PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Smith&Wesson 460 XVR - welcher Verband?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Smith&Wesson 460 XVR - welcher Verband?

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen:
    Ich bin 25 Jahre alt und Rollstuhlfahrer mit einer WBK. Ich besitze auf meine WBKs eine modifizierte Savage Stealth in .300WM und eine modifizierte Glock 35 MOS mit .357 SIG und 9mm Wechsellauf/System.
    Auf Grund meines Rollstuhls bin ich leider bei vielen Disziplinen eingeschränkt, trotzdem trainiere ich 1-3 mal pro Woche intensiv. Mein Dachverband ist der BDS. Ich bin aber auch noch im RSB.

    Nun zur Sache:

    Ich wünsche mir eine Smith&Wesson Performance Center 460 XVR mit einer Lauflänge von mindestens 7,5 zoll. Der Vorteil für mich ist, es kann .460 S&W, .454 Casull und .45 Colt geladen werden, der Preis ist nicht zu schlimm, weil ich wiederlade und ein ausreichendes Einkommen habe.
    Am liebsten wäre mir einer von diesen beiden, ich würde im Rollstuhl sitzend mit Zweibein schießen wollen:
    Platz1: https://www.smith-wesson.com/firearm...-barrel-bi-pod

    Platz2: https://www.smith-wesson.com/firearm...model-460xvr-0

    Natürlich ist mir bewusst, dass Revolverpatronen mit über 2000 Joule nicht besonders angenehm zu schießen sind, aber ich liebe einfach die Kraft und für mich wäre so ein Revolver vor allem ein "Nice to have".

    Ich habe mich quer durch die BDS SpO gearbeitet und es ginge nur Disziplin 1011/1111 Freie Klasse Pistole/Revolver mindestens .30/7,62 mm. Jedoch weiß ich nicht, ob das Kaliber .45 Colt in dieser Disziplin zugelassen ist, sodass ich mit dem 460XVR mit .45 Colt Meisterschaften schießen kann und ob ich dafür überhaupt ein Bedürfnis vom BDS bescheinigt bekomme. Außerdem ist die maximale Länge 10,75 Zoll, der erste oben genannte Revolver hat aber 14 Zoll Lauflänge.

    Ansonsten habe ich mich mal durch die Disziplin Super Magnum im BDMP gelesen - dort sollte auch die 14 Zoll Variante geschossen werden können.
    Jedoch bin ich in keiner BDMP SLG und weiß nicht wie ich einer SLG beitreten kann.

    Die Joule Begrenzungen an dem Schießstand meines Vereines liegen bei V0=5000 Joule für Kurzwaffe - somit also absolut kein Problem.

    könnt ihr mir irgendwie mit eurem Fachwissen weiter helfen?

    Mir ist klar, dass ich mit diesen über-Revolvern kein Meisterschütze werde und mir ist klar, dass die Munition teuer ist und mir ist klar, dass einem nach 50 Schuss .460 S&W gewaltig die Hände weh tun können

    Ich möchte Ihn, weil ich einfach Spaß daran habe und der Schießsport für mich eine sehr schöne Abwechslung für meinen Alltag ist.

    Gruß B56

  • #2
    Ich habe den S&W .460 XVR über den BDS, die Waffe ist gut zu schießen, durch den Kompensator, mein .454 Casull schießt sich deutlich härter, Mun Kosten gehn beim Wiederladen, allerdings ist bei der .460 nach 3-4 Schuß die Hülse im Eimer, aber nur bei Full House Ladungen , und 100 leere Hülsen kosten ca 90-95 €

    Gruß vom thompson -center
    .22lfb, 6,X55, .308WIN, 45-70Gov, 9mm Luger,.38Spec,.357Mag,44Mag, .45Colt, .45ACP, .454Casull
    Wenn Waffen töten, dann macht Ess-Besteck fett

    Kommentar


    • #3
      Zitat von thompson-center Beitrag anzeigen
      Mun Kosten gehn beim Wiederladen
      Hallo,
      was für ein Pulver nimmt man für .460?

      Gruß

      Kommentar

      Lädt...
      X