PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

HK USC .45ACP, kostengünstig laden?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HK USC .45ACP, kostengünstig laden?

    Habe mir jetzt einen Matrizensatz im Kaliber .45ACP bestellt und die ersten Hülsen im Tumbler rotieren lassen, nun bin ich auf der Suche nach einer möglichst kostengünstigen Laborierung, die ich aus meiner USC zukünftig nutzen könnte. Einsatzbereich IPSC, Distanzen zwischen 5m und 25m, es geht also nicht zwingend um eine Höchstpräzisionslaborierung zum „Schußgruppen lochen“, der Kostenfaktor steht klar im Vordergrund. Die ersten Versuche werde ich mit HN 200grs. HS HP Geschossen und N340 machen, das N340 aus dem Grund, weil ich noch ein halbes Kilo davon zu Hause habe. Von der obligatorischen Warnung im USC-Handbuch mal abgesehen, dass man generell keine wiedergeladene Munition verwenden soll, steht da aber auch, dass man keine reinen Bleigeschosse verwenden soll. Keine wiedergeladenen Munition verwenden, sehe ich als Standardsatz ohne Belang an, die Warnung vor den reinen Bleigeschossen nehme ich hingegen ernst.

    Ich habe jetzt schon mal ein wenig gesucht, liege preislich ungefähr bei 0,21 Cent pro Patrone, mit dem N340 und den restlichen Komponenten, die ich nun bestellt habe. Im Hinterkopf habe ich dabei natürlich gleich, dass z.B. die Fabrikmunition von PRVI Partizan (200grs. FMJ) aktuell bei 239 Euro per 1000 Stück liegt, also wirklich nur unwesentlich teurer ist, man darf dabei nicht vergessen, dass man dann auch keine „Arbeit“ mit dem Wiederladen hat. Soll selbstverständlich keine Grundlagendiskussion werden, die Vorteile einer angepassten Laborierung sind mir klar, darüber brauchen wir nicht zu reden, ich sehe die Geschichte hier, wegen meines Einsatzgebietes, als reine Kosten- / Nutzen-Rechnung.

    Wäre für Tipps und Ratschläge offen, wie ich eine möglichst kostengünstige Verbrauchslaborierung (!) für die USC finden könnte. Wie geschrieben: Keine reinrassigen Bleigeschosse, entweder ummantelt oder Vollmantel-Geschosse, nach Möglichkeit Rundkopf oder Hollow Point, Wadcutter und Co. möchte ich aus Zuverlässigkeitsgründen nicht unbedingt verwenden.

    Gruß

    Michael
    sigpic

    “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

  • #2
    Hallo Michael,

    das N340 ist nicht wirklich gut in der .45 ACP mit Vollmantel- und CuHS-Geschossen. Man kriegt zwar einigermaßen präzise Laborierungen hin, aber das Fichtenkraut verbrennt in diesem Kaliber sehr schlecht. Die Waffe wird zum reinsten Pulverstreuer. Die Pulverreste sauen die ganze Waffe und die Magazine ein.

    Gruß
    Jens
    "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
    Peter Ustinov

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Götterbote Beitrag anzeigen
      Hallo Michael,

      das N340 ist nicht wirklich gut in der .45 ACP mit Vollmantel- und CuHS-Geschossen. Man kriegt zwar einigermaßen präzise Laborierungen hin, aber das Fichtenkraut verbrennt in diesem Kaliber sehr schlecht. Die Waffe wird zum reinsten Pulverstreuer. Die Pulverreste sauen die ganze Waffe und die Magazine ein.

      Gruß
      Jens
      Also sollte ich das N340 doch lieber für die .357Sig verwenden, die habe ich bisher ausschließlich mit dem HS-6 in Verbindung mit dem Hornady 90grs. XTP geladen. Ladedaten für .357Sig mit N340 hätte ich da.

      Was würdest du stattdessen für die USC vorschlagen?

