PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Luftgewehr Verrostet!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Luftgewehr Verrostet!!

    Moin!

    ich habe von meinem Vater ein Luftgewehr geerbt.
    Es ist ein "Original Jung Roland" gebaut in den Fünfziger Jahren.
    Meiner Vater bekam es wohl mitte der Siebziger von seinem vater.

    Nun lag das gute Stück cirka 30 Jahre unbenutzt in einer Ecke auf dem Dachboden. erst jetzt wurde es wiederentdeckt. Es war in einem Futeral,und war trocken Gelagert. trotzdem ist es über und über mit Rost bedeckt,und das Futeral hat schon Rost-Flecken davon bekommen.

    was mache ich nun?? also Schießen kann ich damit garnicht,weder habe ich ein gelände noch eine idee wie so ein Ding Funktioniert. aber ich würde schon gerne verhindern das es vor sich hin rottet.

    was mache ich nun um den Rost zu entfernen oder wenigstens aufzuhalten?
    am Knickgelenk scheint der Rost sogar noch tiefer zugehen.

    zum Gewehr:
    Er gründete etwa um 1950 die Sportwaffenfabrik
    "Hubertus-Metallwerk-OHG" "Schlüter und Sohn"
    Die Firma stellte zunächst
    selbst konstruierte Luftdruckwaffen (unverriegelte Kipplauf-Gewehre und
    -Pistolen) in jeweils zwei Schäftungen (Buche (Standard) und Nußbaum
    (Luxus)) her. Diese Waffen tragen alle die Bezeichnung ORIGINAL„JUNG
    ROLAND".

    mfg-

  • #2
    zum Gewehr:
    http://duell1849.blogspot.de/2011/11/jung-roland.html

    Kommentar


    • #3
      wäre interessanter, mal Fotos von dem von Dir erwähnten Stück zu sehen, um abschätzen zu können, was nötig wäre.
      "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
      Zitat von Kerkermeister
      Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von imi-uzi Beitrag anzeigen
        wäre interessanter, mal Fotos von dem von Dir erwähnten Stück zu sehen, um abschätzen zu können, was nötig wäre.
        es geht sehr schlecht,aber ich habe es hier versucht
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #5
          sieht ja gar nicht so schlimm aus - geh halt mal zu einem Büchser in deiner Umgebung, und lass es schonend überarbeiten, ist besser als selbst mit unsachgemässen Mitteln mehr zu schaden.
          "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
          Zitat von Kerkermeister
          Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von imi-uzi Beitrag anzeigen
            sieht ja gar nicht so schlimm aus - geh halt mal zu einem Büchser in deiner Umgebung, und lass es schonend überarbeiten, ist besser als selbst mit unsachgemässen Mitteln mehr zu schaden.
            es gibt keinen hier bis auf einen,der sagte nur "nimm rostentferner" das wars

            Kommentar


            • #7
              ich sags mal so: ich wäre vorsichtig, da ja nicht unbedingt die brünierten, nicht "befallenen" Stellen in Mitleidenschaft gezogen werden.
              Vielleicht suchst Du mal Rat in einem Fachforum für Luftdruckwaffen (z.B: https://www.co2air.de/)
              "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
              Zitat von Kerkermeister
              Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

              Kommentar


              • #8
                vielen dank

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DrDoppelkinn Beitrag anzeigen
                  es geht sehr schlecht,aber ich habe es hier versucht
                  Ich denke auch, dass es gar nicht so schlimm aussieht! Würde das Teil einmal einer gründlichen Reinigung unterziehen und mit einem Waffenöl behandeln, damit der Rost sich nicht weiter ausbreiten kann! Anschliessend sich einige Tips von Foren und Fachliteratur holen und das Teil selber in Schwung bringen. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man es wieder zu einem ansehnlichen Luftgewehr bringen und noch lange Freude haben daran! Die Ohrring Dichtungen und sonstigen Kunststoffteile müssen so oder so ausgetauscht werden!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X