PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Luftgewehr vs Pkw - Bilder?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Luftgewehr vs Pkw - Bilder?

    Hat jemand von euch Bilder vom Beschuss eines Autoblechs?

    Mir geht es darum, anhand dieser Bilder gewisse spezifische Charakteristika zu bekommen, aufgrund deren man Beschuss von Steinschlag klar unterscheiden kann.
    Weiter wären Bilder von beschossenen Windschutzscheiben für mich von Interesse.


    Danke
    ECRA

    Patronensammlervereinigung

  • #2
    Ich habe jetzt nichts was ich zeigen könnte aber ich erinnere mich, immer einen runden oder leicht ovalen Bleiabdruck (gerade bei Sicherheitsglas) gesehen zu haben.

    Mike
    Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

    Kommentar


    • #3
      Wie eilig haste es denn? Ich kann gern die Tage mal ne alte Motorhaube mit der LuPi behandeln und dir dann Fotos posten. Gibts spezielle Wünsche dabei??


      Gruß DausO

      Kommentar


      • #4
        Das hat Zeit. Ich hab halt immer wieder mal Leute auf der Dienststelle, die angeben das Mr Unbekannt ihr Auto mit einem Luftgewehr beschossen hätte.Gezeigt werden dann Dellen im Blech oder Sprünge im Glas. Oftmals ist es relativ einfach als Steinschlag zu widerlegen, manchmal aber auch nicht. Und genau für solche Fälle bräuchte ich mal 'Echtbilder' zum Vergleich.

        Platzt der Lack?
        Falls ja, wie ? Runder "Abdruck" vom Geschoss oder zackig ohne Form abgeplatzt
        Wie tief sind die Dellen im Blech?
        Welche Wirkung bei Schrägschuss oder geraden Beschuss
        Springen Windschutzscheiben überhaupt? In der Regel ist ja Schrägschuss vorhanden. Oder ist nur Bleiabrieb vorhanden?

        Etc etc etc
        ECRA

        Patronensammlervereinigung

        Kommentar


        • #5
          Aber sind es stahlkugeln oder spitzdiabolos ? Auch sind Karosserien sehr verschieden genau wie Lacke. Und die Entfernung spielt auch eine Rolle. Bei den Scheiben gibt's auch Unterschiede in Material und Oberflächenspannung. Ich glaub das ist zu Umfangreich um da eine Einordnung zu treffen.

          Kommentar


          • #6
            um das auszutesten würd ich mir ein LG mit Diabolos u. Stahlkugeln schnappen u. mal in ein Autofriedhof / Verwertung fahren, da kannst Du sicher mal ein paar Schuss abgeben. u. gleich auch Fotos machen
            "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
            Zitat von Kerkermeister
            Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von KESSELRING Beitrag anzeigen
              ... Ich hab halt immer wieder mal Leute auf der Dienststelle, die angeben das Mr Unbekannt ihr Auto mit einem Luftgewehr beschossen hätte.Gezeigt werden dann Dellen im Blech oder Sprünge im Glas. Oftmals ist es relativ einfach als Steinschlag zu widerlegen, manchmal aber auch nicht. Und genau für solche Fälle bräuchte ich mal 'Echtbilder' zum Vergleich. ...
              Bild 3 und 4 dürften vielleicht weiterhelfen.

              Kommentar


              • #8
                wenn du die google suche (bilder) bemühst wirst du mit div. bildern belohnt.

                Beispiel:


                http://www.express.de/duesseldorf/me...uf-autos-22634

                http://www.ruhrnachrichten.de/staedt...art937,2826570

                http://www.berliner-kurier.de/berlin...auchen-1638500


                http://www.goettinger-tageblatt.de/G...-durchloechert

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
                  wenn du die google suche (bilder) bemühst wirst du mit div. bildern belohnt.
                  Wenn du die google Bildersuche benutzt, und du dir daraufhin auch die Mühe machst die Ergebnisse richtig anzuschauen, wirst du merken, das es unbrauchbarer Käse ist.

