PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

PSO / POSP-Zielfernrohre

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Die ZF-Körper der zivilen Produktion sind weniger belastbar auf Schlag- und Druckeinwirkung, da eine billigere Gusslegierung benutzt wird. Ebenso die seitliche ZF-Montage, die bedeutend eher Haarrisse durch wiederholtes Spannen aufweist.
    Die Mechanik des Absehens wurde "modernisiert", sprich es wurden relevante metallische Verschleissteile durch Spritzgussteile ersetzt.
    Verstiftungen und Verschraubungen aus Edelstahl wurden durch Aluminium ersetzt.
    Die Einsätze der Schwalbenschwanzführung der seitlichen Montage sind jetzt weicher und passen sich dadurch besser, aber eben auch dauerhaft verformt, der Aufnahmeschiene an der Waffe an.
    Die Kontaktflächen der seitl. Aufnahme sind nicht mehr polymerbeschichtet, d.h. eher eintretender Verschleiss.

    Dazu kommen noch ein paar Änderungen, die jetzt aber nicht relevant für den durchschnittlichen zivilen Schützen sind.

    Und ja, ich benutze diese Gläser seit jetzt fast 30 Jahren und besitze einige davon. Anbei die z.Zt. am häufigsten von mir benutzten Gläser.
    Zuletzt geändert von Saschu; 01.02.2013, 04:46.

    Kommentar


    • #62
      Servus,

      ich habe das POSP 6x24B:

      http://www.zenit-belomo.by/index.php...posp6x24b.html

      Preis-, Leistungsverhältnis ist sehr gut.
      Habe es vor über einem Jahr sehr günstig erworben.

      gruß

      sniper
      HONOR.
      AS A WAY OF LIFE!

      Kommentar


      • #63
        Hallo Forengemeinde,

        ich habe mich hier registriert, weil ich nach Informationen zum Tigr 308 gesucht habe, welches ich mir kürzlich gebraucht gekauft habe. Die Hinweise von Michael zum Einschiessen mit dem PSO sind für mich sehr wertvoll. Dafür einen herzlichen Dank.
        Ich habe die 308 deswegen gekauft, weil ich die "Dragunov" immer schon haben wollte und weil ich in den 90ern einige Optiken für die SVD erworben habe.
        Ich hätte natürlich gern eine originale gekauft, aber die sind preislich nicht meine Kategorie. Kürzlich war bei egun eine angeboten für >3000€!? Wurde dafür aber nicht verkauft.
        Für meine "Neue" habe ich zwei ZF zur Auswahl:
        1. PSO 6x24, Absehen beleuchtet, zivil, nur 1 Winkel, Leinenbeutel, gekauft 1994 auf Waffenbörse, Berlin, 300 Mark, passt super auf den/die Tigr
        2. PSO 6x24 militärisch, Kunststoffbeutel, Mil-Absehen 1,7, ohne IR-Detek., aber mit Waffennummer auf Montage und Anhängeschild. (siehe Bilder).
        Nun meine Frage: Weis jemand, auf was für eine Waffe die 2. montiert war? Der Verkäufer hat mit erzählt, dass die ZF bei der NVA im Einsatz waren. Ich habe damals 2 Stück a´100 DM gekauft. Eines davon habe ich zu €-Zeiten für 100€ verkauft.
        Die 90er waren wilde Zeiten. In Zuge der NVA-Auflösung sind Sachen verscherbelt worden, da träumt heute der Fü. von. Zeiss Jena EDF 7x40 habe ich 5x für 175 Mark/Stück erworben. Fand ich damals viel Geld! Hätte damals gerne eine SVD erworben.
        Also, nochmal zur Frage: wer weis zu 2. was.

        Gruß

        PS: Hat jemand gerade 308 Mun preiswert auf dem Schirm?

        Kommentar


        • #64
          Hier die Bilder!
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #65
            Zitat von otjihimba Beitrag anzeigen
            Also, nochmal zur Frage: wer weis zu 2. was.
            Das sollte ein rumänisches ZF für das PSL sein. Die Deckel der Türme sind mit den russischen PSO`s austauschbar gewesen und wurden tw. auch ausgewechselt.
            Auf der linken Seite des ZF müsste dann ein rumänisches Typenschild angebracht sein. Dieses Foto hast du wohl vergessen?

            Zitat von otjihimba Beitrag anzeigen
            Der Verkäufer hat mit erzählt, dass die ZF bei der NVA im Einsatz waren.
            Bei der NVA waren auf dem "Scharfschützengewehr D" ausschliesslich russische Gläser im Einsatz, die in Ausnahmefällen in deutsch auf den Türmen beschriftet waren.

