PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Welchen Halbautomat würdet ihr empfehlen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    HA

    Hallo,

    ihr habt auf jeden Fall recht und nehm euch das auch bestimmt nicht krumm.
    Mir ging es erst mal darum keinen Halbautomaten zu nennen um zu schauen was dabei herauskommt.

    Ich würde sehr wahrscheinlich die Disziplin mit dem Zielfernrohr (optisch Zielen) nehmen.

    Eine HK ist schon schön und wenn es das Budget zulässt würd ich die mir auch kaufen, nur warum muss man so viel für einen Namen bezahlen, so etwas muss aktraktiv zu erwerben sein. Ein wenig billiger um so mehr werden verkauft ........ . Aber da kann man auch sagen, etwas teurer und weniger kaufen die HK, somit hab ich wiederrum was selteneres.

    Das Bild von deinem HA Michael ist genial, ich würde schon hier und da noch etwas tunen wollen. Nur mit dem Messer vorne drauf dürft ich nicht ins Schützenhaus

    Nun zu dem was mir so gedanklich vorschwebt.

    - Budget bis ca. 2000 €uro
    - Kaliber .223 oder .308
    - optisch, Tactical evtl Military wie z.B: vom Michael, Remington R25 oder Schmeisser AR 15 dazu noch, muss für mich als Sportschütze (BDS) erwerbbar sein !!!
    - Schiessbar auf 100m und 300m oder weiter wenn die Möglichkeit besteht

    Zu Michael : würdest du die verkaufen ???

    Gruß
    Markus

    Kommentar


    • #17
      Ich würde noch immer zu ner Black Label raten M5 oder 20" was du magst, ggf. mit Freischwinger TRH Vorderschaft ergänzt, ggf. noch ein Klappkorn oder Low-Profil Gasabnahme unter dem Handschutz wegen dem ZF und nem Timney Abzug.

      Kommentar


      • #18
        Zitat von stier420 Beitrag anzeigen

        Ich würde sehr wahrscheinlich die Disziplin mit dem Zielfernrohr (optisch Zielen) nehmen.

        - Budget bis ca. 2000 €uro
        - Kaliber .223 oder .308
        - optisch, Tactical evtl Military wie z.B: vom Michael, Remington R25 oder Schmeisser AR 15 dazu noch, muss für mich als Sportschütze (BDS) erwerbbar sein !!!
        - Schiessbar auf 100m und 300m oder weiter wenn die Möglichkeit besteht
        Ich habe Deinen Post beim Zitat ein wenig "zusammen-editiert".

        So gesehen, würde ich auch der Empfehlung von Matthias folgen und ein OA15 Black Label als Ausgangsbasis verwenden. Die Waffe hat m.M.n. das beste Preis / Leistungsverhältnis bei den AR-Klonen und ist vom Grundpreis her so, dass auch noch ein brauchbares Zielfernrohr (klar, kein Schmidt und Bender, aber ein Nikon oder günstigeres Leupold) mit drin ist. Alternativ kannst Du die Black Label Waffen auch optisch im Vorneherein an deinen persönlichen Geschmack anpassen lassen, das bieten einige Händler mit an, Matthias beispielsweise auch.


        Zitat von stier420 Beitrag anzeigen

        Das Bild von deinem HA Michael ist genial, ich würde schon hier und da noch etwas tunen wollen. Nur mit dem Messer vorne drauf dürft ich nicht ins Schützenhaus
        Das Bajonett ist natürlich nur ein Gag und eine weitere Spielerei, die nicht jeder an seiner Waffe hat. Letztendlich liegt das Teil auch nur in der Holzkiste mit den restlichen Messern und Bajonetten herum. Einen Schießstand wird die Waffe mit Bajonett, wohl kaum sehen.

