PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Probleme mit Vectan Ladedaten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Vectan Ladedaten

    Ich wollte gestern eigentlich eine erste Ladeleiter in 10mm Auto mit dem Vectan SP2 Practical laden und musste dabei feststellen, dass die Ladedaten des Herstellers definitiv nicht korrekt sein können! Nehmen wollte ich die Ladedaten, welche bei LHS Deutschland als Download verfügbar sind, ich habe die entsprechenden Daten mal mit angehängt, das ist der Dateianhang Nr. 1.

    Laden wollte ich die Laborierung mit dem 155grs. Hornady XTP Geschoss, zu finden auf Seite Nr. 5 in dem genannten Dateianhang Nr. 1.

    Dort wird eine Patronenlänge von 28,60 mm / 1.126“ angegeben, was bei einer Hülsenlänge von 25,20 mm gar nicht sein kann. Wenn ich versuche das Geschoss auf diese Länge zu setzen, dann fällt es in die Hülse bzw. liegt schon vorher auf der Pulverladung auf, bevor man überhaupt die 28,60mm erreicht. Wenn man nun die Ladedaten durchschaut, stellt man fest, dass bei allen Hornady Geschossen (155grs., 180grs., 200grs.)diese 28,60mm als Patronenlänge angegeben werden, während bei Geschossen von anderen Herstellern mit gleichem oder ähnlichem Geschossgewicht dann Längen von 31,75 mm bzw. 32,00 mm angegeben werden. Rein von der Logik her, würde ich sagen, dass denen hier ein Schreibfehler / Umrechnungsfehler passiert sein muss, denn dadurch, dass die auch noch relativ hohe Pulverladungen im Vergleich zu den anderen Geschossen bei den Hornady drin stehen haben, kann es eigentlich nur so sein. Gefühlt würde ich sagen, dass der richtige Wert 1,260“ – 32,00 mm sein muss und die versehentlich 1.126“ – 28,60 mm daraus gemacht haben.

    Nur „gefühlt“ bringt mich beim Umgang mit Pulver nicht weiter und das Vectan SP2 Practical findet sich auch nicht bei Quickload, somit auch hier keine Möglichkeit das Problem zu überprüfen. Ich habe nun auch ein wenig Google bemüht und nach Vectan Ladedaten gesucht, die andere Datei, die ich so gefunden habe (ebenfalls im Dateianhang), bringt mich aber auch keinen Deut weiter. Das gilt auch für alle anderen Dateien, die ich gestern finden konnte. Entweder sind gar keine Patronenlängen drin oder nur völlig sinnfreie Angaben. In dem zweiten Dateianhang haben sie bei der 10mm Auto als einzige Längenangabe 25,20mm drin stehen, das ist die Hülsenlänge (!), was soll mir also diese Angabe nützen? Ich frag mich schon, ob die jemals die 10mm Auto geladen haben oder ihre Ladedaten einfach nur „auswürfeln“…


    Was mache ich nun, jemand eine Idee dazu?


    Gruß

    Michael
    Angehängte Dateien
    sigpic

    “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

  • #2
    Hallo Michael,

    kontaktiere mal diese Herren von LHS

    zuständig für
    Schwarz- und Treibladungspulver - Ladedaten


    Martin Speth
    Telefon: +49 (0) 9779 8144-32
    e-Mail: Martin.Speth@LHS-Germany.de

    Michael Herbert
    Telefon: +49 (0) 9779 8144-33
    Telefax: +49 (0) 9779 8144-22

    e-Mail: Michael.Herbert@LHS-Germany.de


    Vielleicht haben die eine Idee/Lösung bzw. haben entsprechende Kontakte.

    Gruss und viel Erfolg

    Es ist wie bei jedem Gesetz»,
    «es wirkt nur bei jenen, die sich daran halten.»

    "Das kann doch nicht sein, dass der Bürger, der sich gesetzmäßig verhält, sich wie ein Idiot vorkommen muss." (Roman Herzog)

    „Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien.Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.“(M. A. Verick)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Michael Beitrag anzeigen
      Gefühlt würde ich sagen, dass der richtige Wert 1,260“ – 32,00 mm sein muss und die versehentlich 1.126“ – 28,60 mm daraus gemacht haben.
      32,00 mm ist die von der C.I.P. max. zugelassene L6. Damit kannst du doch schon mal arbeiten.
      Für den Anfang eine Patronenlänge von 32,00 mm, wenn die Patrone in Waffe und Magazin passt und die von Nobelsport empfohlene Startladung.
      "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
      Peter Ustinov

      Kommentar


      • #4
        Vielen Dank für die Antworten!

        Der Tipp von Jens ist eigentlich logisch, ich hatte über diese Variante selbst schon nachgedacht, mich aber dann ehrlich gesagt nicht getraut. Ich werden den morgigen Feiertag mal nutzen und eine Email an LHS schicken, vielleicht wissen die ja mehr dazu. Wenn nicht, versuche ich die Startladung mit 32mm Patronenlänge.

        Gruß

        Michael
        sigpic

        “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

        Kommentar


        • #5
          Wert 1,260“ – 32,00 mm ist auch max.

          http://www.loaddata.com/members/sear...loading%20Data

          Wie in allen Zeichnungen hinterlegt, helfen dir vielleicht die Geschoss-Skizzen weiter.


          http://www.loaddata.com/members/list...m&caliberid=63
          Zuletzt geändert von Sonnengott; 03.10.2013, 22:12.

          Es ist wie bei jedem Gesetz»,
          «es wirkt nur bei jenen, die sich daran halten.»

          "Das kann doch nicht sein, dass der Bürger, der sich gesetzmäßig verhält, sich wie ein Idiot vorkommen muss." (Roman Herzog)

          „Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien.Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.“(M. A. Verick)

          Kommentar


          • #6
            Michael,
            Du weißt doch wie der Hase läuft.

            Was schert Dich CIP oder SAAMI bei der OAL?

            Du bist Wiederlader.
            Du hast eine Waffe und Du hast ein Geschoss, Du weißt was Du tun musst um die OAL zu bestimmen.

            Das Einzige was Dich dann noch einschränken kann, ist die Magazintiefe.
            Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
              Michael,
              Du weißt doch wie der Hase läuft.

              Was schert Dich CIP oder SAAMI bei der OAL?
              Du bist Wiederlader.
              Du hast eine Waffe und Du hast ein Geschoss, Du weißt was Du tun musst um die OAL zu bestimmen.

              Das Einzige was Dich dann noch einschränken kann, ist die Magazintiefe.
              das sehe ich auch so.

              lg
              Numquam Retro

              Austrian Competition Team DRALL

              Kommentar

              Lädt...
              X