PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Welchen UHR in .22 lfb / lr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welchen UHR in .22 lfb / lr

    Servus Leute,

    ich weiß, dass diese Frage verhasst ist, aber ich hab nun folgendes "Luxusproblemchen"!

    Ich habe eine Rossi PUMA M92 in .44 MAG (bunter Systemkasten) und die ist eigendlich nicht schlecht. Nur hab ich letztens auf einem Wettkampf mit diversen namhaften, berühmten Herstellern geschossen (Marlin, Winchester, Browning) und komm nun zu dem Ergebnis... das mein UHR da in keinsterweise (Schlossgang, Repetierweg, Quali, etc) mithalten kann.

    Nun hab ich mir geschworen, wenn ich mir wieder mal eine neue LW zulege, dann werd ich nicht mehr beim Geld sparen! Macht auch Sinn, da ja die Waffenbeschränkungen sehr streng sind.

    Jetzt möcht ich mir einen UHR in .22lfb /lr so als Just-for-Fun zum Plinking schießen verwenden. Hab keine Präferenzen, nur halt keinen "Mist" zu kaufen bzw. halt was nach 30 jahren noch funktionieren wird. Hab mal ein bisschen was gesucht, wirklich mehr, hab ich bis jetzt auch nicht entdeckt!!


    http://www.theduke.de/shop_de/browni...-grade-2_91301

    http://www.theduke.de/shop_de/marlin...a_91672#thumbs

    http://www.theduke.de/shop_de/winche...98#description

    http://www.frankonia.de/Lever-Action...tegoryId=62205

    Für neue Anregungen bin ich sehr dankbar.

    Vielen Dank für eure Hilfe,

    Greets,

    Python
    Si vis pacem, para bellum!

  • #2
    Einfach selbst schauen was Deinen Ansprüchen entspricht, du kannst es am besten beurteilen. Die Winchester wäre meine letzte Wahl.

    Johann

    Kommentar


    • #3
      Meine Hitliste wäre:
      1. (nicht unter deinen Favoriten) Eine gute gebrauchte Erma EG 71.

      2. Die Henry.
      Ist praktisch baugleich mit der Erma, allerdings mit mehr Plasik.
      Ich würde hier aber die Octagon bevorzugen, weil die im Gegensatz zur Golden Boy
      eine 11mm Schiene auf dem Sytemkasten hat und somit auch einfach eine Optik
      montiert werden kann.

      3. Browning und Winchester.
      Werden von Miroku gebaut und die sind für ihre gute Fertigungsqualität bekannt.
      Ein Vereinskamerad schießt eine Browning und ist zufrieden.

      Marlin kann ich nicht empfehlen.
      Hatte mal eine bei Frankonia in der Hand und die Fertigungsqualität
      war schlicht unterirdisch. Um es noch möglichst freundlich auszudrücken.

      Was mich interessieren würde.
      Was ist den an deiner Puma so schlecht?
      Ok, ich schieße eine Wichester in .357 und die ist m.M.n. schon
      ein bischen besser verarbeitet als die Pumas und Rossis einiger Kollegen.
      Aber auch nicht sooo gut, daß ich eine Rossi nun angeekelt in die Ecke stellen würde?

      Kommentar


      • #4
        Ich habe eine Erma EG 712 von 1981 und würde ohne Not keine andere haben wollen.
        45-cm-Achtkantlauf, Gewicht 2620g. Die 355mm Anschlaglänge kommen meinen langen Armen sehr entgegen, es müßte unterschiedlich lange Schäfte für die Ermas geben. Auf ner Gaumeisterschaft hab ich mal einen getroffen, dessen Schaft war um gut 20mm kürzer.
        Der Unterschied der 712 zu den "zweistelligen" ist der, daß sie die Angabe "Kal..22 S.L.LR" trägt, sie kommt demnach mit sämtlichen Längen (.22 kurz, .22 lang, .22 lfB) zurecht. Hebelweg und Schlossgang empfinde ich persönlich als sehr angenehm und geschmeidig.
        Eine 11-mm-Schiene ist auch von Haus aus drauf.
        Frühere Erma-UHR gab es auch mit nem Systemkasten aus Stahl, darauf war ich anfangs ziemlich fixiert, fand aber damals keinen. Dann wars mir egal, und der Meine besteht nun eben aus Druckguß, ist ja auch kein Magnumkaliber.

