PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fallschirmjägermesser

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fallschirmjägermesser

    Moin,
    jeder weiss ja: Ein Freifallmesser ist ein verbotener Gegenstand !

    Aber: Was ist, wenn man nur die Einzelteile zu Hause hat, also zerlegt ? Gilt es denn noch als Messer ? Oder "nur" als Klinge, Feder, Griffstück.....also Bastel-Bausatz ?

    Hatte diese Diskussion heute mit einem Kollegen. Er meint: Alles Verboten ! Ich meine: Nö ! Bastelklinge !

    Was meint ihr (das WaffG sagt ja nichts zu Teilesätzen, oder?)

  • #2
    Sofern es ein Zerlegbares Fallklingenmesser (Freifall.... ist eine Art des Fallschirmspringen) ist, ist es im zerlegten Zustand ohne weiteres eine freie und legale Teilesammlung. Zusammengesetzt ist es ein verbotener Gegenstand. Dies ist auch bei Egun immer gut zu beobachten wenn Anbieter in einer Auktion den Griff und in einer weiteren die Klinge anbieten. Alles legal und so steht es auch im Waffengesetz. Dort ist nicht die Rede von Bauteilen etc. sondern nur von ganzen Messern.


    Mike
    Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

    Kommentar


    • #3
      "Freifall..." ja hast recht !

      Also liege ich in meiner "Behauptung", wegen legalität, doch richtig !

      Danke sehr

      Kommentar


      • #4
        Also vom rechtlichen Hintergrund abgesehen, kann ich mir, außer Nostalgie, keinen Grund vorstellen dieses Messer besitzen zu wollen.

        Ich hatte es als Ausrüstungsgegenstand in meiner aktiven Zeit.

        Es war das schlechteste Messer, welches ich je "besessen" habe.

        Schwer, klapprig, unhandlich, unergonomisch, nahezu unbrauchbare Klingenform (naja, vielleicht um damit Nägel einzuschlagen).

        Hat jetzt nichts mit der Eingangsfrage zu tun, ich weiß, aber das musste ich jetzt einfach loswerden.
        Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

        Kommentar


        • #5
          Deshalb ist es ja auch ein Kappmesser, nicht mehr und nicht weniger.Ich hatte mal eins von Opa aus Kriegszeiten und dies war sauberer und feiner gearbeitet als die heutigen der Bundeswehr.


          Mike
          Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

          Kommentar


          • #6
            Kann Lichtgestalt nur Recht geben, das BW "Fallschirmjägermesser" ist absoluter Schrott ! Völlig unbrauchbar.
            In der Funktion eines Kappmessers hatte ich damals ein doppelt geschliffenes Tauchermesser. Wenn ich drüber nachdenke, fällt mir auch kein einziger Kamerad ein, der dieses Teil wirklich geführt hätte.
            ECRA

            Patronensammlervereinigung

            Kommentar


            • #7
              ...mit dem (ungehärteten? warum eigentlich ???) Dorn konnte man das G3 relativ lautlos verschließen, und die Klinge ließ sich besser schärfen, als die des Standard-Klappmessers von Victorinox...

              Ansonsten braucht man das nicht wirklich. Ein Nothammer ausm Bus kappt besser.

              gruß

              Kommentar


              • #8
                G3 - Verschluss ganz langsam nach vorne gleiten lassen, dann die Schulterstütze leicht auf die Stiefelspitze stoßen, ferdich.
                Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                Kommentar


                • #9
                  Warum sollte man den Dorn härten, er ist zum enttüdeln von Knoten aller Art gedacht (ich benutze ihn zum Taue spleißen)

                  PS: Nach "hören sagen" sollen im WK II nicht wenige Personen durch eben diesen Dorn "zu Schaden gekommen sein"...

                  Gruß Wolf...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von EL LOBO Beitrag anzeigen
                    Warum sollte man den Dorn härten, er ist zum enttüdeln von Knoten aller Art gedacht (ich benutze ihn zum Taue spleißen)
                    Richtig ! ist ja auch kein "Dorn" sondern ein "Marlspieker"
                    http://de.wikipedia.org/wiki/Marlspieker

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von EL LOBO Beitrag anzeigen
                      Warum sollte man den Dorn härten, er ist zum enttüdeln von Knoten aller Art gedacht (ich benutze ihn zum Taue spleißen)

                      PS: Nach "hören sagen" sollen im WK II nicht wenige Personen durch eben diesen Dorn "zu Schaden gekommen sein"...

                      Gruß Wolf...
                      Deshalb waren wohl die Fliegermesser für die Fallschirmschützentruppe mit wenigen Handgriffen zerlegbar. (... und auswaschbar). Fliegermesser für die Fliegende Truppe waren in aller Regel vernietet und nicht zerlegbar. Erstgenannte hatten einen eingeschlagenen Pfeil auf der Parierstange. Letztgenannte nicht.

                      Mike
                      Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

                      Kommentar


                      • #12
                        Das Kappmesser hat aber keinen Marlspieker (den hat das kleine schwarze Bordmesser zum aufklappen, und der ist wirklich zum Tauespleißen gedacht), sondern sowas (verbogen, da ungehärtet und in der Vergangenheit als Werkzeug benutzt...):

                        Und bevor Aufregung entsteht: Das Messer ist OHNE Klinge.
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X