PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

AR 15 - Die Frage ist nur welcher?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AR 15 - Die Frage ist nur welcher?

    Servus,

    bei mir steht der Voreintrag für eine AR15 in .223Rem an, nur stellt sich mir die Frage, was nehmen? Zur engeren Auswahl, da ich sie bereits begutachten und auch schießen konnte:

    - Schmeisser AR-15 Ultramatch STS 20''
    - Oberland Arms OA-15 M1 Bull Barrel 20''

    Aber mich interessiert auch

    - Hera Arms The 15th US130 (oder US140) mit LS060

    ZF wird ein Leupold werden, da gibt es eins, das speziell für die AR15 entwickelt wurde. Habe die Bezeichnung momentan nicht im Kopf. Aber mein Schützenkollege ist absolut zufrieden damit und da es nur ca. 500-600€ kostet, wird es wohl meine erste Wahl.

    Vielleicht könntet Ihr mal Eure Erfahrungen, so Ihr denn eine dieser Waffen besitzt, kundtun? Mir kommt es auf eine gute Verarbeitung, gute Haptik und natürlich auch eine gute Präzision an.

    Das Gewehr soll für die Disziplinen zwischen 100 und 300m statisch im BDS verwandt werden.

    Gruß,
    Gerd

  • #2
    OA M1

    Kommentar


    • #3
      Ich hab ne Schmeisser AR15 Ultramatch STS 24" und bin was Präzision, Zuverlässigkeit und Verarbeitung angeht absolut zufrieden. Auch die schwereren 69 Gran Geschosse funktionieren , was die Präzision angeht, einwandfrei.
      Meiner Meinung nach machst du bei den beiden Waffen nichts verkehrt.
      An einem guten Tag mit der richtigen Munition hab ich einen Streukreis von ca. 10mm(bei 100m),der Griff hat eine sehr angenehme Form,liegt also gut in der Hand und auf der rechten Seite des Griffes ist eine breite Daumenablage. Für alles andere gibt es ja einen riesigen Zubehörmarkt(Abzug,Schaft etc.)
      Zuletzt geändert von Hesslonaut; 30.08.2014, 12:55.

      Kommentar


      • #4
        Ist eine spürbare Steigerung der Präzision zwischen 20'' und 24'' zu bemerken?

        Kommentar


        • #5
          Ich hatte leider noch keine 20" in der Hand, aber ich behaupte mal das es keinen Unterschied zwischen 20" und 24" auf 100m gibt, auf 300m will ich erst noch Testen. Die 20" haben sie in einer Ausgabe von der Caliber, Visier oder DWJ getestet, ich muss mal meinen Stapel durchsuchen und kann dir dann mal sagen wo der Test drinne war. Bei gekaufter Munition nehm ich Remmington Match oder S&B Match in 52 Gran. Bei selbstgeladenen gibt es auch gute 62Gran Laborierungen.

          Kommentar


          • #6
            Ich hab ne 20", aber keine 24".

            Schießt absolut zuverlässig und superpräzise (hab damit schon auf Landesebene Titel gewonnen).

            Eine Steigerung der Präzision bei mehr Lauflänge ist mir nicht schlüssig, bzw. hab ich mir angelesen, dass die Länge des Rohrs da keine Auswirkungen drauf hat, höchstens eine etwas höhere Abgangsgeschwindigkeit und damit theoretisch auch mehr Reichweite.

            Aber die Geschwindigkeitszunahme von 20 auf 24" dürfte bei ca. 5% liegen.

            Und das theoretische Mehr an Reichweite können wir nicht nutzen.
            Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

            Kommentar


            • #7
              Merkliche Steigerung der Präzi sehe ich nicht.
              Etwas mehr V0, ja.

              Wichtig ist meiner Meinung nach die Frage, wie schwer darf mein Gewehr sein?
              Da kann es mit 24" teilweise eng werden.

              Daher würde ich sagen, OA15 M1, ggf.
              Mit Upgrades (Upper, Vorderschaft oder Abzug)

              Dann kann nix schief gehen.