        Gruß
        Wallander
        Unterschätze niemals die Macht dummer Menschen in größeren Gruppen!

        Kommentar


        • #5
          Esrtmal Vielen Dank für die vielen Informationen! War auf alle Fälle schon mal hilfreich!

          Naja, also zu ERMA hab ich jetzt generell mal gar keine Meinung, da ich dazu noch zu jung bin Ich kenn die Marke nur aus dem Schreckschussbereich, obwohl ich deutsche Waffen immer bevorzuge (z.B. meinen K98 Mauser schießt hervoragend für sein Alter)

          hhmm... ja die gibts dann quasi nur über Egun oder? Muss ich mich dann mal schlau machen. Mich nervt dass immer, nicht zu wissen ob die eine oder andere UHR was daugt. Bei KW hab ich da weniger Probleme.

          Ich möcht jetzt auch nicht sagen, dass die Rossi schlecht ist bzw. wär. Dennoch finde ich schon, dass ein Unterschied zu namhaften Herstellern besteht. Der Systemkast (buntgehärtet) macht echt was her und da kann man nichts sagen, denn noch ist die Qualität generell, wie einzelne Teile verbaut sind m.M.n. nicht die beste. Vor allem nervt mich die Visierung von dem Teil (müsst ichmal ändern lassen).

          Greets,

          Python
          Si vis pacem, para bellum!

          Kommentar


          • #6
            Servus leute ,

            Es hält sich zwar, wahrscheinlich aufgrund Der nervigen frage, die resonanz in grenzen aber Denbighshire möcht ich auch noch meine engere Wahl mitteilen!

            Ihr habt mit erma wirklich recht, sollen so ziemlich die besten sein. Nur bekommt man keine in top quali mehr :-( deswegen fällt meine entscheidung entweder auf die Browning bl 22 grade 2 oder, zu meiner überraschung, eine uberti ... Gibts da ne Meinung zu?

            Greets, python
            Si vis pacem, para bellum!

            Kommentar


            • #7
              Top-Quali?

              Bekommst Du nach meiner Meinung sehr wohl, ist halt eine Frage der Geduld oder des guten Zufalls.
              Mit Neuware hingegen könnte es schwieriger werden, aber auch das würde ich nicht grundsätzlich ausschließen.

              Glück auf
              Wallander
              Unterschätze niemals die Macht dummer Menschen in größeren Gruppen!

              Kommentar


              • #8
                ...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von K98 Beitrag anzeigen
                  ...

                  Was soll mir das sagen?

                  @wallander... Ja vielen dank schon mal für die message! Hab schon mal geguckt aber halt keinen passenden zustand bzw. Gut erhaltene gefunden. Glaub das die browning bl evtl ne gute wahl sein könnte, der kurze repitierweg etc.
                  Sind auch relativ schwer zu bekommen momentan... Gehen weg wie warme semmeln!

                  Naja bei interesse kann ich ja nochmal was höfen lassen!
                  Si vis pacem, para bellum!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Tom_123 Beitrag anzeigen
                    Meine Hitliste wäre:
                    1. (nicht unter deinen Favoriten) Eine gute gebrauchte Erma EG 71.

                    2. Die Henry.
                    Ist praktisch baugleich mit der Erma, allerdings mit mehr Plasik.
                    Ich würde hier aber die Octagon bevorzugen, weil die im Gegensatz zur Golden Boy
                    eine 11mm Schiene auf dem Sytemkasten hat und somit auch einfach eine Optik
                    montiert werden kann.

                    3. Browning und Winchester.
                    Werden von Miroku gebaut und die sind für ihre gute Fertigungsqualität bekannt.
                    Ein Vereinskamerad schießt eine Browning und ist zufrieden.

                    Marlin kann ich nicht empfehlen.
                    Hatte mal eine bei Frankonia in der Hand und die Fertigungsqualität
                    war schlicht unterirdisch. Um es noch möglichst freundlich auszudrücken.

