PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

StG77 - Praxistest (Steyr AUG)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • StG77 - Praxistest (Steyr AUG)

    Hallo zusammen,

    auch das österreichische StG77 konnte ich ausgiebig testen.

    Der Link zur Waffe:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Steyr_AUG

    Meine Erfahrungen mit diesem Sturmgewehr:

    1. Auf Distanzen von 5 - 25m ist die Optik völlig ausreichend, um im Halbautomat-Modus nicht aus einem schwarzen 10cm-Kreis zu kommen.

    2. Die Trefferwahrscheinlichkeit bei Feuerstößen über 2 Schuß ist selbst auf 10m im stehend-freihändigen Anschlag relativ gering. Auf 25m hat man sehr gute Überlebens-Chancen. (Zumindest, wenn ich der Schütze bin...)

    3. Wenn man den Abzug nur mit leichtem Druck betätigt, schießt das StG77 halbautomatisch, zieht man den Abzug ganz durch, schießt es vollautomatisch. Der Abzug selbst hat einen ganz schwammigen "Druckpunkt".
    Nachteilig für einen ungeübten Schützen ist es, daß sich, wenn man vollautomatisch schießen will, zunächst durch diesen besonderen Abzug konstruktionsbedingt ein einzelner Schuß löst, erst danach folgt der Feuerstoß.

    Fazit:

    Eine handliche und zuverlässige Waffe, welche allerdings Training verlangt, wenn man sie wirklich beherrschen will. Die Trefferwahrscheinlichkeit auf Distanzen von 300m erachte ich wegen der Optik mit dickem, schwarzen Kreis als Zielhilfe für nicht so gut.

    Hier noch ein paar Bilder.

    Gruß,

    Bernhard
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Der Sheriff; 09.02.2010, 13:28.

  • #2
    Beim schiessen in der Schweiz letztes Jahr hab ich mit "Euren" Zivilversionen auf 300m grad mal die Scheibe getroffen... Das "Absehen" ist mir viel zu grob auf die Entfernung und der Abzug gehört in die Katagorie "Abzüge des Grauens"
    Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

    Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

    Kommentar


    • #3
      Also, ich kam mit dem Kreis im AUG-Visier beim Schiessen auf Klappscheiben besser klar (schon paar Jahre her), als mit dem Rotpunkt vom G36, da war der Punkt so gross wie die Scheibe, ich konnte nie sehen, ob das Ding jetzt um war oder nicht, jedoch ist mir mein G3-Dioptervisier am liebsten.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von MrSheepy Beitrag anzeigen
        Beim schiessen in der Schweiz letztes Jahr hab ich mit "Euren" Zivilversionen auf 300m grad mal die Scheibe getroffen... Das "Absehen" ist mir viel zu grob auf die Entfernung und der Abzug gehört in die Katagorie "Abzüge des Grauens"
        Dito!

        Das Gewehrchen war so überhaupt nicht mein Fall. Am gewöhnungsbedürftigsten wenn man es das erste mal auf den Stand führt ist wohl der Abzug.
        Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)

        Kommentar


        • #5
          also das geile am AUG ist ja das metallische nachklingen des systems (was genau da so wabbert, dass es wie eine blechbüchse bibbert weiß ich nicht, scheint wohl das gleitstück zu zittern wenn der verschluss wieder auf den lauf knallt und gleichzeitig das gehäuse (also der teil mit der optik) mitanfängt zu klirren.

          ich bin österreicher, war auch beim bundesheer und konnte seitdem auch ein paar mal bei öffentlichen veranstaltungen mit dem AUG schießen. das absehen ist auch nicht meins, aber (auch aus patriotischen gründen) liebe ich das teil

          Kommentar


          • #6
            mercury

            ich bin österreicher, war auch beim bundesheer und konnte seitdem auch ein paar mal bei öffentlichen veranstaltungen mit dem AUG schießen. das absehen ist auch nicht meins, aber (auch aus patriotischen gründen) liebe ich das teil :

            Donnerwetter,eine patriotische Waffenliebe !!!! Was es nicht alles gibt !?

