PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ersatzteile Mars 115

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ersatzteile Mars 115

    Hallo miteinander.

    Mittlerweile stolzer Besitzer zweier Mars 115 in eigentlich recht ansehnlichem Zustand, fehlen mir bei beiden Gewehren ein wichtiges Teil:
    der Stopper, welcher verhindert, daß die Kugeln alle beim Laden in den Lauf kullern und man "Schrotgarben" verschießt.

    Diesen Stopper findet man, wenn man an der Unterseite des Schaftes die Schraube in der tiefen Bohrung herausschraubt. Es ist eine Schraube vom Maß "M7". Diese Schraube ist von innen hohl und beinhaltet eine Spiralfeder, die eine Haltevorrichtung in den Lauf drückt, die beim Laden eine Kugel festhält, bis sie vom Laderöhrchen weiter in den Lauf geschoben wird.

    Bei einem Gewehr sind Schraube und Feder (original???) noch vorhanden, es fehlt jedoch der Stopper, wie auch immer er aussehen mag.

    Beim zweiten Gewehr fehlt alles.

    Nun meine Frage: Hat jemand von Euch (Sheriff??) das komplette Teil und kann mir den Stopper fotografieren/zeichnen, auf daß ich ihn nachfertigen kann?

    erwartungsvolle Grüße vom
    Gunner
    Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

    Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

    I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

  • #2
    Hallo Volker,

    habe gerade mein Mars 115 auf der Suche nach dem Stopper zerlegt:

    Nichts!

    Die hohle Schraube ist da, aber weder Feder noch Stopper.

    Jetzt weiß ich auch, warum dieses Luftgewehr so "schlapp" schießt!

    Wer auch immer diese Gewehre mal "ausgeschlachtet" hat...

    Gruß,

    Bernhard
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    • #3
      Hallo Bernhard,

      danke für die rasche Antwort.

      Ich habe in der Zwischenzeit mal gegoogelt und bin nur bei Co2Air minimal fündig geworden.
      Offensichtlich waren die Büchsen mal für 4,4mm STAHLrundkugeln ausgelegt, die per Magnet vor dem Druckrohr hielten. Nun, dies wird bei Bleiknickern keinen Erfolg haben, selbst mit den passenden Ersatzteilen.
      Also brauchen wir einen kleinen, magnetischen Halter,der per Federdruck an Ort und Stelle gehalten wird.
      Ich habe das Teil gerade noch mal zerlegt, und bei genauerem Hinschauen bemerkt, daß die Öffnung über der Schraube genau mit der Auslaßöffnung des Vorratsbehälters korrespondiert. Die Kugeln können also gar nicht per Federdruck gehalten werden, da sie so nur wieder in Richtung "Magazin" gedrückt werden würden. Einzig der Magnet macht hier in Verbindung mit
      Stahlkugeln Sinn.

      Wo bekommen wir Stahlkugeln her? Ein magnetisierbares Stück Eisen in die passende Form zu bringen, dürfte nicht allzu schwierig sein und Federn dürfte ich in meinem Sammlesurium noch auftreiben können....

      Muß mal meinen Dreher wegen des Eisenstückes fragen...

      Abwartend grüßt
      der Gunner

      p.S.: Ist es bei Dir auch 'ne 7'er Schraube?
      Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

      Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

      I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
        Hallo Bernhard,

        danke für die rasche Antwort.

        Ich habe in der Zwischenzeit mal gegoogelt und bin nur bei Co2Air minimal fündig geworden.
        Offensichtlich waren die Büchsen mal für 4,4mm STAHLrundkugeln ausgelegt, die per Magnet vor dem Druckrohr hielten. Nun, dies wird bei Bleiknickern keinen Erfolg haben, selbst mit den passenden Ersatzteilen.
        Also brauchen wir einen kleinen, magnetischen Halter,der per Federdruck an Ort und Stelle gehalten wird.
        Ich habe das Teil gerade noch mal zerlegt, und bei genauerem Hinschauen bemerkt, daß die Öffnung über der Schraube genau mit der Auslaßöffnung des Vorratsbehälters korrespondiert. Die Kugeln können also gar nicht per Federdruck gehalten werden, da sie so nur wieder in Richtung "Magazin" gedrückt werden würden. Einzig der Magnet macht hier in Verbindung mit
        Stahlkugeln Sinn.

