PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

XTR-das Schöne am Besonderen....

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • XTR-das Schöne am Besonderen....

    Die Bezeichnung XTR findet sich auf einigen Waffen von Winchester und wurde erstmalig 1979 aufgebracht. XTR steht als Akronym für EXTRA. Für den Winchester Sammler und Liebhaber von Modellen der Moderne sind die XTR Ausführungen ein Muss.

    XTR Modelle gab es u.a. als Model 70 Repetierbüchse, der Winchester Repetierflinte 1300 oder der Winchester Unterhebelrepetierbüchse Model 94AE.

    Die 1894er XTR Modelle wurden in der Zeit von 1983 bis 1989 hergestellt (Bild 1).

    Wenn die Literatur auch nicht viel hergibt über die Einführung der XTR-Bezeichnung auf Winchestergewehren, so zeigt sie sich doch in der Veredelung der einzelnen Waffe (Bild 2).

    Eine Veredelung, die eigentlich nicht auf den ersten Blick auffällt. Nimmt man aber eine XTR zur Hand, so ist da irgendetwas, was sonst nicht ist…..

    Die XTR Modelle sind im Gegensatz zu den Standardmodellen mit einer hochwertigeren Holzausstattung für Hinter- und Vorderschaft, einige mit EXTRA-Gravuren sowie einer wesentlich hochwertigeren Hochglanzbrünierung der Metallteile, versehen (Bild 3).

    Das Checkering an Griffübergang und Vorderschaft ist allerdings kein sicheres Merkmal einer XTR-Anfertigung. Dennoch fässt sich dadurch die 94AE wesentlich besser, als die ohne Checkering (Bild 4).

    Im Kaliber .30-30 Winchester ist die 94AE XTR für eine recht leistungsstarke, früh entwickelte Patrone, eingerichtet (Bild 5).

    Unter der Bezeichnung Winchester 94 XTR Big Bore, gibt es die Waffe eingerichtet im Kaliber .375 Win. oder .444 Marlin (mit seitlichem Hülsenauswurf). Auch diese Kaliberpalette rundet das Sammlergebiet nochmals ab.

    Darum hier noch mal die Leistungsdaten der verschiedenen Patronen (Bild 6) :

    .30-30Winchester
    Geschossgewicht : 170grain
    Geschwindigkeit Vo: 670m/s
    Geschwindigkeit V100 : 580m/s
    Geschossenergie Eo: 2460Joule
    Geschossenergie E100: 1830Joule
    Hülsenlänge : 51,5mm
    Entwickelt: Winchester um 1895 als Patrone für die Winchester 94

    .375 Winchester :
    Geschossgewicht : 200grain
    Geschwindigkeit Vo: 670m/s
    Geschwindigkeit V100 : 561m/s
    Geschossenergie Eo: 2915 Joule
    Geschossenergie E100: 2014Joule
    Hülsenlänge: 51,3mm
    Entwickelt: Winchester 1978 aus der .30-30Win Hülse

    .444 Marlin :
    Geschossgewicht : 265grain
    Geschwindigkeit Vo: 710 m/s
    Geschwindigkeit V100 : 590m/s
    Geschossenergie Eo: 4300 Joule
    Geschossenergie E100: 2995 Joule
    Hülsenlänge: 56,6mm
    Entwickelt: Tom Robinson 1964 für die UHR Büchse Marlin 444

    Zirka 472000 Winchester 94 wurden von 1983-1989 produziert. Mit Einstellung der Produktion von Winchester 94AE XTR Modellen wurde auch die Modelaufwertung XTR beendet.

    Ich habe mich oft gefragt, was bedeutet nun XTR eigentlich unter dem Strich, denn jedes Mal wenn ich mit der Waffe auf den Schießstand gehe ist es irgendwie anders…aber es bleibt dabei …es bedeutet einfach nur....dass Schöne vom Besonderen (Bild 7).
    Angehängte Dateien
    Gruß
    J.W.
    Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
    und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
    J.W.

  • #2
    Schönes Gewehr, war sehr überrascht wie leicht und zierlich es ist. Dachte die 30-30 wär ein bisschen stärker, würde den milden Rückstoß erklären. Die 94er die ich in Händen hatte hat aber keine Fischhaut gehabt, wird dann wohl keine XTR gewesen sein?
    .22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76

    Kommentar


    • #3
      Hi Sandmann,

      Zitat von Sandmann Beitrag anzeigen
      Schönes Gewehr, war sehr überrascht wie leicht und zierlich es ist. Dachte die 30-30 wär ein bisschen stärker, würde den milden Rückstoß erklären. Die 94er die ich in Händen hatte hat aber keine Fischhaut gehabt, wird dann wohl keine XTR gewesen sein?
      Ich kann es mir nur so erklären, warum der Rückstoß bei der 94er, selbst im Kal. .30-30Win, so vergleichsweise harmlos ist. Es liegt am Schaft. Offenbar wird die Rückstoßernergie direkt in die Schulter gelenkt. Deshalb hat man auch kaum ein hochprellen der Waffe. Es ist schon mysteriös....

      Waffengewicht und Länge stehen in keiner Relation mit der Patrone. Und im Laufe der Jahre hat Winchester ja so ziemlich alles mögliche an Patronen in die 94er gesteckt.....

      Wie schon geschrieben, ist die Fischhaut ist kein sicheres Zeichen einer XTR. Es sind auch 1894er ohne Fischhaut hergestellt worden. Man muss schon auf die Waffenbezeichnung an der Waffe schauen um es heraus zu bekommen. Mißtrauisch sollte man allerdings dann werden, wenn man denkt: " Man, was ist das denn für eine schöne Waffe..."
      Gruß
      J.W.
      Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
      und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
      J.W.

      Kommentar


      • #4
        Darf ich bei Dir wohnen?

        Langsam werde ich richtig Neidisch bei den Sahnestückchen die Du für uns immer auspackst
        Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

        Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

        Kommentar

        Lädt...
        X