            MfG Piet

            Kommentar


            • #7
              ist natürlich überspitzt ausgedrückt.

              aber guns made in austria haben halt doch einen (nicht unvedienten) weltweiten und idR guten ruf... wenn wir halt schon keine weltmacht sind, dann haben wir wenigstens andere qualitäten vorzuweisen

              Kommentar


              • #8
                .. wenn wir halt schon keine weltmacht sind, dann haben wir wenigstens andere qualitäten vorzuweisen

                Nun,das mit der Weltmacht ließe sich bei gutem Willen ändern. zumindest
                als Teil einer Weltmacht,was das Ösiland im Grunde im 4.Versuch schon ist.Es ist nur schwer zu begreifen für die Nachkommen der fußkranken Römer das sie
                nur ein kleines Rädchen im großen Getriebe sind.
                Habe die Ehre,Piet

                Kommentar


                • #9
                  In Luxemburg sind gerade welche im Angebot für 1750€, militärversion
                  mit schwarzem Schaft! Hab mir schon überleg mir Aug zu kaufen, bin
                  aber noch unentschlossen

                  Kommentar


                  • #10
                    Der Abzug ist echt zum davonlaufen. Leider ist auch das Abzugsgewicht ziemlich hoch. Mir persönlich gefällt diese Durchziehvariante nicht.

                    Das Ringabsehen ist zum präzisen schießen nicht so geeignet aber eher um auf Flächen zu schießen. Dieses ist so ausgelegt, dass auf 300m der Innendurchmesser des Kreises 1.80m beträgt.
                    Mut, Tapferkeit, Treue

                    Glück ab, gut Land!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Spieler 8 Beitrag anzeigen
                      Das Ringabsehen ist zum präzisen schießen nicht so geeignet aber eher um auf Flächen zu schießen. Dieses ist so ausgelegt, dass auf 300m der Innendurchmesser des Kreises 1.80m beträgt.
                      Und da es eben eine Armeewaffe ist und für diesen Zweck gebaut wurde, passt eben auf ein 300m eine 1.80m grosse Person hinein. Ich kann mir das nicht besonders gut vorstellen, ich kenne nur ZF und Dioptervisierung mit Korn sowie offene Visierungen. Aber ich würds gern mal auf einer 300m Bahn auf ne Zielscheibe probieren wie gut das trifft.
                      StGB § 328 Absatz 2: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht

                      Kommentar


                      • #12
                        vorweg: das kreisabsehen ist ja wirklich net besonders. aber aus erfahrung kann ich sagen, dass auch ungeübte schützen bzw welche, die debutieren auch mit dieser waffe ordentliches was treffen. wenn mans nicht kennt, ists klar, dass man sich das net vorstellen kann, weils doch etwas eigenartig ist. aber wie bereits erwähnt, es gibt durchaus einen (milit.) sinn dahinter...

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich wollts grad sagen... Waffe und Optik sind dafür entworfen Mannziele auf Unterschiedliche Kampfentfernung zu bekämpfen... Nicht um die Innenzehn einer Pappscheibe rauszuschiessen.
                          Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

                          Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von MrSheepy Beitrag anzeigen
                            Beim schiessen in der Schweiz letztes Jahr hab ich mit "Euren" Zivilversionen auf 300m grad mal die Scheibe getroffen... Das "Absehen" ist mir viel zu grob auf die Entfernung und der Abzug gehört in die Katagorie "Abzüge des Grauens"
                            alles Gewöhnungssache
                            "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
                            Zitat von Kerkermeister
                            Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von imi-uzi Beitrag anzeigen
                              alles Gewöhnungssache
                              Stimmt, wie beim Glock Abzug auch
                              Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
                              Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott!
                              Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
                              dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!
                              (Theodor Körner 1791-1813)

                              DIE GRÜNEN NEIN DANKE
                              Direkte Demokratie
                              Ich bin Tolerant

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X