        Wenn dich der Umbau bzw. die Waffe interessiert, kannst du mal hier reinschauen, da habe ich alles von Anfang an dokumentiert:

        http://www.waffen-welt.de/showthread.php?t=1704


        Zitat von stier420 Beitrag anzeigen

        Zu Michael : würdest du die verkaufen ???
        Im Leben nicht, das ist so, wie mit einem Totalumbau an irgendeinem Golf oder Kadett. Wenn man sich so etwas antut, dann weiß man im Vorneherein, dass man viel Geld (sinnlos) reinstecken wird und am Ende das Teil nicht mehr um einen realistischen Preis verkaufen könnte. Die Waffe hat vielleicht 1.000 Schuss durch, wenn überhaupt, vielleicht sind es auch nur 800. Der Umbau bewegt sich mit allem Zubehör und allen Anbauteilen in einem Bereich, wo man ein MR223 und ein Black Label noch dazu bekommen würde. Was sollte man also dafür verlangen?

        Zudem ich mein Gewehr sehr mag und mich auf keinen Fall mehr davon trennen möchte.

        Gruß

        Michael
        sigpic

        “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

        Kommentar


        • #19
          Zitat von Michael Beitrag anzeigen

          Zudem ich mein Gewehr sehr mag und mich auf keinen Fall mehr davon trennen möchte.

          Gruß

          Michael

          Kommentar


          • #20
            Würde ich auch nicht machen

            Hallo Michael,

            ich hätte es auch nicht gemacht, man sieht das du einiges hineingesteckt hast. Aber schiessen würd ich gern mal mit der

            Außerdem würde ich meine R93 Tactical auch nicht hergeben, ich war mal kurz davor, aber es ist etwas besonderes und das soll auch so bleiben.

            Gruß
            Markus

            Kommentar


            • #21
              Nur als Info

              Ich bin nun in Kontakt mit Hornerarms und wir werden gemeinsam schauen was möglich ist bzw etwas Tunen. Und wenn dieses Projekt getan ist werd ich die Bilder , mit Erlaubnis, hier gerne zeigen.

              Gruß
              Markus

              Kommentar


              • #22
                Bin zwar etwas spät dran, möchte mich aber trotzdem einklinken.

                Von Horner Arms wurde das Black Label als M5 (16,75" - Lauf) oder mit 20" Lauf vorgeschlagen.

                Was mich interessieren würde ist, ob der Unterschied zwischen den beiden Waffen bezüglich Präzision und Mehrleistung spürbar ist, oder eher vernachlässigbar?

                Mit dem M5 ist man imho breiter aufgestellt und kann trotzdem mal auf 300m schiessen gehen.
                Dann ist es natürlich führiger und dürfte sich auf 100m gegenüber dem 20" Lauf kaum etwas geben (oder irre ich da?).
                Außerdem taugt es ja auch eher für dynamische Disziplinen als der lange Stock.

                Bullshit oder wahr?

                Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                Kommentar


                • #23
                  Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                  Bin zwar etwas spät dran, möchte mich aber trotzdem einklinken.

                  Von Horner Arms wurde das Black Label als M5 (16,75" - Lauf) oder mit 20" Lauf vorgeschlagen.

                  Was mich interessieren würde ist, ob der Unterschied zwischen den beiden Waffen bezüglich Präzision und Mehrleistung spürbar ist, oder eher vernachlässigbar?

                  Mit dem M5 ist man imho breiter aufgestellt und kann trotzdem mal auf 300m schiessen gehen.
                  Dann ist es natürlich führiger und dürfte sich auf 100m gegenüber dem 20" Lauf kaum etwas geben (oder irre ich da?).
                  Außerdem taugt es ja auch eher für dynamische Disziplinen als der lange Stock.

                  Bullshit oder wahr?


                  "Wieder hochhol"

                  Hey Leute, lasst mich bitte nicht hängen.
                  Keiner da der mir helfen will?
                  Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                  Kommentar


                  • #24
                    was erwartest du?

                    Der Text liesst sich für mich wie " Stammtisch-Parolen", nicht wie Fragen.

                    Was genau ist die Frage, dann kann man ggf. was dazu schreiben.

                    Kommentar


                    • #25
                      Zitat von HornerArms Beitrag anzeigen
                      was erwartest du?