      Welches Pulver, Geschosse, Zündhütchen –> Bei Aufgabenstellung möglichst preiswert

      Gruß

      Michael
      sigpic

      “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

      Kommentar


      • #4
        Beim Pulver kann ich dir gerade nicht helfen, da ich meine Fichtenkrautbestände z.Z. aufbrauche und aus Zeitmangel keine .45er lade. Wenn ich wieder Zeit habe, versuche ich mich an Lovex.

        An Anzündhütchen kannst Du alles an Large Pistol Zündis reinhauen. Die Preise rotieren gerade wieder zwischen No Name und Markenprodukten. Da nimmst Du einfach das billigste was Du kriegen kannst. Bei Grauwolf kosten die Muroms gerade 24,50€.
        "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
        Peter Ustinov

        Kommentar


        • #5
          Die .45 ACP braucht nen schnellen und harten Tritt.

          Wenn Du Vitakraft nehmen willst, teste das N320, höher würd ich nicht gehen.
          Bei Lovex kann ich Dir das D032 sehr empfehlen.

          Billig wiederladen geht am Besten über Blei.
          Warum das untersagt wird weiß ich nicht, vlt. werden die Geschosse beim Zuführen gestaucht?
          Geht doch auch über ne Rampe, oder?

          Jebens hat hervorragende (präzise ) Bleigeschosse.
          Was ist mit H&N?

          Bei beiden Herstellern kann ich die 200er SWC empfehlen.

          Billig in Vollmantel gibt es bei LOS Bullets.
          Leider hab ich mit denen nichts Gescheites hingebracht, zumindest in diesem Kaliber nicht.

          Von Hornady ist das 200er HAP absolut top, aber übern Preis brauchen wir dann gar nicht mehr zu reden.

          Die hier genannten Geschosse wurden von mir ausgiebig getestet und mit ner CZ 97 Sport gen Kugelfang gejagt.
          Für diese Waffe kann ich Dir mit diesen und anderen Geschossen Ladungen durchgeben wenn Du Interesse hast.

          Bei Deiner Lauflänge könnte man dann aber vlt. die Charge etwas reduzieren.

          Obwohl, Du hast ja die 230er Hardballer von PMC durchgejagt.
          Wie sahen denn da die ZH aus?


          P.S.:
          ZH´s verwende ICH nur noch Federals.
          Mit Anderen (S&B, ja auch CCI) hatte ich schon Probleme.

          Murom kann ich nichts zu sagen, hatte ich noch nie.
          Sind aber stets die Günstigsten.

          P.P.S.:
          Die HS HP sind sehr unregelmäßig geflogen.
          Sie waren auch im Bereich des Hohlspitzes optisch sehr ungleichmäßig.
          Ich würde sie nicht mehr kaufen und empfehle wie vor die SWC.
          Zuletzt geändert von Lichtgestalt; 04.10.2012, 20:45.
          Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

          Kommentar


          • #6
            Hi Michael,

            ich lade MEINE .45ACP seit rund 20 Jahren mit folgender Laborierung :

            Hülse: GECO, Starline oder CBC
            Geschoss : Anfangs H&N SWC Blei verkupfert .200Gr Dia .452 - Heute H&N Hohlspitz, High Speed Blei, verkupfert .200Gr Dia .452
            Pulver : N320 5,4gr
            Zündhütchen : Anfangs CCI LP - Heute MagTech LP

            Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine .45ACP recht leistungsstark geladen sein muss. Ein zu schlaffes repetieren der Waffe verführt zu lockeren Handhaltung. So hat man einen emensen Zeitverlust zwischen den Zielaufnahmen, weil man immer wieder korregieren muss.

            Die Pistole sollte mit Druck nach dem Schuß in die Hand zurückgeführt werden. Nur so kann man erfolgreich mit der .45er schießen.....
            Gruß
            J.W.
            Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
            und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
            J.W.

            Kommentar


            • #7
              Howdy Big John,
              ich hab mit denselben Zutaten mit 4,9gr. mit meinem 6-Zöller den Faktor im BDS gehalten.

