PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Winchester

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Winchester

    Hallo liebe Freunde,

    wie man aus meinem Profil erkennen kann, bin ich John Wayne Fan. Dazu gehört natürlich auch das Fabel zu Winchester UHR`s.
    Ich suche Forenmitglieder, die diese Leidenschaft mit mir Teilen und in endlosen Kontakten einen Informationshandel mit mir betreiben wollen. Zum Beispiel die praktische Erfahrung mit den verschieden Kalibern, wie .30/30 oder Kurzwaffenkaliber incl. der Wiederladekenntnisse.
    Ich besitze neben einer 1860 Henry Replik in .44-40 eine Ranger .30/30, Wrangler mit Big Loop .44Magn, Trapper .30/30 und Trails End in .45LC. Die .44Magn, .45LC u. .44-40 Lade ich selbst. Mit den .30/30ern schieße ich nicht so oft (die knallen immer so). Vieleicht habt ihr ja ein wenig Interesse bekommen..

    Howdy
    J.W.
    Gruß
    J.W.
    Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
    und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
    J.W.

  • #2
    Hallo,

    auch ich besitze eine Winchester Modell 94 "Wrangler" im Kaliber 44 Magnum.

    Nach ca 300 Schuß stelle ich nun fest, daß das Magazinrohr langsam immer wackeliger wird, ebenso die Lauf-Schelle beim Korn.

    Ist das bei Deiner Waffe auch so?

    Gruß,

    Bernhard

    Kommentar


    • #3
      Hi Bernhard

      Toll das Du auch eine Wrangler hast-ich habe noch nicht viele Besitzer getroffen.
      Bei meiner Wrangler noch nicht. Da ich sie gebraucht gekauft habe, weis ich auch nicht wieviel Schuss damit gemacht wurden. Und meine habe ich, muss ich zu meiner Schande gestehen, auch nicht mitgezählt....
      Bei meiner Ranger .30/30 hat das "Klappern" aber schon mal angefangen. Nach viel wenigeren Schüssen. Das "kleine Problem" ist wohl bekannt. Ich mache mir da aber nicht so große Sorge.
      Da die 92er u. 94er Modelle eigentlich als reine Gebrauchswaffen entwickelt worden sind und, so hart es auch klingt, nicht die Präzision deutscher Waffenschmiede erfahren haben, ist es durchaus möglich das die Toleranzen bei starkem Gebrauch mit eigentlich wesentlich Leistungsstärkeren Patronen als vor knapp 100 Jahren, schnell erschöpft sind.
      Ich habe bei meiner Ranger die vordere Laufschelle nochmal nachgezogen und mit einem Papierstreifen unterfüttert es darf nur nicht eindrücken und die Zubringerfeder blockieren, notfalls kannst Du Schelle und Rohr ja auch verkleben.
      Bei meiner Wrangler bin ich dem wohl unwissentlich aus dem Weg gegangen, da ich wiedergeladene Munition verwende.
      Diese entspricht der MIP Forderung des DSB. Das bedeutet das diese nicht so Leistungsstark sind wie Fabrikmunition.
      Das einzige was mich an meiner Wrangler stört, ist das sie manchmal beim schließen "hakelt" und ich finde den Fehler nicht. Vielleicht liegt es ja am "big loop".

      Gruß
      J.W.
      Gruß
      J.W.
      Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
      und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
      J.W.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
        auch ich besitze eine Winchester Modell 94 "Wrangler" im Kaliber 44 Magnum.
        ...und auch ich darf mich als Besitzer eines Modelles 94 "Wrangler" outen, allerdings im Kaliber .30/30. Wie auf dem angehängten Bild zu sehen ist, habe ich ein Lyman Tang Sight No. 2 montiert. Abzugbügel und Laufringe habe ich selbst vergoldet.

        Ansonsten besitze ich noch eine 9422 sowie Model 92-Kopien von Rossi in .57 Mag und .44 Mag.

        "Der Gerechtigkeit halber" habe ich auch den Konkurrenten Marlin berücksichtigt und nenne ein Model 1895 CLTD, Kaliber 45/70, Model 1894, Kaliber .357 Mag/.38 Spez. mit Lyman Tang Sight No 2 sowie Model 336, Kaliber .30-30 mit Lyman Tang Sight No 2 mein Eigen.
        Angehängte Dateien
        bibere humanum est ergo bibamus

        www.protell.ch - Gesellschaft für freiheitliches Waffenrecht

        Kommentar

        Lädt...
        X