                      Der Text liesst sich für mich wie " Stammtisch-Parolen", nicht wie Fragen.

                      Was genau ist die Frage, dann kann man ggf. was dazu schreiben.

                      Hi Horner,
                      warum so agressiv?

                      Ein Anfänger auf dem Gebiet der AR 15 stellt ne Frage und bittet um Hilfe.
                      Muss man ihn da gleich vor dem gesamten Forum so bloß stellen?

                      Die Kernfrage war:

                      Was mich interessieren würde ist, ob der Unterschied zwischen den beiden Waffen bezüglich Präzision und Mehrleistung spürbar ist, oder eher vernachlässigbar?

                      Also zwischen Black Label M5 und dem 20".


                      Danke schonmal für eine sachliche Antwort.
                      Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                      Kommentar


                      • #26
                        Nun, zum einen denke ich, das ich das geschrieben habe, was einige dachten. Es gibt einige User in WW, die AR15 haben und posten könnten.

                        Die 20" ist Theroretisch ( in ausgibigen Testts auch praktisch nachweisbar)von der Präzision der M5 überlegen. Längerer Lauf, längere Visierlinie.

                        Im Grunde ist nur die Frage, kann der User das in der Praxis umsetzen?

                        Ich nutze verschiedenste Längen, und schiesse auch mal mit der M5 auf 300m, manchmal sogar besser als mit der 20".

                        Aus paar Jahren Erfahrung im Handel mit den Dingern, im Grunde entscheidet eh der Kunde nach Optik.

                        wer dann irgendwann einen Löchle-Stanzer will, der greift eh zu ner Bull-Barrelausführung in 20" oder 24", mit verstellbarer Gasabnahme, leichtem Bufferr und Verschlussträger.

                        Kommentar


                        • #27
                          Ich danke Dir für die Antwort.
                          Ich hatte halt gehofft, dass sich auch noch andere User zu Wort melden.
                          Deine Erfahrung und Dein Wissen stelle ich keineswegs infrage.
                          Ich versuche halt nur möglichst viele Infos zu sammeln, da ich diese Investition nicht aus der Portokasse zahlen kann und deshalb vor meiner Entscheidung so viel Wissen "saugen" will wie möglich.

                          Von den (Präzisions-) Pistolen her weiß ich, dass man da nicht einfach ein WS kauft und das dann auch sauber passt.
                          Da ist Nacharbeit durch den Büma angesagt.

                          Aber bei den AR 15 sitzt ja der Lauf starr am System (anders wie bei Pistolen).
                          Wie ist das mit der Passgenauigkeit von solchen Wechselsystemen (Bull-Barrell / .22lr.) bei der AR 15?
                          Schraubt man die einfach dran und gut ist?
                          Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                          Kommentar


                          • #28
                            Durch den Aufbau des AR15 mit dem Upper (oberes Gehäuse inkl. Lauf) und Lower ( unteres, inkl Abzug, Schaft etc) ist das einfach. Es wird der komplette Upper durch entfernen 2er Bolzen getauscht.

                            Passt im Grunde immer.

                            Kommentar


                            • #29
                              Am Samstag war es soweit

                              Hallöchen,
                              am Samstag war es endlich soweit, ich konnte meine OA-15 Black Label von Hornerarms abholen.
                              Leider konnte ich sie nicht im normalen Zustand lassen und haben sie etwas getuned.So bin ich halt.

                              Da leider beim Hochladen ein Fehler auftrat, könnt ihr die Selbstladebüchse in 20" gerne unter meine Alben anschauen.

                              Und ein fettes Dankeschön an Hornerarms für seine Geduld und Beratung.

                              Gruß
                              Markus

                              Kommentar


                              • #30
                                Zitat von stier420 Beitrag anzeigen


                                Und ein fettes Dankeschön an Hornerarms für seine Geduld und Beratung.

                                Gruß
                                Markus


                                Passt schon, das gehört ja dazu!

                                Viel Spass und Gut Schuss damit!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X