PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwere Entscheidung!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwere Entscheidung!

    Hallo Freunde!
    Wie von einigen prophezeit, bin ich Unterhebel - süchtig geworden.
    Neben einer Marlin 336 in .30-30, einer Marlin 1897 century in .22lr, einer Winchester 250 in .22lr, einer Winchester 94 in .44 Magnum, einer Rossi 92 in .357 Magnum und einer Chaparral 1866 in .44-40 WCF soll nun noch als "aaaaaaallerletzte" eine gebrauchte 1873 Replika kommen.
    Aber was nehme ich als Kaliber? .357 Magnum oder .44-40?
    Preiswerte Munition oder eher historisch korrekt?
    Wobei sich mein GK Munitionsverbrauch in Grenzen hält, da ich auch viel KK und Luftpistole / Luftgewehr schieße.
    Servus Emil.

  • #2
    ich würd die Munition nehmen, die heute verbreiteter ist.
    "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
    Zitat von Kerkermeister
    Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

    Kommentar


    • #3
      Sollte es sportlich eine Rolle spielen?
      Weil 357 hast Du ja schon.
      Und bist Du Wiederlader?

      Ansonsten würd ich auch zu einem gängigen Kaliber greifen.
      Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

      Kommentar


      • #4
        Btw.:
        Da Du UHRs von so vielen unterschiedlichen Herstellern hast, welchen würdest Du in Bezug auf Präzi und Verarbeitung empfehlen?
        Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

        Kommentar


        • #5
          Bin selbst kein "Wiederlader", habe aber gute Verbindungen zu einem.
          Die 22ger Marlin ist toll verarbeitet und schießt auf 50m sehr präzise.
          Technisch gesehen ist sie eine 39a, sie kommt aber im Gewand der alten 1897 daher.
          Auch mit der Rossi 24" Rifle bin ich, was die Präzision angeht, sehr zufrieden.
          Die Verarbeitung ist standard, keine besonderen Mängel aber auch nicht großartig. Das System geht ziemlich stramm aber ohne Hakler. Der Abzug ist gut. Ich habe sie als Neuwaffe gekauft.
          Die Marlin 336c ist auch prima verarbeitet (aus den 70gern) und ein altes Leupold drauf, hab sie von einem befreundeten Jäger. Aufgelegt schießt sie auf 50m fast nur Innenzehner. (aber .30-30 ist auch nicht billig.)
          Winchester 250 und Chaparral 66 sind "Billigheimer" das sieht man ihnen an und das bestätigt sich auch am Stand.
          Selbst mit der klapprigen 94ger treffe ich nicht besonders gut, obwohl sie ja schön anzusehen ist. Na ja zur Verteidigung der Gartentüre reicht sie allemal.
          Servus Emil

          Kommentar


          • #6
            Nur mal so der Hinweis: Der Wiederlader, zu dem du guten Kontakt hast, macht sich strafbar wenn er Munition für dich herstellen sollte. Die Erlaubnis zum Wiederladen gilt nur für den Eigenverbrauch. Und dabei spielt es keine Rolle, ob er dafür Geld nimmt oder nicht.
            Weise Ihn bitte darauf hin!
            http://german-rifle-association.de/welcome.html

            Kommentar


            • #7
              Bei mir ist der Kurs schon eine Weile her, vielleicht hat sich das geändert, aber ich hab das anders in Erinnerung.

              Man darf schon für Andere Munition machen, aber man darf dabei keinen Gewinn machen.
              So ist das bei mir hängen geblieben.

              Sollte ich da falsch liegen, bitte ich um Info.
              Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                Bei mir ist der Kurs schon eine Weile her, vielleicht hat sich das geändert, aber ich hab das anders in Erinnerung.

                Man darf schon für Andere Munition machen, aber man darf dabei keinen Gewinn machen.
                So ist das bei mir hängen geblieben.

                Sollte ich da falsch liegen, bitte ich um Info.
                Gewerblich und nicht gewerblich ist hier zu unterscheiden.
                Somit bist du mit deinem Gewinn ganz richtig.
                Wo Alex1604 im § 27 SprengG. Seinen Rat liesst weiss ich nicht. Vielleicht kann er es ja belegen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde dir zur .44-40 raten. Du kannst ja die leeren Hülsen verkaufen. Da kommen gut um die 25% Munitionskosten wieder rein.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                    Bei mir ist der Kurs schon eine Weile her, vielleicht hat sich das geändert, aber ich hab das anders in Erinnerung.

                    Man darf schon für Andere Munition machen, aber man darf dabei keinen Gewinn machen.
                    So ist das bei mir hängen geblieben.

                    Sollte ich da falsch liegen, bitte ich um Info.
                    Stimmt....aber die Haftung bleibt dir voll erhalten.....

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von alex1604 Beitrag anzeigen
                      Nur mal so der Hinweis: Der Wiederlader, zu dem du guten Kontakt hast, macht sich strafbar wenn er Munition für dich herstellen sollte. Die Erlaubnis zum Wiederladen gilt nur für den Eigenverbrauch. Und dabei spielt es keine Rolle, ob er dafür Geld nimmt oder nicht.
                      Weise Ihn bitte darauf hin!
                      Eher nicht

                      Kommentar


                      • #12
                        Mein Wiederladekurs liegt jetzt ein Jahr zurück. Wir wurden vom Lehrgangsleiter sowie vom staatlichen Prüfer darauf hingewiesen, dass das Laden von Patronen nur für den Eigenbedarf zulässig ist. Recheriert über diese Aussagen habe ich nicht. Ich vertraue da auf diese fachkundigen Personen.
                        http://german-rifle-association.de/welcome.html

                        Kommentar


                        • #13
                          diese fachkundigen Personen.
                          da siehst du mal watt für "Pfeifen" hier die Sachkunde abnehmen!!!
                          "H&K - Because you suck, and we hate you!!!" (I-Net Blog)

                          "Anything you do can get you killed, including nothing!" (Murphy's Law)

                          "Das Wort eines Mannes ist nur soviel wert wie seine Information" (Verfasser Unbekannt!)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von alex1604 Beitrag anzeigen
                            ... Recheriert über diese Aussagen habe ich nicht...
                            Sollte man aber in dem Bereich ums WaffG herum in jedem Fall.

                            Kommentar


                            • #15
                              Da ich nur für den Eigenbedarf herstelle, entfällt dies.
                              http://german-rifle-association.de/welcome.html

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X