PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

.223 versus .308

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
    Die sind nicht nur ähnlich, die sind fast deckungsgleich.
    Das kann ich mir so nicht vorstellen-Wenn das stimmt, wieso gibt es dann für die Schnellverstellung der Hensold-ZF's verschiedene Stellräder für .308 und .223?
    In den gezeigten ballistischen Kurven sehe ich dafür keinerlei Grund.
    Vielleicht, um etwas dazu zu verdienen
    Spass beiseite, doch könnte es sein, dass die beiden Geschosse auf einen Klick anders reagieren?

    Kommentar


    • #17
      Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
      Vielleicht, um etwas dazu zu verdienen
      Spass beiseite, doch könnte es sein, dass die beiden Geschosse auf einen Klick anders reagieren?
      Denkst Du, dass die Geschosse in irgendeiner Weise sensitiv für ZF-Klicks sind ?
      A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."

      Kommentar


      • #18
        Zitat von MiWi Beitrag anzeigen
        Denkst Du, dass die Geschosse in irgendeiner Weise sensitiv für ZF-Klicks sind ?
        Vielleicht eher, daß die Stellräder für .308 und .223 unterschiedlich 'lange' Klicks haben?
        Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
        Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
        -.. .--- ----. ..-. --.-

        Kommentar


        • #19
          Wie soll das ZF denn wissen, welches Kaliber denn gerade verschossen wird ?

          Dem ZF ist das doch egal..............

          Und ich bleib dabei, die 308er schießt Dir auf 1000m noch ins Knie, während die 223er da schon 175m vor Dir in den Sand gefallen sind.
          MfG aus der schönen Pfalz

          Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
          Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

          "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

          Kommentar


          • #20
            Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
            Die sind nicht nur ähnlich, die sind fast deckungsgleich.
            Das kann ich mir so nicht vorstellen-Wenn das stimmt, wieso gibt es dann für die Schnellverstellung der Hensold-ZF's verschiedene Stellräder für .308 und .223?
            In den gezeigten ballistischen Kurven sehe ich dafür keinerlei Grund.
            Der recht gleiche Geschossabfall bei .223 und .308 auf 300m hat mit der Flugbahn der beiden nicht soviel zu tun. Die Mündungsgeschwindigkeit der .223 ist um 100-200 m/s höher als bei .308, allerdings haben die 5,6mm Geschosse in den üblichen Gewichtsklassen einen sehr schlechten BC, verlieren also schneller an Geschwindigkeit. Über 300m dürfte die .308 die flachere Geschossflugbahn aufweisen, darunter durch die höhere Geschwindigkeit die .223.
            Aber verstellen muss man von 100 auf 300 Meter sowieso, von dem her ist es egal. Die 223. reagiert noch empfindlicher auf Wind, das spricht eher für die .308 auf 300m.
            .22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76

            Kommentar


            • #21
              Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
              Wie soll das ZF denn wissen, welches Kaliber denn gerade verschossen wird ?

              Dem ZF ist das doch egal..............

              Und ich bleib dabei, die 308er schießt Dir auf 1000m noch ins Knie, während die 223er da schon 175m vor Dir in den Sand gefallen sind.
              Nee der Gefahrenbereich ist auch bei der 223 größer, als 825 m.

              Aber sie taumelt dann vielleicht n bissl
              A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."

              Kommentar


              • #22
                Zitat von Sigrid Beitrag anzeigen
                Vielleicht eher, daß die Stellräder für .308 und .223 unterschiedlich 'lange' Klicks haben?
                Das Mark AR, von Leupold, ist tatsächlich auf die 223 mit 55gr Geschoss abgestimmt und sogar erstaunlich genau.

                ABER, das weicht von Waffe zu Waffe und von Hersteller zu Hersteller trotzdem ein klitzekleines bisschen ab.

                Trotzdem passt, in etwa.

                Das Hensoldt, auf meinem G3 Klon, passt auch für die 308 mit 147gr.
                A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."

                Kommentar


                • #23
                  Zitat von MiWi Beitrag anzeigen
                  Denkst Du, dass die Geschosse in irgendeiner Weise sensitiv für ZF-Klicks sind ?
                  Vielleicht habe ich mich ein wenig ungeschickt ausgedrückt!! Doch es wäre doch möglich, dass ein Klick bei verschiedenen Geschossen, nicht automatisch dieselbe Korrekturabweichung erbringt!

