PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Waffe der Woche - No. 4 Canadian Lightweight

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waffe der Woche - No. 4 Canadian Lightweight

    DAs Gewehr dieser Woche ist eine von zwei Besonderheiten, die in der Dezemberauktion des amerikanischen Auktionshauses Rock Island Auktion unter den Hammer kommen werden, auf die ich ein Gebot abgeben werde - bei ehrlicher Betrachtung allerdings ohne realistische Chance. Und wenn überhaupt besteht bei diesem Exemplar die wohl größere Chance.

    Ebenso wie die Briten arbeiteten auch die Kanadie gegen Ende des zweiten Weltkriegs an einer gewichts- und längenreduzierten Version des Gewehrs No. 4 - vornehmlich für den Einsatz in Südostasien. Vom britischen Gewehr No. 5 Mk. I (Dschungelkarabiner) fertigte das Long Branch Arsenal lediglich ein einziges Testexemplar. Die Kanadier setzten jedoch größere Erwartungen in das hier abgebildete No. 4 Canadian Lightweight, von dem immerhin schon einige Dutzend Testexemplare gefertigt wurden. Ein Vorteil dieses Gewehrs bestand bereits darin, dafür kein weiteres Bajonett entwickelt werden mußte. Es konnten die verschiedenen Versionen des Bajonetts No. 4 verwendet werden.

    Die Systemhülse erinnert an der linken Seite ein wenig an die des Testgewehrs No. 1 Mk. VI. Der konstruktiv bemerkenswerteste Unterschied zu allen bisherigen Lee-Enfield-Konstruktionen liegt jedoch in dem einteiligen Schaft, für den die Systemhülse im hinteren Bereich modifiziert werden mußte.

    In Schußtests schnitt das Gewehr deutlich besser ab als der britische Dschungelkarabiner. Seiner Weiterentwicklung stand das Kriegsende mit den damit verbundenen Überlegungen zur Einführung eines halbautomatischen Gewehrs entgegen, so daß diese Gewehre eine Rarität bleiben werden.
    Angehängte Dateien

  • #2
    Wozu dienten denn die Aussparungen im Bereich der Schulterstütze?
    Auf den ersten Blick erschliesst sich mir da keine Funktion?
    Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

    Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

    I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

    Kommentar


    • #3
      Gewichtsersparung
      "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
      Peter Ustinov

      Kommentar


      • #4
        in der Tat

        Kommentar

        Lädt...
        X