PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ergänzung zu 9x19mm

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ergänzung zu 9x19mm

    Vor einigen Jahren habe ich schon mal die Zündhütchen, die ich in "Wie zickig ist sie wirklich..." verwendet habe, in ihrer Aktion getestet und dabei ein schönes Foto gemacht.

    Ich habe jeweils eines der Zündhütchen in eine .357Magnum Hülse gesetzt und dann aus meinem Revolver verschossen und die Explosion mit Fernauslöser fotografiert.

    Bei dem Bild mit der Magtech hatte ich erst den Gedanken, dass ich die Kamera zu spät ausgelöst hatte, aber nach mehreren weiteren Versuchen stellte sich immer das gleiche Bild dar.

    Wenn man die Fotos vergleicht, erkennt man immer eine gleiche Explosionsentwicklung, auch wenn sich die weiteren Zündvorgänge dann deutlich unterscheiden.
    Angehängte Dateien
    Gruß
    J.W.
    Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
    und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
    J.W.

  • #2
    Hand Fernauslösung, synchronisiert mit dem Abzug oder per Tochterblitzauslöser?

    Ich hatte mal ähnliche synchron "Probleme" bei der Tropfenbildaufnahme
    Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
    Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
    -.. .--- ----. ..-. --.-

    Kommentar


    • #3
      Und was wäre, wenn man im Dunkeln einfach den Verschluß aufmacht (B), abdrückt und dann wieder schließt? Geht sowas überhaupt noch bei den heutigen Digitalkameras?
      Zuletzt geändert von Henry Blake; 03.02.2018, 23:25.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Henry Blake Beitrag anzeigen
        Und was wäre, wenn man im Dunkeln einfach den Verschluß aufmacht (B), abdrückt und dann wieder schließt? Geht sowas überhaupt noch bei den heutigen Digitalkameras?
        Uhppppsssss.... JA!
        Auf die einfachste Variante kommt man zuletzt ;-)

        P.S.
        Bei besseren Kameras geht das auch heute noch.
        Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
        Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
        -.. .--- ----. ..-. --.-

        Kommentar


        • #5
          Alternativ zum offenen Verschluß könnte man vielleicht auch die Videofunktion der Kameras verwenden: Video an, Schuß auslösen, Video aus, dann im Rechner die Einzelbilder der Aufnahme betrachten und das beste Bild nehmen. Klar, daß bei hochwertigeren Kameras aufgrund der schnelleren Verschlußzeit und höherer Auflösung bessere Bilder zustande kommen dürften.

          Kommentar


          • #6
            Aber selbst knapp 1000 Frames pro Sekunde sind noch zu langsam...
            Mein Vodeochen vom Hülsenauswurf mit 960 Frames pro Sekunde:

            YOUTUBE LINK
            Zuletzt geändert von Sigrid; 04.02.2018, 15:12.
            Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
            Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
            -.. .--- ----. ..-. --.-

            Kommentar


            • #7
              Interessant... Gab es da nicht mal einen Artikel zu??

              Ich verwende die Murom für meine .38 Special und bin sehr zufrieden. Jetzt teste ich gerade mit denen 9 Para... Die ersten versuche waren eher so Naja... Aber wir sind noch in der Findungsphase
              Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

              Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

              Kommentar


              • #8
                Hi Folks,

                ich habe das Foto gemacht, indem ich eine Zeitverzögerung von 2 Sekunden auf der Kamera eingestellt habe und die Kamera über den Fernauslöser ausgelöst habe.

                Mit der Zeitverzögerung wird ein Blinklicht an der Kamera aktiviert, welches kurz vor Auslösung zum Dauerlicht wird. In diesem Moment habe dann den Abzug des Revolvers ausgelöst.

                Ich habe jedes Foto mehrmals gemacht, um zu sehen ob ich immer den gleichen Zeitpunkt der Auslösung erwischt habe. Im Vergleich hat sich dann gezeigt, dass es so aussieht wie es jetzt ist. Lediglich die Magtech ZH`s habe ich noch öfter wiederholt. Aber es war immer das gleiche Ergebnis.

                @Gunner
                Ja, es gab (wie ich erwähnte) mal einen Bericht darüber. "Ich bin es leid". Aber da der Bericht schon so lange zurück lag und das Foto somit ebenfalls, habe ich es mit diesem Test noch mal wiederbelebt .
                Gruß
                J.W.
                Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
                und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
                J.W.

                Kommentar

                Lädt...
                X