        Wo bekommen wir Stahlkugeln her? Ein magnetisierbares Stück Eisen in die passende Form zu bringen, dürfte nicht allzu schwierig sein und Federn dürfte ich in meinem Sammlesurium noch auftreiben können....

        Muß mal meinen Dreher wegen des Eisenstückes fragen...

        Abwartend grüßt
        der Gunner

        p.S.: Ist es bei Dir auch 'ne 7'er Schraube?
        Hier:
        http://www.waffenostheimer.de/catalo...Path=37_55_429
        http://www.sportwaffen-schneider.de/...hp/cPath/40_95

        Gruß
        Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

        Kommentar


        • #5
          Morjen, ElFunghi!

          BB´s an und für sich sind nicht das Problem, nur 4,5'er passen nicht, 4,4mm ist das Kaliber der Wahl !

          unverstopft grüßt
          der Gunner
          Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

          Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

          I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

          Kommentar


          • #6
            @Volker

            Hast Du das Mars mal ein wenig aufpoliert. Das System war ja fuchsrot. War es nun total verrostet oder nur Flugrost oben drauf?
            Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

            Kommentar


            • #7
              Grüß Dich, Michi,

              natürlich war ich gleich am Montag im Keller.
              Photos folgen später, erst will ich sie wieder "laufen" haben (s.o.)...

              Gunny
              Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

              Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

              I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

              Kommentar


              • #8
                Munition für die Mars:

                Ich habe gestern die 4,5mm Stahl-BB von Diana ausprobiert, aus dem "schweizer" Mars fliegen sie gut, das "deutsche" Gegenstück werde ich heute Nachmittag antesten.

                Bleibt das Problem der Fixierung der Kugel im Lauf vor dem Schuß...

                es grüßt mit Forscherdrang:
                der Gunner
                Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                Kommentar


                • #9
                  Hallo zusammen

                  Bei meinem Mars 115 fehlt ebenfalls die Feder und der Magnet. Die Schraube ist vorhanden. Kann mir jemand Bilder der Feder und des Magneten mit Massangaben mailen? Oder hat jemand eventuell die gesuchten Teile noch rumliegen und möchte sie verkaufen? Für Hilfe bin ich sehr dankbar. meine email: heinzpruefenacht@bluewin.ch

                  Gruss, Heinz

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo heinz r !

                    Wenn Du die original-Schraube hast, kannst Du dir mit einer Feder aus einem Kugelschreiber oder Ähnlichem behelfen, die eine 4,5mm-Stahlrundkugel in die Öffnung drückt.
                    Dazu mußt Du die Bohrung über der Schraube möglichst penibel reinigen. In meiner Mars hatten sich Schmutz und Öl angesammelt, so daß die Kugel nicht bis in den Lauf ragte, nach dem Reinigen ging das aber ganz gut.
                    Die Kugel ragt dann ein ganz klein wenig in den Lauf und verhindert, daß beim Nachladen mehrere Kugeln in den Lauf kullern.
                    Wie schon geschrieben, lassen sich aus meiner Mars die 4,5mm-Rundkugeln problemlos verschießen, dies solltest Du aber bei ausgebautem Lauf vorsichtig antesten, nicht, daß Dein Lauf zu eng dafür ist!

                    Kannst Du mir die Maße Deiner Schraube zukommen lassen? Ich habe mir einen M7-Gewindebolzen gefertigt und möchte ihn möglichst nah am Original gestalten.

                    beste Grüße
                    vom Gunner
                    Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                    Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                    I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo Gunner,
                      Folgende Masse der Schraube kann ich mitteilen:
                      Gesamtlänge 12mm
                      Gewindelänge 8mm
                      Bohrung innen 9mm tief bzw. lang

                      Kommentar


                      • #12
                        Na bestens, dann kann ich die am Sonntag nacharbeiten.
                        Ich melde mich dann nach der Bastelstunde!

                        vielen Dank
                        Gunner
                        Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                        Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                        I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X