              Kaufen entweder bei OA oder bei nem Händler der Ahnung vom System hat......
              Ich würde hier natürlich uns empfehlen, aber wer mag auch woanders

              Besser ist das........

              Kommentar


              • #8
                Eben, der Meinung bin ich auch. Ich habe mir die 24" auch nur geholt weil ich sie optisch schöner finde .
                Durch den längeren Lauf ist die V0 höher, aber auf die üblichen 100m bei der .223REM ist das eher egal.
                Der besagte Test war in der Januar 2011 Ausgabe in der Caliber, im DWJ war auch eine kleine Vorstellung in der Dzember 2011 Ausgabe, aber das bezieht sich eher auf die Firma Schmeisser.
                Bei einigen Wettkämpfen, von vereinsintern bis zur DM konnte ich auch schon erfolgreich teilnehmen und kann mit gutem Gewissen sagen das wenn etwas nicht stimmt es eher an mir oder der Munition liegt, als an dem Gewehr.

                Kommentar


                • #9
                  Dto. bis zur DM mit der Schmeisser, nur nix gewonnen, liegt aber an mir.

                  OA oder Schmeisser, kannste nix falsch machen, eine Frage der Optik / des Geschmacks imho.

                  @Hesslonaut:
                  Man wird in der Präz auch bei 600m nichts merken, nur dass der 24"-Lauf eine kaum merklich gestrecktere Flugbahn aufweisen wird.

                  So zumindest das, was ich aus Berichten gelesen hab.
                  Über 300m war ich auch noch nie.
                  Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich würde ja mal fast behaupten das man bei 600m mit der .223 Rem eh nicht mehr von Präziese reden kann, für mehr als 300m würde ich sie nicht nehmen und selbst da ist mir die .308 Win lieber.
                    Jedenfalls hält das Gewehr als Halbautomat mit jeden Repetierer im gleichen Kaliber mit !

                    Kommentar


                    • #11
                      Servus und Danke für die Antworten,

                      für 600m gibt es bei uns ja kaum Gelegenheiten. Zumal da wirklich die .308Win besser wäre, alleine aufgrund der Winddrift, die bei dem schwereren Geschoss ja kleiner ist.

                      @Matthias Horner
                      Ich werde bei Gelegenheit mal bei meinem Lieblings-BüMa in Stuttgart vorbeischauen, ansonsten seid Ihr ja auch nicht sooo weit von Remseck entfernt.

                      Wie sieht das mit den Original Triggern beim OA und dem Schmeisser aus? Beide Schützenkollegen haben einen Matchabzug drin. Sind die originalen matchtauglich?

                      Gruß,
                      Gerd
                      Zuletzt geändert von dakota; 01.09.2014, 17:35.

                      Kommentar


                      • #12
                        Der Abzug von der Schmeisser ist sehr gut,wenn auch das Abzugsgewicht für mich zu hoch war und ich mir deswegen den verstellbaren Abzug von Uhl eingebaut habe,welcher auch kinderleicht einzubauen geht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Schmeisser baut imho jetzt nen Nachbau des RRA two Stage ein, OA verbaut Standard .

                          So gesehen ist der Schmeisser Abzug etwas besser, aber über kurz oder lang baut jeder nen Matchabzug ein, einfach weil man es braucht um die Leistung der Waffe abzurufen

                          Kommentar


                          • #14
                            Gestattet mir bitte die Frage, was ein Two-Stage-Trigger ist. Ich kenne einen Stecher und einen normalen Matchabzug, wie an meiner CZ Viper. Was hat das mit den beiden Abzugsgewichten, von denen man beim Two-Stage liest, auf sich?
                            Ist das der Widerstand bis zum Druckpunkt und dann das "normale" Abzugsgewicht, bis der Schuss bricht?

                            Der Einbau einer anderen Abzugseinheit scheint ja, was ich bislang bei den Kollegen gesehen habe, ähnlich einfach wie bei meiner 10/22 zu sein. Quasi "plug and play", oder?

                            Gruß,
                            Gerd

                            Kommentar


                            • #15
                              genau so.
                              Bis zum Druckpunkt, und dann der Rest

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X