PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufberatung Budget ar15

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaufberatung Budget ar15

    Hallo Zusammen,

    Ich bräuchte mal Hilfe beim Kauf eines ar15. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir einen Selbstlader zu kaufen.
    Ich hab einiges zu Selbstladern nachgelesen, vom sportlich zugelassenen ak bis zum zivilen hk sl8, alle möglichen kalibern, von Kurzwaffe 22,9mm, 45acp bis 223, 7,62*39 oder 308.
    Bin dann für meinen Anwendungsbereich bei einem ar15 hängen geblieben. Relativ erschwingliches Kaliber, sehr präzise und flexibel in der Anwendung.
    Mein Anwendungsbereich wird sich zu 80-90% bei 50m und 100m Präzision einpendeln, gelegentlich eventuell dynamische Disziplin und wenn es sich ergibt auch mal 300m, dies aber sicher noch nicht in den ersten jahren

    Was ich jetzt suche, ein ar15 der in mein Budget liegt 1300-1500€ mit dem ich erstmal Spaß habe und bei Gefallen und offenem Budget gut erweitern kann.

    Was ich mir zu Anfang ausgedacht hatte war ein oa-15 bl m5 mit offener Visierung. Was mir jetzt noch ins Auge gefallen ist, ist ein savage msr 15 recon, da würde ich dann ein Falke 2 oä montieren.
    Was es noch geben würde im unteren Preissegement wären die windham Sachen, da hab ich allerdings noch nicht viel drüber gelesen.

    Vielleicht hat mir ja jemand ein paar Tips.

    Vielen Dank schonmal

  • #2
    Zitat von Mossi8840 Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    Ich bräuchte mal Hilfe beim Kauf eines ar15. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir einen Selbstlader zu kaufen.
    Ich hab einiges zu Selbstladern nachgelesen, vom sportlich zugelassenen ak bis zum zivilen hk sl8, alle möglichen kalibern, von Kurzwaffe 22,9mm, 45acp bis 223, 7,62*39 oder 308.
    Bin dann für meinen Anwendungsbereich bei einem ar15 hängen geblieben. Relativ erschwingliches Kaliber, sehr präzise und flexibel in der Anwendung.
    Mein Anwendungsbereich wird sich zu 80-90% bei 50m und 100m Präzision einpendeln, gelegentlich eventuell dynamische Disziplin und wenn es sich ergibt auch mal 300m, dies aber sicher noch nicht in den ersten jahren

    Was ich jetzt suche, ein ar15 der in mein Budget liegt 1300-1500€ mit dem ich erstmal Spaß habe und bei Gefallen und offenem Budget gut erweitern kann.

    Was ich mir zu Anfang ausgedacht hatte war ein oa-15 bl m5 mit offener Visierung. Was mir jetzt noch ins Auge gefallen ist, ist ein savage msr 15 recon, da würde ich dann ein Falke 2 oä montieren.
    Was es noch geben würde im unteren Preissegement wären die windham Sachen, da hab ich allerdings noch nicht viel drüber gelesen.

    Vielleicht hat mir ja jemand ein paar Tips.

    Vielen Dank schonmal
    Ich habe ein OA BL... eigentlich gut aber recht viel Spiel zwischen Upper and lower. Nicht schlimm aber stört die Haptik.

    Kommentar


    • #3
      Windham hat da ein großes Angebot . Ob e-gun oder Vdb . Ich selber kann zu Windham
      aber nichts sagen , da auch keiner in meinem Verein eine hat .

      Kommentar


      • #4
        Ich persönlich würde die Finger von OA lassen. Viele haben nach 2 und mehr Jahren mit den Dinger Probleme und der Support ist mehr als dürftig. Windham oder Savage! Für das Geld beste was es gibt.

        Kommentar


        • #5
          Erstmal danke für die Antworten. Hätte jetzt nicht gedacht das oa mittlerweile im Ruf abgebaut hat. Als ich mich schon mal mit dem Thema auseinander gesetzt hatte, war oa im unteren preissegment DIE Empfehlung in allen Foren.
          Die savage macht einen recht guten Eindruck in den YouTube Videos, scheint qualitativ in der Preisklasse nicht schlecht zu sein.
          Zu windham hab ich jetzt in Foren ein paar Sachen gefunden, scheint aber recht durchwachsen zu sein, die Meinungen darüber. Ist halt einfach schlecht das man nicht mal mehrere verschiedene für die man sich interessiert in die Hand nehmen kann... Entweder alles auf Bestellung, oder nur sehr wenig Auswahl oder man wird dann bequatscht doch das andere zu nehmen.

