PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wiederlader Beginn die Ersten Fragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mutzi90
    hat ein Thema erstellt Wiederlader Beginn die Ersten Fragen.

    Wiederlader Beginn die Ersten Fragen

    Hi habe seit Kurzen meinen Wiederladerschein.
    Jetzt soll es so langsam los gehen. :thumbsup:

    Bereits vorhanden:

    RCBS Rock chucker :la:
    RCBS Trimm Pro
    RCBS ZH Handsetz Tool
    RCBS Uniflow Pullverfüller
    RCBS Chargemaster inkl digital Waage
    RCBS Wagge 10-10
    Tumbler lyman turbo
    und ein kleines Ultraschall gerät das eigentlich mal für Brillen und diverse Kleinteile gedacht war.

    Matritzensätze habe ich

    RCBS in 45ACP, .223 Remigton, .308 Win, und 45-70,
    das sind erstmal die Kaliber die ich vorerst vorhabe zu laden.

    Pulver hab ich im Moment nur Noch N130 daheim.
    ZH hab ich von Remington noch sehr viele Circa 10000 in allen 3 größen.

    hättet ihr irgendwelche Tips für Laborierungen.

    45ACP wird in einer Safari Arms Matchmaster 6" verschossen
    .223 wird in einer CZ 527 und eine OA 15 20" Lauf verschossen
    .308 wird in einer Remington 700,K98 und einer Browning Bar Match geschossen
    45-70 ist für eine Quigley 45-70 Gov.

    So das wars erstmal hoffe ihr könnt mir ein paar gute Tips zwecks Geschosse oder Pulver für mein Anliegen geben Geschossen wird nur auf Papier :apl: :apl:
    25m,50m,100m,300m,

  • sportschütze 01
    antwortet
    Seid Ihr Böse zu mir!
    Ich werde weniger Protzen, aber geholfen habe ich schon.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mutzi90
    antwortet
    ich vergöttere dich

    Einen Kommentar schreiben:


  • dkp3011
    antwortet
    Zitat von sportschütze 01 Beitrag anzeigen
    Mit der Ladepresse würde ich nie fertig werden.
    Dillon ab 650 ist das einzig wahre.
    Naja...Anfängerpresse. Wenn Du groß bist, kommt auch eine 1050 ;-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • MasterSpecialAgent
    antwortet
    Zitat von sportschütze 01 Beitrag anzeigen
    Mit der Ladepresse würde ich nie fertig werden.
    Dillon ab 650 ist das einzig wahre.
    Du lädst die Std. bei bereits gefüllten Züdhütchenmagazin ca. 500 - 600 Schuss.
    Keine Pulverschwankungen keine Aussetzer, die muss auf was Standfestes montiert werden (kein Werkstatt- Tisch vom Baumarkt) sonst können sich die Zündhütchen verkanten, Pulver die Hülsenscheibe verdrecken, die automatische Hülsenzuführung durch verkanten stoppen.
    Na dann herzlichen Dank auch für diesen hochnützlichen Kommentar.
    Ok, wir wissen jetzt alle das du ne tolle Presse hast und der Ladeneuling wird dich mit Tränen in den Augen vergöttern weil du so tolle Sachen hast.

    Leider hast du ihm nicht im geringsten weitergeholfen.
    Ausserdem, wenn ich mir deine Statistik so ansehe: 20 Beiträge in 2 Jahren, kann man sich den Rest sicherlich denken...

    Sorry aber dat musste getz ma raus!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lichtgestalt
    antwortet
    Naja, wenn Du es genau erwischt.

    Aber Läufe sind von hinten bis vorne auch nicht homogen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mutzi90
    antwortet
    kann ich nicht einfach mit einen Innenmikrometer den innendurchmesser des laufes messen oder muss ich die Züge und die Felder ;-) beachten

    Einen Kommentar schreiben:


  • sportschütze 01
    antwortet
    Mit der Ladepresse würde ich nie fertig werden.
    Dillon ab 650 ist das einzig wahre.
    Du lädst die Std. bei bereits gefüllten Züdhütchenmagazin ca. 500 - 600 Schuss.
    Keine Pulverschwankungen keine Aussetzer, die muss auf was Standfestes montiert werden (kein Werkstatt- Tisch vom Baumarkt) sonst können sich die Zündhütchen verkanten, Pulver die Hülsenscheibe verdrecken, die automatische Hülsenzuführung durch verkanten stoppen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lichtgestalt
    antwortet
    Ja, und DAVOR kräftig mit einem Kriechöl gib ihm.

    Der dann am Durchtrieb größte gemessene Durchmesser (beim Weichgeschoss) das ist dann Deiner.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MasterSpecialAgent
    antwortet
    Moin
    Du könntest nen Bleidurchtrieb machen.
    Ne Voderlader-Rundkugel in .454 und dann mit nem Holzknüppel durch den Lauf treiben.
    Anschliessend den Knabbel messen und dann hast du das Maß.

    Danach aber nich vergessen den Lauf wieder gründlich zu säubern und den Bleiabrieb komplett entfernen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mutzi90
    antwortet
    Optimal also kann ich meine ZH erstmal alle Beruhigt aufbrauchten.
    Wie ist das mit dem Diameter 451-452 woher weiß ich welches ich brauche ??
    Oder besser gesagt welches in die Safari passt?? Kann man das nur Testen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lichtgestalt
    antwortet
    Ja, ZHs kann man ruhig auch immer von anderen Herstellern nehmen, solange es immer die gleiche Sorte ist.

    Sie führen zu geringen Abweichungen beim Druck und der V0, solange man sich mit drucksensitiven Kalibern nicht grade im Grenzbereich bewegt, kann man da munter tauschen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Adamant
    antwortet
    Genau, alles aus den Ladedaten entnehmen. Da steht dann zum Beispiel "CCI Small Pistol" drin. Dementsprechend dann Small Pistol Anzündhütchen verwenden (Hersteller ist wie gesagt egal).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mutzi90
    antwortet
    alles klar wann ob ich magnum oder kein magnum ZH brauch steht das in den ladedaten oder wie entscheide ich das

    Einen Kommentar schreiben:


  • Adamant
    antwortet
    Nein, ein anderer Hersteller ist kein Problem. Wie gesagt auf die ZH-Art achten, also keine Magnum oder statt Small Pistol Small Rifle nehmen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X