                  Beispiele:

                  Dein Link Nummer 1, ein "Symbolbild", dass alles mögliche sein kann

                  Dein Link Nummer 2. Wieder ein Bild von dem ich nicht weiß ob es ein Symbolbild ist. Darüber hinaus wäre es eine Fensterscheibe, die gänzlich anders reagiert als das Sicherheitsglas eines Pkw. Von den Umständen der Schussabgabe weiß ich auch nichts

                  Dein link Nummer 3. Was soll ich mit Bildern, die mit "vermutlich" umschrieben sind? Ich will nicht mehr 'vermuten', deswegen suche ich ja konkrete Bilder.

                  Dein link Nummer 4. Ein Foto, dass mit "Tatwaffe unbekannt" beschrieben wird. Evtl auch Zwille oder Stichwaffe. Dazu noch fotografiert auf Entfernung, sodaß man nichts mehr detailiert erkennen kann.
                  ECRA

                  Patronensammlervereinigung

                  Kommentar


                  • #10
                    Ähnlich wie bei Kugelfangkästen und Plinking-Zielen aus Blech sollte auch bei lackierten Karosserieteilen eine kleine, bestenfalls kreisrunde Delle bleiben, welche im Durchmesser etwa dem verwendeten Kaliber entsprechen sollte. Der Lack verschwindet nur da, wo das Projektil tatsächlich die Oberfläche berührt hat. Erst bei mehreren Einschlägen unmittelbar nebeneinander beginnt der Lack dazwischen zu splittern. Das ganze ist aber von vielen Faktoren abhängig. Einschlagswinkel, Kaliber, Art und Material der Munition, Entfernung aus der geschossen wurde, Art der Waffe und Geschossenergie usw.
                    Wenn ein Dia in einem sehr flachen Winkel auf den Lack trifft, prallt er ab und hinterlässt vielleicht nur einen Kratzer. Das müsste man alles mal testen, da gibt es kaum aussagekräftige Bilder zu. Die Bilder die hier bisher gezeigt wurden zeigen Beschädigungen welche auf eine wesentlich höhere Geschossenergie als 7,5J deuten.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich nehme an die Landeskriminalämter der Polizei können da Auskunft geben, da sie unter anderem als Fachleute für Schusswaffen ja auch für Tests von rechtsmedizinischen Instituten oder andere wissenschaftliche Untersuchungen zu Rate gezogen werden bzw. teilweise die für Versuche erforderlichen Waffen zur Verfügung stellen.
                      Wissenschaftler müssen ja auch das Waffengesetz beachten und dürfen genausowenig wie wir Freizeitschützen etc. einfach losballern

                      Kommentar


                      • #12
                        Eventuell bietet die Literaturliste der Dissertation "Wundballistische Untersuchungen über die Wirkung und Wirksamkeit von Geschossen nach Durchdringen einer PKW – Seitenscheibe aus Verbundglas unter verschiedenen Schusswinkeln" weitergehende Infos zur Beantwortung der Fragestellung.

                        https://edoc.ub.uni-muenchen.de/7939...stian_Kunz.pdf

                        Kommentar


                        • #13
                          Sehr interessant, danke Olympia.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Olympia Beitrag anzeigen
                            Ich nehme an die Landeskriminalämter der Polizei können da Auskunft geben, da sie unter anderem als Fachleute für Schusswaffen ja auch für Tests von rechtsmedizinischen Instituten oder andere wissenschaftliche Untersuchungen zu Rate gezogen werden bzw. teilweise die für Versuche erforderlichen Waffen zur Verfügung stellen.
                            Wissenschaftler müssen ja auch das Waffengesetz beachten und dürfen genausowenig wie wir Freizeitschützen etc. einfach losballern
                            Da wird es wohl nichts geben. Denn er arbeitet bei der Polizei und würde wenn es da was geben würde nicht fragen.
                            Und es geht um LuftdruckWaffen, damit kann ein Wissenschaftler wenn er eine LuftdruckWaffe frei erworben hat, soviel und auf was er will in seinem Labor herumschiessen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich wundere mich sowieso. Er kann es aber in Auftrag geben wenn sich diese Fälle häufen. Davon abgesehen, entscheidet kein Vollzugsbeamter über einen Steinschlag oder Luftgewehrschuß sondern ein Sachverständiger der jeweiligen Versicherung.

                              Mike
                              Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X