                  Kommentar


                  • #24
                    Nach allem was mir bekannt ist beträgt ein Klick im Normalfall ein halb oder viertel MOA. Oder entsprechendes un MillRad. Das die Klicks den Geschossabfall eines bestimmten Kalibers berücksichtigen hab ich noch nie gehört. Wäre für die universelle Verwendbarkeit des ZF auch abträglich. Mein Vortex Strike Eagle hat allerdings ein Absehen, dessen Marken für bestimmte Entfernungen bei bestimmten Einschießentfernungen bei .223 und 308 passen. 308 muss dann auf ein paar Meter weniger genullt werden. Gibt gute Apps um so Sachen zu simulieren.
                    oderint dum metuant

                    Kommentar


                    • #25
                      Zitat von Sealord37 Beitrag anzeigen
                      Nach allem was mir bekannt ist beträgt ein Klick im Normalfall ein halb oder viertel MOA.
                      Es war weiter oben aber von Hensoldt Verstelltürmen mit kalibrierter Verstellung für 9mm, .223 und .308 (genauer: 5,56x45 und 7,62x51, das Konzept kommt aus dem militärischen Bereich) die Rede.

                      Und da sind die Türme eben mit Entfernungen beschriftet und ein Klick von 1(00) auf 2(00) verstellt das ZF um einen anderen Weg als ein Klick von 5(00) auf 6(00).

                      http://www.mg-42.net/G3_hensoldt.htm

                      Zwar ist bei universellen Zielfernrohren das was Du beschreibst die Regel, die oben beschriebenen Ausnahmen bestätigen diese jedoch.
                      Für die Z24 Gläser von Hensoldt gab es natürlich auch klassische 1cm/Klick Türme ohne ballistische Kurve für ein bestimmtes Kaliber.

                      Kommentar


                      • #26
                        Nun, ich schiese beide Kaliber sportlich und kann sagen:

                        Auf 100m total egal.... wenn es aber mal weiter wird, und die Bahn im "freien" ist.. also je nachdem auch genug Scherwinde dazukommen, dann kommt das .223 schneller an seine Grenzen als das .308 Geschoss, wobei man da auch auf die Unterschiedlichen geschossgewichte achten muss.


                        auf 300m muss ich zum beispiel auf denn Oberen rand des Schwarzen zielen, dann passt die Trefferlage ungefähr in die 10, wenn ich da aber .308 nehm mit nem 147 oder 168grs geschoss, dann kann ich ungefähr einen Ring tiefer gehen.


                        P.s. mir entzieht sich auch wie den Vorrednern das Verständnis wieso Du nen Repetierer auf Grün mit Voreintrag holen willst, hab meine Repetierer auch auf Gelb
                        Wiederlader aus leidenschaft die leiden schaft !

                        9mm Para, .357 Mag, .45 ACP, .223 rem, .308 Win

                        Kommentar


                        • #27
                          Jajajajaja...
                          Ich bleib bei 7,62x51
                          All die Argumente hatte ich auch vorher schon... aber die kleinere Patrone hatte schon einen gewissen Reiz.
                          Nun muss ich nur noch einen passenden "Werfer" besorgen...
                          Die von mir ursprünglich favorisierte CZ 557 Sporter ist ja nicht mehr lieferbar und die noch anderweitig zu organisieren ist mir zu mühsam.

                          Ich warf meine Abneigung gegen Trumpistan über Bord... so wird es wohl
                          Ruger M77 Hawkeye Standard .308 Win Repetierbüchse
                          System Mauser sagt mir als "alte" K98k Freundin auch mehr zu
                          Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
                          Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
                          -.. .--- ----. ..-. --.-

                          Kommentar


                          • #28
                            .....wieder was dazu gelernt
                            oderint dum metuant

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von Sigrid Beitrag anzeigen
                              Jajajajaja...
                              Ich bleib bei 7,62x51
                              All die Argumente hatte ich auch vorher schon... aber die kleinere Patrone hatte schon einen gewissen Reiz.
                              Nun muss ich nur noch einen passenden "Werfer" besorgen...
                              Die von mir ursprünglich favorisierte CZ 557 Sporter ist ja nicht mehr lieferbar und die noch anderweitig zu organisieren ist mir zu mühsam.

                              Ich warf meine Abneigung gegen Trumpistan über Bord... so wird es wohl
                              Ruger M77 Hawkeye Standard .308 Win Repetierbüchse
                              System Mauser sagt mir als "alte" K98k Freundin auch mehr zu
                              Wenn du hauptsächlich Jagd auf unschuldige Scheiben machst, solltest Du ev. auf einen dicken Matchlauf achten.
                              Solche Büchsen laufen meist unter der Bezeichnung Varmint oder Precision Rifle.

                              Von CZ gibt es da auch eine Varmint und ansonsten natürlich auch die 750 S1 M1,
                              Außerdem gibt es für die CZ auch GRS Schäfte, dann hast du quasi einen Sporter.
                              Ansonsten wären Howa und Tikka nicht aus "Trumpistan".

                              Kommentar


                              • #30
                                Meines Wissens kommt Howa aus Japan und wird in Trumpland montiert. Und dann tackern die, soweit ich weiß, "Made in USA" drauf.
                                MfG aus der schönen Pfalz

                                Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
                                Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

                                "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X