PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Rumänischer Mosin-Nagant M44 mit ZF PU 3.5

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rumänischer Mosin-Nagant M44 mit ZF PU 3.5

    hallo Firestarter!Ich bin beeindruckt!Auch ich möchte mich auf Mosin Nagant spezialisieren, den Anfang macht ein rumänischer M44 mit PU 3,5 und der Seriennummer 866!Weisst Du vielleicht etwas über die Stückzahlen der in Rumänien produzierten M44?Das Baujahr meines M44 ist 1955!!
    Gruss Chris
    No place for second best!
    (Accuracy international)

  • #2
    Hallo grauwolf,


    K.H. Wrobel schätzt die Gesamtproduktion auf 70.000 M44 aus Rümanien. Diese Zahl ist allerdings in keinster Weise belegt. Die Ostblockgeheimhaltung fuktioniert halt noch Ebenso das System der Seriennummervergabe mit Buchstaben ist völlig undurchsichtig und nicht entschlüsselt.

    866 kann aber nicht die vollständige Seriennummer sein. Da fehlen noch ein paar Buchstaben...

    M44 mit PU...na ob das so original ist...???

    Stell den Karabiner doch einmal gesondert vor!

    Grüße
    mbsoldier

    Kommentar


    • #3
      Hallo MBSoldier!
      Danke für die fixe Auskunft!Ich werde die Waffe nachher mal detailliert einstellen!Du hast recht, den 44er mit PU gab es offentsichtlich nicht, wohl eher den 91/30!
      Gruss Chris
      No place for second best!
      (Accuracy international)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
        Hallo MBSoldier!
        ..den 44er mit PU gab es offentsichtlich nicht, wohl eher den 91/30!
        Zumindest weiß ich von M44, die in yugoslawischen Arsenalen mit PU 3,5 bestückt wurden.

        Kommentar


        • #5
          Hallo loki,
          Vielleicht aus rumänischer Herstellung in Jugo-Arsenale?Definitiv Herstellung in Rumänien!
          ALLES HOCHINTERESSANT!
          No place for second best!
          (Accuracy international)

          Kommentar


          • #6
            DU HAST NOCHMAL RECHT; DIE KOMPLETTE NUMMER LAUTET DF 866!!
            No place for second best!
            (Accuracy international)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
              Hallo loki,
              Vielleicht aus rumänischer Herstellung in Jugo-Arsenale?
              Keine Ahnung. Die 44er, die ich kenne und in Cacak mit einem PU bestückt wurden, kamen aus Ishevsk und wurden vor 1945 nach Yugoslawien geliefert.
              Außerdem hättest Du dann wenigstens einen yugoslawischen Arsenalstempel.

              Kommentar


              • #8
                Hallo MB Soldier!
                Hier ein paar Fotos meines Mosin Nagants!
                Unter Verwendung von PPU Munition aus dem Jahre 1950 ist das Mündungsfeuer sehr beeindruckend. Vieleicht können die Fotos Dir ja helfen diese Waffe näher zu definieren.
                Vielen Dank!
                Gruß
                Chris
                Angehängte Dateien
                No place for second best!
                (Accuracy international)

                Kommentar


                • #9
                  Hast recht, ich vermute, Transarms hat die Waffe so zusammengesetzt!
                  No place for second best!
                  (Accuracy international)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
                    Hast recht, ich vermute, Transarms hat die Waffe so zusammengesetzt!
                    Bei Transarms gekauft? Das erklärt Einiges.
                    Schäfte mal die Waffe aus und sieh Dir die Ränder der Ausparung im Holz für das ZF an. Da siehst Du dann schon ungefähr, wie lange die Holzarbeiten her sind.
                    Wie ist das ZF beschriftet?

                    Kommentar


                    • #11
                      Also der M44 ist ein reiner Rumäne mit der typischen Bestempelung. RPR steht für rumänische Volksrepublik. Herr Wrobel zeigt in seinem Buch zwei Varianten von Jahreszahlen (große/ kleine Stempel) Du hast eine Waffe mit den großen Stempeln. Auf dem Schaft sollte noch ein "C in einer Raute" zu finden sein.
                      Dass ein rumänischer M44 noch nach 1955 nach Jugoslawien gegangen ist, glaube ich nicht. Dann müsste auch ein Arsenalstempel aus Jugoslawien auf dem Schaft sein (z.B. 1.TRZ). Der PU Umbau wird wohl nachträglich gemacht sein. Es wird vermutet, dass die Karabiner in Cugir gebaut wurden. Ob das PU und die Montage org. russ. ist kann ich nicht sagen.

                      Grüße
                      mbsoldier

                      Kommentar


                      • #12
                        die Waffe habe ich nicht bei Transarms gekauft, aber von jemanden erworben, der sie definitiv dort gekauft hat!
                        No place for second best!
                        (Accuracy international)

                        Kommentar


                        • #13
                          ein C in Raute habe ich auch gefunden!
                          Vielen Dank für Eure Hilfe!!Scheint ja eine etwas mysteriöse Waffe zu sein!
                          No place for second best!
                          (Accuracy international)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
                            ein C in Raute habe ich auch gefunden!
                            Vielen Dank für Eure Hilfe!!Scheint ja eine etwas mysteriöse Waffe zu sein!

                            Moin

                            Vielleicht mysteriös, aber auf jeden Fall eine wunderschöne Waffe.
                            Leider erkenne ich auf den Bildern nicht das Schaftholz. Laminat scheint es ja nicht zu sein. Was vermutest-/weißt Du denn darüber.?

                            stefan
                            Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo Stefan!
                              Wir schicken Dir ein paar bessere Fotos vom Schaft.Ich habe überhaupt keine Ahnung von Holzsorten!
                              Angehängte Dateien
                              No place for second best!
                              (Accuracy international)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X