PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

.223 SL ProArms PAR MK3

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    hast pn
    Gold is for the mistress - silver for the maid
    Copper for the craftsman cunning in his trade.
    "Good!" said the Baron, sitting in his hall
    But iron - cold iron is master of them all.
    Rudyard Kipling (1865 - 1936)

    Kommentar


    • #47
      Eigentlich wollte ich mir ein Norinco M4 Kaufen um Weinachten , aber die Pro Arms löst so ein haben will effekt aus...

      Das mit den Wechselläufen schaut auch super aus, das einzige was mich noch hindert sind die verdammten Steuern ^^

      Das wechselsystem zu 300 blackout schaut auch top aus, habe leider noch keiner erfahrung mit dieser Muni

      Werd wohl noch bis nächstes Jahr warten müssen mit kaufen =(

      Gruss Peppi
      Zuletzt geändert von PeppiCorps; 01.08.2013, 14:48.

      Kommentar


      • #48
        So dann melde ich mich mal wieder.
        Mein proarms hat jetzt knapp 150 Schuss durch und ich bin begeistert.
        Die Waffe verkraftet alles was ich an Munition hatte (s&b, Geco, Barnaul) ohne Probleme.
        als Optik habe ich ein Aimpoint Pro drauf.

        2 Anmerkung habe ich dann doch.
        - die waffe is recht scharfkantig. kein Vergleich zum B&T Handschutz für das SIG.
        - Der Abzug hatte ganz am Anfang eine Macke. Dies wurde aber schnell und ohne Problem durch Horner Arms geklärt.
        der neue Abzug funktioniert einwandfrei.

        ansonsten schießt sich das MK3 sehr weich und die precision iss für mich (ohne Übung) erst mal in ordnung. konnte ohne Problem die 10 halten auf 50m

        wen jemand noch fragen hat her damit
        Angehängte Dateien
        Gold is for the mistress - silver for the maid
        Copper for the craftsman cunning in his trade.
        "Good!" said the Baron, sitting in his hall
        But iron - cold iron is master of them all.
        Rudyard Kipling (1865 - 1936)

        Kommentar


        • #49
          Hallo,
          ich bin ganz frisch hier im Forum und habe mich speziell wegen dem Par MK3 hier angemeldet.
          Der letzte Post ist ja jetzt doch schon ein paar Jahre alt, da wollte ich Mal fragen ob es schon Langzeiterfahrungen zu der Waffe gibt?
          Freue mich über jede Antwort!
          Was mich speziell interessieren würde ist, ob schon jemand das Modell mit dem Keymod-Handschutz und dem neuen Pistolengriff besitzt?
          Wie ist die Verarbeitung beider Komponenten?

          Danke und Gruß
          Freefly

          Kommentar


          • #50
            Ich lese in diesem Forum eigentlich nur mit, möchte aber bzgl. ProArms PAR Mk3 mal antworten.
            Ich besitze inzwischen 2 PAR Mk3, das 1. wurde Ende 2013 erworben. Bis heute bin ich von dieser Waffe überzeugt. Auch aufgrund des verbauten LW- Laufs ist die Waffe sehr präzise und braucht sich nicht hinter DI- Systemen gängiger dt. Hersteller verstecken. Geschossgewichte von 52gr. bis 77grs. habe ich bisher problemlos und treffgenau verschossen. Die Einstellung der 4-fach verstellbaren Gasabnahme blieb bisher immer auf Stufe 2. Funktionsstörungen gab es bisher keine.
            Im Laufe der Zeit habe ich aber an den Waffen sehr viel modifiziert. So wurden z.B. die Griffe und Hinterschäfte inzwischen gegen Magpul und Vltor Teile ausgetauscht (Buffertubes wurden auch gleichzeitig von Com. auf MilSpec umgerüstet). Die Quadrail-Vorderschäfte wurden gegen Keymodausführungen von Proarms getauscht. Diese konnte ich direkt von Proarms erwerben. Der Support der Firma ist übrigens sehr gut. Austausch der Abzüge erfolgte direkt nach Kauf gegen Geissele SSA-E und G2S, sollte aber bei fast jedem AR auf dem Markt der erste Akt sein,... u.s.w.
            Die Verarbeitung der Waffe ist sehr gut, nichts klappert. Die Oberfläche hat ein militärisch, rauhes Finish, was mir aber so gefällt. Mein Hera sieht dagegen etwas "feiner" aus.
            Ich hatte damals die Wahl (Voraussetzung Piston System) zwischen dem Sig516, HK MR223 und dem ProArms PAR Mk3. Inzwischen besitze ich auch noch ein HK, würde aber bei gleicher Voraussetzung wie damals auch heute wieder zum PAR Mk3 greifen. Damals hatte ich für die Waffe noch über €1900,- gezahlt, heute wird sie schon für €1600,- angeboten.

            Kommentar


            • #51
              Um kurz einen Überblick über meine Situation zu bekommen:
              Die MK3 soll meine nächste Waffe werden, das Piston-System war eine Voraussetzung, da ich das System technisch gesehen interessant finde. Mittlerweile habe ich mir auch ein MK3 bei einem Händler reserviert, es ist die Version mit dem Keymod Handschutz und dem 16.75" Lauf geworden. Bekommen werde ich das gute Stück voraussichtlich aber erst im August.