          Kommentar


          • #6
            Windham und OA BL sind sicher gut für das Geld. Bei ProArms kriegst für den günstigen Taler nen Freischwinger mit Piston.
            oderint dum metuant

            Kommentar


            • #7
              Proarms stand auch weit oben auf meiner Liste. Shoot-club hatte ein Angebot für die spartan für 1199€, das wäre es gewesen leider zu dem Preis nirgends mehr zu finden, und für sie momentan aufgerufen ca. 1800€ würde ich glaub eher richtung schmeisser oder hanel oder Hera tendieren (auch wenn man noch bissle was drauf lengen müsste)

              Im preiswerteren Sektor hab ich nur oa, windham, savage und LuxDefTec gefunden, zumindest bei den Einstiegsmodellen

              Kommentar


              • #8
                schau mal bei WF-Sports, da gibt es die MK3 für 1.688.-.

                Kommentar


                • #9
                  1842 bei Frankonia für ne Spartan ist wirklich bisschen fett. Da hab ich über 600€ weniger hungelegt
                  oderint dum metuant

                  Kommentar


                  • #10
                    @Sealord37
                    Ich hab ja Zeit, ich werde auch mal vdb durchsuchen, vielleicht gibt's ja auch mal was gebrauchtes, dann würde durchaus auch die spartan oder die normale Mk3 in Betracht kommen.

                    @golowb
                    Glaubst die 300€ mehr zur savage recon ist die spartan wert? Ist das piston system soviel mehr wert? Hab schon gehört das man dann z. B. Sehr eingeschränkt ist in der Wahl des Handschutzes.

                    Eine spartan mit langem keymod Handschutz für den damals aufgerufen Preis von 1199€ hätte ich vermutlich gleich bestellt, is ja aber nicht mehr. Laut proarms soll die spartan wohl "out of production" sein.
                    Zuletzt geändert von Mossi8840; 22.05.2018, 19:14.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wie wäre denn dieser windham ar15 im Vergleich zum savage?

                      http://www.egun.de/market/item.php?id=6849436

                      Wenn man vom savage die grottig schlechte not viesierung abzieht, ist man ja beim gleichen Preis. Wie sind uper und lower im Vergleich? Wie von den inneren und den verbauten teilen? Abzug usw?
                      Kann da jemand was sagen?

                      Kommentar


                      • #12
                        [QUOTE=Wenn man vom savage die grottig schlechte not viesierung abzieht, ist man ja beim gleichen Preis.[/QUOTE]

                        Kannst du etwas genauer ausführen wieso die Notvusierung Grottig ist?

                        Kommentar


                        • #13
                          Laut amiforen schneidet die Viesierung sehr schlecht ab, und ist lediglich als "Not Viesierung" zu gebrauchen, wie sie ja auch vom Hersteller ausgeschrieben ist.
                          Sie besteht aus einem Teil Alu und Kunststoff, ist vermutlich nicht im Ansatz mit der viesierung von hk oder magpul mbus pro zu vergleichen.
                          Ich für mein Teil hätte lieber keine dran, und würde die 100€ in ein drückjagdglas stecken.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Mossi8840 Beitrag anzeigen
                            @Sealord37
                            Ich hab ja Zeit, ich werde auch mal vdb durchsuchen, vielleicht gibt's ja auch mal was gebrauchtes, dann würde durchaus auch die spartan oder die normale Mk3 in Betracht kommen.

                            @golowb
                            Glaubst die 300€ mehr zur savage recon ist die spartan wert? Ist das piston system soviel mehr wert? Hab schon gehört das man dann z. B. Sehr eingeschränkt ist in der Wahl des Handschutzes.

                            Eine spartan mit langem keymod Handschutz für den damals aufgerufen Preis von 1199€ hätte ich vermutlich gleich bestellt, is ja aber nicht mehr. Laut proarms soll die spartan wohl "out of production" sein.

                            Hallo ,

                            hat jemand bereits eine Hera The10 /9 mm ? Oder evtl. Probeschiessen gehabt .Bitte
                            berichten . Danke . Ich finde die Titanium Grey absolut schick . Da leuchten die Augen

                            Kommentar


                            • #15
                              @golowb
                              Glaubst die 300€ mehr zur savage recon ist die spartan wert? Ist das piston system soviel mehr wert? Hab schon gehört das man dann z. B. Sehr eingeschränkt ist in der Wahl des Handschutzes.

                              Hallo Mossi8840, da kann ich Dir nicht wirklich eine verbindliche Aussage zu geben. Da ist auch immer ein großes "Stück Bauch" beim Kauf dabei. Ich war immer ein Freund des tschechischen Maschinenbaus....das hat sicher auch meine Entscheidung zu Proarms gelenkt. Aber in erster Linie waren es Berichte wie der von FreeFly die meine Entscheidung bestärkt haben. Probeschießen war mir kaum möglich.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X