PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Rossi Mod. 92: Gewehrschaft aufgepeppt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rossi Mod. 92: Gewehrschaft aufgepeppt

    Hallo zusammen

    Als ich das Rossi Mod. 92 (in .44 Mag) vor vielen Jahren erwarb, war sowohl der Vorder- wie der Hinterschaft mit einem unansehnlichen dicken schwarzen „Finish“ unbekannter Art zugekleistert (Bild 1). Mit der Zeit konnte ich diese Holzverschandelung nicht mehr ertragen bzw. wollte daraus eine ansehnliche Waffe machen.

    Nach einer äusserst mühseligen Behandlung, bei welcher so manches Schleifpapier durch den Lack und dem schwarzen „irgendwas“ abgenutzt wurde, kam am Hinterschaft zu meiner grossen Überraschung ein sehr schönes Tropenholz zum Vorschein. Freude herrschte (Bild 2; bereits „endbearbeitet“).

    Nachdem ich voller Enthusiasmus den Vorderschaft mit der gleichen Prozedur behandelt habe, traf mich aber fast der Schlag: nichts da mit schön gemasertem Holz. Zum Vorschein kam lediglich ein unscheinbares Hartholz ohne jegliche Maserierung, welches in keiner Weise mit dem Hinterschaft korrespondierte. Was nun? Eine Rückwandlung in den unansehnlichen Vorzustand kam natürlich nicht in Frage.

    Zum Glück habe ich von meinem Vater noch eine ansehnliche Furnier-„Sammlung“ an schönem Nussbaum-Wurzelholz. Daraus habe ich dann ein etwa 1,5 mm dickes Furnier für den Vorderschaft zurechtgeschnitten. Dieses musste in mehreren Arbeitsgängen in Wasser eingelegt werden, um letztlich die erforderliche Rundung zu erhalten, damit das Furnier nicht brach. Anschliessend habe ich das in Form gebrachte Furnier mit Holzleim auf den Vorderschaft aufgeklebt und mit zig Gummibändern fixiert, bis der Leim trocken war. Schliesslich musste das Furnier noch mit Holzlasur farblich an den Hinterschaft angepasst. Zum Schluss erhielten Vorder- und Hinterschaft noch einen seidenmatten Lackanstrich (Bild 3 und 4).

    Hinweis: wer etwas ähnliches nachmachen will, sollte das Furnier etwas grösser zuschneiden, denn durch Wasserbad und Holzleim kann sich das Holz nämlich beim Trocken zusammenziehen und dadurch etwas kürzer werden als ursprünglich angepasst - wie ich beim ersten Versuch selbst leidvoll erfahren musste...

    Gruss, Jörg
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von sip62; 20.10.2011, 11:52.
    bibere humanum est ergo bibamus

    www.protell.ch - Gesellschaft für freiheitliches Waffenrecht

  • #2
    Hi Jörg,

    danke für die Tips und Glückwunsch zum Ergebnis! Deine Rossi schaut nun richtig gut aus und vom Gesamtbild her sehr stimmig. Kein Vergleich zu dem unscheinbaren schwarzen Schaft.


    Grüße

    Thomas
    Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)

    Kommentar

    Lädt...
    X