              Deine Ladung ist also schon, wie Du selbst schreibst, recht knackig.

              Michael hat ja nen längeren Lauf, insofern würde ich hier erst mal mit unter 5,0gr. operieren.

              Vlt. mal 5 Murmeln mit 4,8gr. and then see what happens?!
              Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

              Kommentar


              • #8
                Hi Lichtgestalt,

                sehe ich auch so. Ich habe mehr auf seine Überschrift reagiert.

                Primär ist es m.E. WICHTIG, dass die .45ACP entsprechenden "WUMMS" hat, und das nicht als Funfactor - sondern aus purer Notwendigkeit.

                Hinlaborieren muss Michael sich da selbst - da hast Du natürlich recht.

                Ich Schieße die Laborierung (mit Tappercrimp) aus 5 Zoll und halte damit locker den MIP DSB.
                Gruß
                J.W.
                Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
                und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
                J.W.

                Kommentar


                • #9
                  Jow,
                  habe dieselbe Labo mit Federal ZH, 4,9gr. VV N320, sowohl mit Jebens Blei als auch mit H&N HS, beide SWC, beide 200gr. jahrelang erfolgreich geschossen.

                  Beide mit MIP DSB und Faktor BDS aus meinem 6-Zöller.

                  Hab auf Lovex umgestellt.
                  1. wegen dem Preis und 2. der dann festgestellten saubereren Verbrennung.
                  Lovex bringt Top-Ergebnisse, keinesfalls schlechter als Vithavuori.
                  Sehr gleichbleibender Abbrand.

                  Ich würde aufgrund des langen Laufes hier auch mit dem Lovex D032 mit 4,8gr. starten.
                  Lovex D032 und VV N320 sind was die Abbrandgeschwindigkeit anbelangt sehr ähnlich.

                  Ich verwende bei meinen Pistolenmumpeln nur Taper Crimp und nichts anderes, seperat crimpen!


                  Alle Ladedaten ohne Gewehr und Bischdole, Wiederlader handeln eigenverantwortlich!
                  Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Man kriegt zwar einigermaßen präzise Laborierungen hin, aber das Fichtenkraut verbrennt in diesem Kaliber sehr schlecht. Die Waffe wird zum reinsten Pulverstreuer. Die Pulverreste sauen die ganze Waffe und die Magazine ein.
                    Hatte zu Beginn meine 45ACPs mit HS-6, so um die 7 Grain mit 230gr. Geschossen, geladen.
                    Ich empfand das HS-6 als ziemliche Sauerei unverbrannten Pulvers:
                    Meine S&W hat übrigens nur den kurzen 2.5" Lauf.

                    Bin dann zum Wimmis gewechselt.
                    Mit 6.9 Grain Wimmis hinter einem 230Grain Geschoss habe ich sauberen Abbrand und sehr befriedigende Gruppen.
                    Mit Geschossen leichter als 200Grain hat es aber auch mit dem Wimmis wieder einige unverbrannte Flocken. Nicht viele, nach 15 Schuss waren's ca. 20 Flocken die sich breit gemacht hatten.

                    Das Wimmis Pistolenpulver ist mit CHF 40.00 für 500 Gramm das warscheinlich günstigste Pistolenpulver hier in der Schweiz und viele schwören drauf...
                    Mich hat's bisher überzeugt.
                    Zuletzt geändert von Kim; 05.10.2012, 07:56.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wieso sollte die USC eigentlich keine Blei-Geschosse vertragen? Selbst die "kein Blei in der Glock"-Regel gilt mittlerweile als überholt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich danke schon mal ganz herzlich für die vielen Anregungen, jetzt habe ich eine Grundlage um mir weitere Gedanken zu machen!

