.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von byf Beitrag anzeigen
              Nur so zur Info:
              Ich plane noch so ein Schnittmodell zu verkaufen. Es gibt ja einen Kollege hier der mit dem Schnittmodell von mir scheinbar recht zufrieden ist.

              Ja na klar, damit kann man wirklich zufrieden sein
              Das 78er haste gleich erkannt.. ?

              Die Farbfrage wird sich wohl nie klären lassen...

              Ich kann "byf"´s DDR-Schnittmodelle nur empfehlen, weitaus preiswerter als bei ZIB und dazu noch ´ne nette Kommunikation .

              Grüße

              .

              - Lernen Sie schießen - treffen Sie Freunde (u.a. Eberhard Cohrs)
              - Nicht wer zuerst die Waffe ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt (Niccoló Machiavelli)
              - Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers (Wieslaw Brudzinski)

              http://www.legalwaffenbesitzer.de/
              http://www.keine-waffen.de/
              http://www.meinungsterror.de/
              http://www.pro-legal.de/
              http://www.liberales-waffenrecht.de/
              http://www.all4shooters.com/de/Home/

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Schütze01 Beitrag anzeigen


                Ich kann "byf"´s DDR-Schnittmodelle nur empfehlen, weitaus preiswerter als bei ZIB und dazu noch ´ne nette Kommunikation .

                Grüße

                .
                Danke, das mit der netten Kommunikation kann ich erwiedern.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Schütze01 Beitrag anzeigen
                  [...]
                  Das Schnittmodell wurde (leider) genauso wie eine Deko AK auch, demilitarisiert: Patronenlager verschweißt, Verschluss abgeschliffen, Schlagbolzenkanal verschweißt, Lauf gebohrt und mit Stahlbolzen drin.
                  [...]
                  Das fettgedruckte ist aber nachträglich passiert und nicht schon zu DDR-Zeiten? Habe ich das so richtig verstanden?

                  Zitat von Schütze01 Beitrag anzeigen
                  Wo in SA bist´n zu Hause ?

                  [...]
                  Nähe Bitterfeld. (Mir gehts trotzdem gut)
                  Gruß Torsten

                  Vertrauen Sie mir! Ich weiß was ich tue!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sledge Hammer Beitrag anzeigen
                    Das fettgedruckte ist aber nachträglich passiert und nicht schon zu DDR-Zeiten? Habe ich das so richtig verstanden?

                    Ja, das mußte sein damit die Schnittmodelle frei verkäuflich sind. Im org. Zustand waren die Verschussköpfe fit und die Patronenlager offen.
                    Daß ein intakter Verschluss nicht frei ist dürfte klar sein ( in diesem Fall sogar KWKG) der Lauf ist zwar eigentlich schon unbrauchbar gewesen, aber allein die Tatsache daß eine Patrone ins Lager geladen werden kann darf lt. Gesetz nicht sein, egal ob da nun vorn was raus kommt oder es nur kräftig scheppert. Manchmal muß man die Leute ja auch vor sich selbst schützen.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X