              Als Erstes möchte ich ein paar Magpul-Teile verbauen, da Sie mir einfach gefallen. Verbaut werden soll ein CTR-Schaft, MOE-Griff (ob Standard, MOE+ oder K2 steht noch nicht fest), ein AFG und die MBUS Visierung.
              Also soweit der Plan..

              Geschossen werden soll mit der Waffe auf 100m, eine Optik soll irgendwann auch noch drauf, was es genau wird, steht noch nicht fest, deshalb erst einmal die MBUS Visierung, zum Spaß haben sollte das erst einmal ausreichen.

              Jetzt eine Frage speziell an dich "Frogman". Welchen vorteil hat eine Mil-Spec-Buffertube gegenüber der Commercial?
              Und welche Munition verwendest du? Würdest du sagen das man zum Spaß haben auch Stahlhülsen verwenden kann, oder kommt dir eine Stahlhülse nicht in das Patronenlager?

              Ich freue mich auf eine Antwort!
              Gruß FreeFly

              Kommentar


              • #52
                Der Hauptgrund damals für den Wechsel von Commercial auf Mil-Spec Buffer Tube war der org. LMT SOPMOD Schaft welchen ich verwendete. Diesen gibt es nur in Mil-Spec. Inzwischen habe ich an dieser Waffe aber auf einen Vltor I Mod gewechselt. Auch verwende ich nur hochwertige Buffer Tubes von Vltor oder BCM. Da ich mehrere AR's besitze und dementsprechend auch im Laufe der Jahre diverse Schubschäfte ausprobiert habe, möchte ich bei einem Standart bleiben. Darum haben auch alle Waffen Mil-Spec und ich kann so untereinander tauschen.
                Zur Munition, billige Stahlhülsen Munition (Tula, Wolf, ect.) schiesse ich aus meinen AR's generell nicht. Wenns billig sein soll funktionieren aus dem PAR Mk.3 die PPU FMJ BT 55gr. ganz gut. Gute Ergebnisse lassen sich aber mit der 55gr. Geco erzielen, welche sich als gute, günstige Trainingsmunition bewährt hat. Wenn du richtig enge Streukreise schiessen möchtes, die 68gr. Hornady BTHP sind aus der Waffe top. Aber wie schon geschrieben, der LW - Lauf mit seinem 8' Drall funktioniert eigentlich mit allen Geschoßgewichten sehr gut.
                Warum möchtest du die Magpul MBUS Dinger aus Plastik montieren ? Bei meinem PAR waren damals sogar solche MBUS Nachbauten auf der Waffe. Die flogen sofort runter und wurden durch Troy Battlesights ersetzt. Wenn Magpul, auf meinem Hera nutze ich die MBUS Pro, die sind aus Metall und schön flach. Würde ich jederzeit wieder kaufen. Die BUIS werden aber nur als Backup verwendet. Alle meine LW besitzen Optiken.

                Kommentar


                • #53
                  Vielen Dank für deine schnelle Antwort und auch
                  Danke für die Information bezüglich der Munition.
                  Die MBUS sollen nur vorübergehend genutzt werden, bis ich mich entschieden habe welche Montage+ZF montiert werden sollen und auch das nötige Kleingeld beisammen Ist. Ob es sich da lohnt für den kurzen Zeitraum das doppelte oder mehr für Stahlvisiere auszugeben weiß ich nicht. Müsste ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Die MBUS sollen aber dann trotzdem als Backups montiert bleiben, kommen also nicht wieder runter. Die Qualität der originalen MBUS soll wohl auch besser ausfallen als die der damals mitgelieferten, was ich so gelesen habe.

                  Darf ich dich noch fragen von wo du die PPU FMJ BT 55gr. beziehst?

                  Gruß

                  Kommentar


                  • #54
                    Die PPU FMJ BT 55gr. hatte ich bis September letzten Jahres immer günstig bei einem Händler bei eGun gekauft. Zuletzt in großer Stückzahl, da ab September die Versandkosten für Munition extrem gestiegen sind.

                    Kommentar


                    • #55
                      Vielen Dank für die nützlichen Infos!
                      Mir ist noch etwas eingefallen was ich gerne wissen möchte, und zwar welches Mündungsgewinde besitzt die MK3?
                      Ein 1/2"x28?

                      Kommentar


                      • #56
                        Ja, 1/2-28 UNEF. Damit hast du eine große Auswahl. Den ab Werk montierten "Pseudocomp" im A2 Design würde ich direkt austauschen. Außer Feuerzauber bringt der nicht viel. Entweder einen ordinären A2 MFD dran oder einen "richtigen" Comp.

                        Kommentar


                        • #57
                          Hast du ne Empfehlung für nen guten und "preiswerten"?
                          Ich sage jetzt Mal bis ~100€.

                          Kommentar


                          • #58
                            https://www.brownells-deutschland.de...jectID=1505828

                            VG6 Gamma

                            Top !

                            Kommentar


                            • #59
                              Schönes Ding.



                              Der ist etwas teurer macht aber einen sehr guten Job
                              http://www.hera-arms.de/hera-cc

                              Kommentar


                              • #60
                                Optisch gefallen mir beide sehr gut!
                                Preislich sind beide ja auch sehr nah beieinander.

                                @ Frogman: Hast du den auf deiner MK3 drauf?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X