                        Zitat von dkp3011 Beitrag anzeigen
                        Wieso sollte die USC eigentlich keine Blei-Geschosse vertragen? Selbst die "kein Blei in der Glock"-Regel gilt mittlerweile als überholt.
                        Ich weiß es nicht, habe es lediglich in der Bedienungsanleitung gelesen, eventuell sollte ich das einfach mal austesten? Einen Kollegen, der seine 45iger Patronen mit Bleigeschossen lädt, habe ich in meinem Umfeld.

                        Gruß

                        Michael
                        sigpic

                        “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

                        Kommentar


                        • #13
                          Also so richtig will ich das auch nicht verstehen, deswegen hab ich ja schon weiter oben die Frage gestellt.

                          Die USC ist doch ein Rückstoßlader, oder?
                          So wie jede andere Pistole auch, oder nicht?

                          Bei der AR 15 (KK) z.B. ein Nogo, weil das Gasrohr "verbleien" könnte, das ist aber doch bei der USC anders.
                          Bitte klär mich auf.

                          Vlt. mal direkt ne Frage an H&K aus welchem Grund sie Bleimumpeln ausschließen (falls Du eine Antwort bekommst).

                          Ansonsten mal Dummies trocken zuführen, aber richtig "schneppern" lassen und dann mal gucken, wie die Geschosse nach dem Ausrepetieren aussehen.

                          Wenn Du billig laden willst, wären Bleigeschosse natürlich der Hit!

                          Mit Lovex und den von mir beschriebenen 200er SWC von Jebens kommst Du unter 15ct. pro Mumpel.
                          Und außer der HAP von Hornady, ist dies bei mir - von 12 getesteten Geschossen - das Geschoss welches die engsten Schussgruppen brachte.
                          Außerdem war dies auch bei allen meinen Schützenkollegen der Fall (wesegen die mich jetzt ständig nerven), also eine der seltenen Ladungen, die aus fast allen Waffen gute bis sehr gute Ergebnisse brachten (SIGSauer, CZ, H&K, PetersStahl, Colt).


                          Hm, vorstellbar wäre auch, dass der Lauf für Blei nichts taugt.
                          Gab ja frühers mal extra "Bleiläufe", so weit ich mich erinner z.B. für die SIG P210, da mit den normalen Läufen grausliche Schussgruppen rauskamen (hab ich aber nur vom Hörensagen).

                          Ansonsten, keine Ahnung.
                          ?


                          http://www.hkpro.com/forum/hk-long-g...d-bullets.html
                          Zuletzt geändert von Lichtgestalt; 05.10.2012, 09:57.
                          Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Michael Beitrag anzeigen
                            Einen Kollegen, der seine 45iger Patronen mit Bleigeschossen lädt, habe ich in meinem Umfeld.
                            Die Bleigeschosse solltest Du wirklich mal ausprobieren. Wenn das funktioniert, kannst Du auch das N340 sorglos für dieses Kaliber nehmen. Zwei meiner Schützenkameraden verladen das N340 in Verbindung mit SWC-Geschossen von WM. Die beiden haben keinerlei Probleme mit Pulverkrümeln. Der eine schießt eine USP in .45 ACP und der andere irgendeine 1911er. Wenn die SWC in der USP laufen, dann sollten sie es auch in der USC.
                            "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                            Peter Ustinov

                            Kommentar


                            • #15
                              Natürlich KANN es in JEDER Waffe durch vermehrte Bleiablagerungen zu Gasüberdrücken kommen.
                              Aber da muss man halt ab und zu putzen, so wie ich, einmal im Jahr über Weihnachten.
                              Nach jedem Schießen jag ich aber die Boresnake zweimal durch.

                              Aber ich kann technisch nicht nachvollziehen, warum dies in der USC erheblich anders sein sollte.
                              Ich hab mit der USC jetzt zweimal an der HK-Trophy geschossen, zerlegt hab ich sie natürlich noch nicht.

                              Mein Kollege hat mit der USP Elite ein paar tausend Schuss Blei mit der 45er durchgemacht.
                              Muss ihn mal fragen, ob bei ihm in der Bedienungsanleitung auch was über "Nichtbleiverschießen" drinsteht.
                              Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X