                    Was mich interessieren würde.
                    Was ist den an deiner Puma so schlecht?
                    Ok, ich schieße eine Wichester in .357 und die ist m.M.n. schon
                    ein bischen besser verarbeitet als die Pumas und Rossis einiger Kollegen.
                    Aber auch nicht sooo gut, daß ich eine Rossi nun angeekelt in die Ecke stellen würde?
                    is das bei drittens ironisch zu verstehen? Ich weiß, dass sie in belgien, japan und portugal gefertigt werden, aber nichts über verarbeitung etc. Es steckt halt ne riesiges UN hinter browning... Und hab nichts schlechtes gelesen! (Repetierweg ist halt cool, ist durch das schwache kaliber eine schnelle schussfolge möglich).

                    Greets python
                    Si vis pacem, para bellum!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von python1986 Beitrag anzeigen
                      is das bei drittens ironisch zu verstehen? ....
                      Keineswegs.
                      Wie gesagt, ich habe selbst eine 1892er Winchester (.357) aus Miroku-Fertigung und bin zufrieden.
                      Ein Kollege schießt eine .22er Browning und ist auch zufrieden und allgemein hört man
                      auch nur Gutes über Miroku-Produkte.

                      Allerdings solltest Du bei der Browning folgendes beachten:

                      1. Der Abzug soll ab Fabrik oft etwas schwergängig sein,
                      im Netz hört man von Abzugsgewichten um die 3000g.
                      Das könntest Du ev. gleich beim Kauf tunen lassen.

                      2. Das Visier ist eine Art Semi-Buckhorn.
                      Für's plinken ist das ausreichend, für Wettkämpfe würde ich ev. schauen,
                      daß ich eine 'normale' Kimme montiert bekomme.

                      Kommentar


                      • #12
                        Mirouku fertigt die .357 (bzw. die mit Magnum Ladungen) sogar mit stärkeren Knie-Gelenken (bei der 1873) und über die Qualität hört man tatsächlich nur Positives.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tom_123 Beitrag anzeigen
                          1. Der Abzug soll ab Fabrik oft etwas schwergängig sein,
                          im Netz hört man von Abzugsgewichten um die 3000g.
                          Das könntest Du ev. gleich beim Kauf tunen lassen.

                          2. Das Visier ist eine Art Semi-Buckhorn.
                          Für's plinken ist das ausreichend, für Wettkämpfe würde ich ev. schauen,
                          daß ich eine 'normale' Kimme montiert bekomme.
                          Das freut mich zu hören bzgl. der Qualität. Ja hab zu 1. schon einen passenden federnsatz gfunden. Der verkäufer würde mir den auch gleich einbauen! Ja macht einen guten eindruck das ganze. Die Probleme zwecks kimme und korn sind mir allerdings neu, hör ich zum ersten mal... Hmmm...

                          Jetzt war bei Egun ne winchester 9422 "cheyenne" von 1986 drin. Ging für 490 euro weg, aber war zwar vom optischen angetan, jedoch ist man dann immer so extrem vorsichtig mit der gewehr (darf ja, jaaaa nichts passieren sonst ist die vergoldung ab). Haha

                          Naja momentan guck ich noch ein bisschen. Einzige informationsquelle ist und bleibt das netz. Vor allem auf amy seiten... Schau mir jetzt nochmal die henrys an... Obwohl jetzt bei mir persönlich "made in america" kein qualitätssiegel ist XD... Haha (siehe import 500 S&W beim deutschen beschussamt)
                          Si vis pacem, para bellum!

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe die Browning mit getuntem Federsatz. Schiesst sich sehr schön. Mit dem Abzugsfinger muss man beim Repetieren achtgeben. Immer schön locker lassen, sonst klemmt der Abzug. Die Waffe ist etwas klein. Der Verkäufer meinte: "Ist halt ein Kindergewehr!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo .. habe den Rossi M92 in .357 und das Ding geht butterweich ... nachdem ich alles überarbeitet habe. Als UHR in .22 habe ich eine Miroku ML-22. Die Verarbeitung ist einsame klasse ... sehr genau ... der Abzug ist (noch) eine 5000 g Krankheit ... die Visierung ist schrottig (viel zu kleine U-Kimme in Kombination mit Perlkorn). Gut um draußen zu plinken ... aber für BSSB UHR-C in einem geschlossenen Stand unbrauchbar. Weiterhin habe ich eine ERMA EG-72 (Pumpe) ... die recht hackelig repetiert. Ich habe aber schon viele EG-71 (UHR) geschossen, die butterweich gelaufen sind.
                              Gruß Rem700_de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X