PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erma EG71... kostengünstig "restaurieren"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hi iopsyrr,

    na siehste, geht doch... (bis auf den kleinen Ausreisser.... J.W. wäre das natürlich nicht passiert)

    Ich vermute, Du musst die Zuführungsrampe ordentlich polieren. Vermutlich stößt das Geschoss davor. Repetier mal ganz normal eine Patrone in die Waffe und repetier sie dann ganz langsam, unverschossen, wieder herraus. Dann müsstest Du sehen, wo genau das Geschoss anstösst. Mach das aber bitte auf dem Schießstand wo Du niemanden gefährdest!!!!

    Sofern es die Rampe ist, erstmal reinigen und dann polieren. Nicht Schleifen!!! Oder gar kratzen... Das ist etwas Feinarbeit, mit Messingbürsten kannst Du schon einiges wegbekommen.

    Gruß
    J.W.
    Gruß
    J.W.
    Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
    und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
    J.W.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen

      Sofern es die Rampe ist, erstmal reinigen und dann polieren. Nicht Schleifen!!! Oder gar kratzen... Das ist etwas Feinarbeit, mit Messingbürsten kannst Du schon einiges wegbekommen.
      Besser 'nen Dremel mit Wattestick und Polierpaste (oder die Ventilschleifpaste für die Abschlußpolitur)
      Aber auch hier heißt's: "Weniger ist Mehr" Es soll ja nichts neu geformt werden, sondern das Zuführen nur glatter ablaufen.

      Wenn Du mit einem kleinen Schraubendreher o. ähnlichem das Blei wieder gänzlich entfernt hast und die Zuführmechanik keinen Schaden genommen hat, müßte man das Gewehrchen wieder nutzen können.

      Bei allen Zuführungen von Randzündern besteht die Gefahr, daß bei plötzlich stoppender Zufuhr die Patrone außerhalb des Lagers zünden kann. Durch ordentliche Reinigung und stets 'nen Tropfen (nur winzig viel) Öl auf der Zuführrampe sollte das jedoch vermieden werden können.
      Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

      Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

      I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

      Kommentar


      • #18
        Okay okay, ich probiere.
        Aufjedenfall sind mir jetzt die UHR's ein bisschen weniger symphatisch geworden.. Kann ja eigtl. nur mit Randfeuer passieren oder? Zentralfeuerpatronen dürften ja gar nicht zünden wenn sie nicht 100% sitzen.

        Kommentar


        • #19
          Hallo iopsyrr
          Manchmal ist der Teufel ein Eichhörnchen, eigentlich
          dürfte das von dir geschilderte nicht funktionieren.
          Ich habe meine Erma vorgekramt und deinen Fall
          "durchgespielt". Es ist tatsächlich möglich, bei nicht
          vollständig geschlossenem Verschluß
          den Abzug
          auszulösen (Bild 2+3). Du mußt nach meiner Meinung beim
          Repetieren an den Abzug gekommen sein.
          PS: Die EG 71 hat keine "Zuführrampe", die man polieren
          könnte, sondern einen Zuführschieber (Bild 1)

          Gruß EL LOBO
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #20
            Nun, somit ist der Begriff Zuführrampe irreführend benutzt worden, auf jeden Fall ist das Patronenlager im Übergangs- bzw. Einführungsbereich angefast, damit das Geschoß/die Patrone hineingleiten kann. Eben dieser Bereich wäre zu polieren.
            Zuletzt geändert von Gunner; 21.12.2010, 18:11. Grund: zu viele Toppfühler....
            Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

            Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

            I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

            Kommentar


            • #21
              Jop jop, danke für die Antworten.
              Hab das Teil mal komplett zerlegt und alles gesäubert und neu geölt. Jetzt flutscht das Teil wieder wie neu, glaub da war einfach der ganze Schmand irgendwie mit Schuld.. naja mal sehen, wird sich nächste Woche rausstellen!

              Kommentar


              • #22
                habe mein EG71 nach 20 Jahren auch mal wieder ausgepackt ......
                Die Hülse/Geschoß wird beim repertieren nicht ausgeworfen; der Auszieher arbeitet wohl nicht richtig ?!
                Wer hat dieses Problem wie gelöst ??
                Bankraub: Eine Initiative von Dilettanten.
                Wahre Profis gründen eine Bank.

                Bertolt Brecht

                Kommentar


                • #23
                  Also ich hab zwar keine 71er, sondern eine M1.22. Die hab ich kpl auseinandergebaut, gereinigt, sämtliche Kanten entgratet und bearbeitete Flächen mit einer Schlüsselfeile fein nachgezogen, an die ich rangekommen bin. Dann alles mit Druckluft ausgeblasen und dünn eingeölt. Obs was gebracht hat, kann ich nicht so recht beurteilen, ist halt ein HA.

                  Als UHR hab ich eine Rossi M175, die recht ruppig funktionierte. Wie oben beschrieben die selbe Prozedur durchgeführt, mit richtig gutem Erfolg. So kann ich jetzt zB im Anschlag bleiben und repetieren. War vor meiner Überarbeitung nicht möglich.
                  MfG aus der schönen Pfalz

                  Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
                  Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

                  "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

                  Kommentar


                  • #24
                    Putzen und Säubern war auch meine Vorstellung.
                    Aber ich bin kein Feinmechaniker und die Anleitung ist dafür unbrauchbar.
                    Der Auszieher (37) sitzt in der Kammer (34) und wird durch einen Zylinderstift (39) gehalten.
                    Wie bekomme ich den Stift raus; mit dem Hammer, von oben oder von unten ??
                    Bankraub: Eine Initiative von Dilettanten.
                    Wahre Profis gründen eine Bank.

                    Bertolt Brecht

                    Kommentar


                    • #25
                      N Abend pariser,

                      zZ sind wir im Urlaub im bayrischen Wald. Ab Montag wieder daheim. Schreib mich nochmal an, wenn Du willst auch per PN. Ich hab auf meinem Computer daheim mehr Möglichkeiten als hier.
                      MfG aus der schönen Pfalz

                      Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
                      Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

                      "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

                      Kommentar


                      • #26
                        EG 71 W

                        Hallo,
                        habe kürzlich eine EG 71 W mit einer Medaille im Schaft ( 50 Jahre Erma ) und einer Gravur ( KM ) erstanden !
                        Kann mir irgendjemand zu dem Modell etwas sagen !
                        Baujahr dürfte 1972 sein ,sonst habe ich nichts im Internet entdeckt !

                        Erma Uhr 1972.jpg

                        Kommentar


                        • #27
                          Ich hätte ja auf "Karl May" getippt, aber auch da findet sich erst mal nichts.
                          Vielleicht hat sie ja "Klaus Müller" gehört?
                          Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                          Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                          I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                          Kommentar


                          • #28
                            Vermute auch "KARL MAY" ( Klaus Müller kennt ja niemand )

                            Könnte zum 60igsten Todestag sein ?
                            Angehängte Dateien
                            Zuletzt geändert von F16; 28.02.2016, 19:04.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X