PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

S&M 686 Competitor Erfahrungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • S&M 686 Competitor Erfahrungen

    Hallo, bin am überlegen welche Waffe ich mir beantragen soll wenn es soweit ist.
    Gefallen würde mir diese hier:

    http://www.smith-wesson.com/webapp/w...layErrorView_Y

    Hat wer Erfahrung mit diesem Revolver?
    Oder ür den Anfang doch lieber Kal .22?

  • #2
    Ich nutze so ein Teil seit 4 Jahren. Hieß damals noch Universal Champion. (Bisher konnte mir keiner erklären warum er umbenannt wurde, scheinbar muss bei einer Preissteigerung auch ein neuer Name her )
    Es gibt nix Negatives zu sagen, hab den Kauf nie bereut und der schießt immer noch besser als ich!
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Mak006 Beitrag anzeigen
      Hallo, bin am überlegen welche Waffe ich mir beantragen soll wenn es soweit ist.
      Gefallen würde mir diese hier:

      http://www.smith-wesson.com/webapp/w...layErrorView_Y

      Hat wer Erfahrung mit diesem Revolver?
      Oder ür den Anfang doch lieber Kal .22?
      Waum oder, nimm den 22er doch gleich dazu

      Kommentar


      • #4
        Zitat von dreipunkt Beitrag anzeigen
        Ich nutze so ein Teil seit 4 Jahren. Hieß damals noch Universal Champion. (Bisher konnte mir keiner erklären warum er umbenannt wurde, scheinbar muss bei einer Preissteigerung auch ein neuer Name her )
        Es gibt nix Negatives zu sagen, hab den Kauf nie bereut und der schießt immer noch besser als ich!

        Mit Holzgriff sieht er noch besser aus.
        Wenn ich die WBK beantrage dann kann ich doch erstmal nur eine Waffe holen

        Kommentar


        • #5
          Der Holzgriff ist von der Firma Nil.

          Wenn du dann mal im Besitz der WBK bist darfst du dir auch zwei Waffen auf einmal holen.
          Lernste aber alles noch in der Sachkunde.
          Und wer weiß was du zwischenzeitlich noch für Waffen befingern kannst und was dir dann noch so gefällt. Nicht gleich loslegen und das erstbeste nur wg. Optik kaufen.
          Ohren und Augen auf und auch mal schauen was der Standnachbar so hat.
          Wenn ich bemerke das ein Frischling ok ist und wirklich Interesse zeigt dann darf er auch mal aus meiner Puste ein paar Löcher in die Scheibe stanzen.

          Kommentar


          • #6
            Die Sachkunde habe ich schon gemacht.
            Will nun erstmal alles durchprobieren Revolver, Pistole, Gewehr. Dann mal sehen. Aber der S&M 686 gefällt mir nicht schlecht.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mak006 Beitrag anzeigen
              Hallo, bin am überlegen welche Waffe ich mir beantragen soll wenn es soweit ist.
              Gefallen würde mir diese hier:

              http://www.smith-wesson.com/webapp/w...layErrorView_Y

              Hat wer Erfahrung mit diesem Revolver?
              Ja, sehr gute Erfahrungen. ;-) Aber der Revolver muss Dir liegen und nicht mir. Für welche Disziplin möchtest Du den Revolver beantragen?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Mak006 Beitrag anzeigen
                Mit Holzgriff sieht er noch besser aus.
                Wenn ich die WBK beantrage dann kann ich doch erstmal nur eine Waffe holen
                Hm......so toll war die Sachkunde wohl nicht.......

                Kommentar


                • #9
                  S&M 686 Competitor Erfahrungen ...
                  Leave No Man Behind

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dispatcher Beitrag anzeigen
                    S&M 686 Competitor Erfahrungen ...
                    gibt schlimmeres

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mak006 Beitrag anzeigen
                      Die Sachkunde habe ich schon gemacht.
                      Aber nicht aufgepasst !

                      Überleg Dir das gut, mit dem .22er...

                      Soooo viele Waffen kannst erst mal nicht kaufen, aber 2 gehen schon...

                      Und diese 2 möglichen Einträge mit nem .22er und nem .357er Revolver zu belegen ?

                      Was machst dann, wennst mal ne Pistole willst ?

                      Schieß mal den .22er und den .357er...gibt´s sicherlich zuhauf bei Dir im Verein.

                      Ich wüsste da, für was ich mich entscheiden würde...und es wäre NICHT der .22er !

                      Kommentar


                      • #12
                        Zur 686 Competitor
                        habe ich auch noch ein paar Fragen:
                        Da ich sie letzten Sonntag schon geschossen habe , ist mit folgendes Aufgefallen:

                        Der Kindergriff ist vollkommen unbrauchbar. Welchen habt Ihr montiert?

                        Ich schieße gerne auf den Fleck. Der Visier- Verstellbereich reicht fast nicht aus um dorthin zu kommen. Wie ist das bei Euch ?

                        Welche Mun ( 357mag) verwendet Ihr ? Selbstladen kommt für mich nicht in Frage.

                        Im Auslieferzustand hatte ich ein Abzugsgewicht von 2,2kg im SA. Für einen überarbeiteten Abzug des Performance Centers hätte ich was leichteres erwartet. Auf die schnelle habe ich die Vorspannung der Abzugsfeder etwas gelockert , dann gings besser. Ein Wilson Federsatz ist nun unterwegs.

                        ciao Markus


                        PS falls Fragen nach der Diz kommen :

                        ich möchte folgendes schießen:

                        im BDS 1008/1108 ggf auch mal- 1408
                        beim DSB 2.55 ( die Gewichte müssen natürlich raus)
                        Zuletzt geändert von Darkmo; 20.02.2018, 12:42.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wenn ich so vor mich her rechne das ein Competitor 2100€ kostet und ein
                          Club 30 Revolver 2500€ und das der Competitor mit Gummi Griffschalen daher kommt muss ich sagen das ich mir doch den Club 30 holen würde, da die Griffschalen in Holz schon so um 200€ kosten. Außerdem haben die Club 30 ein LPA Visier drauf. Ganz abgesehen davon das ich die Club 30 Büchser viel mehr zutraue als die Performence Fritzen bei S&W

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X