PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Waffe der Woche - Bren MG im Kaliber .280

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waffe der Woche - Bren MG im Kaliber .280

    Diese Woche widmen wir uns einer Experimentalausführung des Bren MG aus den 50-er Jahren. Als die Briten nach dem zweiten Weltkrieg wieder einmal über die Ablösung der eigentlich schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts bereits veralteten .303 brit.-Patrone nachdachten,entwickelten sie eine neue Patrone im Kaliber .280, die sie Mitte der 50-er Jahren auch der NATO (zusammen mit dem Gewehr EM-2) als Einheitspatrone anboten.

    Neben dem Gewehr EM-2 gab es daraufhin eine ganze Anzahl von Experimentalwaffen in dem neuen Kaliber .280 - u.a. Lee-Repetiergewehre und Prototypen des FAL. Die hier abgebildete Waffe ist ein auf die Patrone abgeändertes Bren MG Mk. II aus kanadischer Fertigung. Das Magazin ist mit dem EM-2 austauschbar, so daß sich hier tatsächlich Vereinfachungen ergeben hätten, hätte man das Kaliber am Ende eingeführt.

    Daß es totz einiger Vorteile nicht zum NATO-Standard erhoben wurde, ist auf den Druck der Amerikaner zurückzuführen, die die von ihnen favorisierte Patrone 7,62x51 durchsetzten. Und so blieben derartige Brens Einzelstücke. Die hier abgebildete Waffe gehört in den Bestand der Royal Armouries in Leeds.
    Angehängte Dateien

  • #2
    Ein mir bis dato unbekannten Kaliber.
    Das Magazin erinnert aber vehement an ein M16, oder?
    Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

    Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

    I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

    Kommentar


    • #3
      Diese Ansinnen gab es ja bereits vor dem WK I, siehe .276 Enfield oder .280 Ross. Nur hatten die Briten immer richtig Pech, schön was neues entwickelt und bumms, ein Krieg... letztlich hatten die Amerikaner den besseren Stand und mehr Durchsetzungsvermögen, sonst hätte die NATO heute vlt. eine anderen "große" Patrone... so kann es kommen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
        Das Magazin erinnert aber vehement an ein M16, oder?
        Die Ähnlichkeit läßt sich so nicht ganz abstreiten. Allerdings soll dieses Magazin ein Fassungsvermögen von 35 Schuß haben.

        Kommentar


        • #5
          sieht für mich eher nach einem "gebogenem" m14 mag aus...
          "H&K - Because you suck, and we hate you!!!" (I-Net Blog)

          "Anything you do can get you killed, including nothing!" (Murphy's Law)

          "Das Wort eines Mannes ist nur soviel wert wie seine Information" (Verfasser Unbekannt!)

          Kommentar

          Lädt...
          X