            Kommentar


            • #66
              Sachu, danke für die Antwort. In die rumänische Richtung habe ich gar nicht gedacht. Wusste gar nicht, dass die überhaupt eine eigene Fertigung haben. Habe mich jetzt aber schlau gemacht. Es gibt wirklich ausreichend Informationen im Netz. (z.B. dragunov.net)
              Auf einer US-Seite habe ich gelesen, dass die Rumänen mit Carl Zeiss kooperierten.
              Sind in der Qualität Unterschiede zwischen der russischen und der rumänischen Fertigung bekannt?
              In der Anlage noch mal die linke Seite des rumänischen LPS 4x24. Die Türme sind allerdings kyrillisch beschriftet!
              Angehängte Dateien

              Kommentar


              • #67
                Zitat von otjihimba Beitrag anzeigen
                Sind in der Qualität Unterschiede zwischen der russischen und der rumänischen Fertigung bekannt?
                Qualitätsmäßig lagen die Rumänen mit den verwendeten Linsen vorn. Diese wurden in Zusammenarbeit zwischen IOR und Zeiss entwickelt, aber nur in Rumänien hergestellt.
                Auch vom Gewicht her lagen diese Gläser vorn, da sie ja auf die Absehenbeleuchtung per Stromversorgung verzichtet haben.
                Leider hatte die Beleuchtung des Absehens mit Tritium nur eine Halbwertszeit von rund 12 Jahren.

                Das Non plus Ultra der damals verwendeten Gläser sind allerdings von der NVA genutzte und dann bei Zeiss überholte PSO-1. Die bekamen Zeiss-Linsen, eine schwarze Lackierung und deutsch beschriftete Deckel für die Verstelltürme.

                Kommentar


                • #68
                  Klasse Info, danke. Ich werde erst einmal die Tigr mit dem LPS einschiessen.
                  Gruß

                  Kommentar


                  • #69
                    Zitat von otjihimba Beitrag anzeigen
                    Klasse Info, danke.
                    Immer wieder gerne. Schön, dass man auch mal ein positives Feedback hört. Das ist in diesem Forum leider nicht mehr selbstverständlich.

                    Kommentar


                    • #70
                      Gebe ich immer wenn man mir hilft und helfe selbst auch gerne.

                      @saschu:
                      Hast Du gut gemacht.
                      Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                      Kommentar


                      • #71
                        Hallo Saschu,

                        was bedeutet "AK12" auf der Montage. Ist das eine Herstellerkennung?

                        Gruß

                        Kommentar


                        • #72
                          "AK12" ist die Bezeichnung der Gusslegierung für Gläser, die nur zivile Vorgaben erfüllen mussten.

                          Gläser, die von ihren Spezifikationen her für das Militär geordert waren, wurden mit einer hochwertigeren Gusslegierung gefertigt. Diese nannte sich dann werksintern "AL2".

                          Als Anhang zwei Gläser in Militärausführung:
                          Zuletzt geändert von Saschu; 01.02.2013, 04:45.

                          Kommentar


                          • #73
                            Nachtrag: Es gibt allerdings auch interne(russische) Aussagen, die vereinfacht so klingen:

                            PO/PSO (NPZ/Izhevsk) -> AL2 -> Militärfertigung UdSSR -> "Gute" Gläser (Aussage Militär)

                            POSP (Zenit/Belomo) -> AK12 -> Zivil- und Militärfertigung GUS/Russland -> "Müll" (Aussage Militär)

                            Was allerdings auf das Selbe herauskommt.
                            Zuletzt geändert von Saschu; 24.01.2013, 00:25. Grund: Schraibfuhler

                            Kommentar


                            • #74
                              Saschu, danke für die Information. In Deinem Beitrag #61 hast Du einige ZF gezeigt, die Du häufiger benutzt und auch AK12 markiert sind. Sind schon Verschleisserscheinigungen bzw. Defekte aufgetreten? Ich habe mal bei meinem PSOP (AK12) und meinem Rumänen die untere (das schwarze Teilstück) mit einem Magneten geprüft. Da zieht ausser den Schrauben nichts an. Könnte mir vorstellen, dass die Schiene nach längerem Gebrauch ausschlägt.
                              Aber noch einmal Dank für die Informationen. Hatte mich bislang nur mit dem Thema ZF4 fürs G43 auseinandergesetzt. Aber das PSO - Thema ist ebenfalls interessant.

                              Gruss

                              Kommentar


                              • #75
                                Zitat von otjihimba Beitrag anzeigen
                                Sind schon Verschleisserscheinigungen bzw. Defekte aufgetreten?
                                Nein. Bei beiden Gläsern mit AK12-Markierung wurden von mir sofort nach Erwerb die relevanten Verschleissteile (z.B. die komplette untere Schwalbenschwanzführung) gegen höherwertige Militärteile getauscht.
                                Das gab mein reichhaltiger Ersatzteilvorrat locker her...
                                Zuletzt geändert von Saschu; 25.01.2013, 09:19. Grund: Link falsch eingefügt

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X