GunCoreHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Beretta 92 FS

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beretta 92 FS

    Hallo zusammen.

    Ich bin neu hier und hab über die Suchfunktion nicht wirklich was gefunden.

    Nun zu meiner Frage.

    Wer hat mit oben genannter Waffe ( welche Variante) Erfahrung? Wer schießt welche Disziplin etc? Hat einer an der Waffe was verändert?

    Ich hab die Beretta ins Auge gefasst und will sie mir zulegen. Allerdings gibt es bei mir in der Nähe kaum Händler.

    Und bevor jetzt einer fragt Nein ich möchte keine SigSauer 226. Hab sie oft geschossen. Eine tolle Waffe. Aber irgendwie hat jeder sie im Verein
    Werde ja schon immer komisch mit meiner Dienstwaffe P99 angeschaut

    Hoffe ihr könnt mir helfen und freue mich auf eure Antworten.

  • #2
    Hi Saarcommander,

    ich besitze eine Beretta 92 FS (Klick hier) und den Südafrikanischen Nachbau von Vektor Model Z88 (KLICK hier)

    Ich verwende sie zwar nicht für den Wettkampf, habe aber trotzdem ab und zu mal die Waffen für die DSB Disziplin 2.53 (9mm) zum Training verwendet.

    Als Fazit kann ich dazu sagen, dass es sich um eine recht groß gebaute Pistole handelt (man hält also schon etwas in den Händen).

    Sie liegt gut in der Hand und der Griff ist für mittel- und große Hände gut geeignet. Die Pistole wird (zumindest meine) noch mit zusätzlichen Gummigriffschalen geliefert, die man dann gegen die recht gefälligen Holzgriffschalen austauschen kann. Das bringt dann noch einen verbesserten Gripp.

    Die verstellbare Visierung spricht gut an und setzt auch zielgenau um. Rein optisch gefällt sie mir aber nicht so, denn sie wirkt so hoch. Aber das ist bei Sportwaffen klar zweitrangig.

    Der serienmäßige Abzug hat (zumindest bei meiner 92er UND der Z88) ein sehr gutes Verhalten ohne "getuned" zu sein. Er löst kurz und trocken nach Druckpunktnahme aus.

    Sie hat kein Auswurffenster sondern öffnet beim Rücklauf den gesamten Kammerbereich. Das verringert Hülsenklemmerhäufigkeit vor allem beim schnellen Schuss.

    Das Laden des Magazins geht leicht von der Hand und das zerlegen der Pistole ist ein echtes Kinderspiel.

    Alles in allem ist sie sehr wertig gebaut.

    Auch der Nachbau von Vektor steht dem Original in nichts nach. Sie hat aber eine starre Visierung, da sie quasi als Dienstwaffe eingesetzt wurde.

    Den einzigen "ganz kleinen" Nachteil sehe ich in der Verriegelung, denn hier wurde der Walther Blockverschluss verwendet. Bei meiner Vektor SP-1, die ich jahrelang zum Wettkampfschießen verwendet habe, ist da schon mal der Schwenkriegel gebrochen. !!Aber!! die Betonung liegt auf "jahrelang". Bedeutet, eine wesentlich höhere Schussbelastung als die geforderte für die ursprüngliche Verwendung als Dienstwaffe. Aber auch dieser Punkt ist Ansichtssache.

    Ich habe ich aus meinen Schützenkreisen bisher noch nie gehört, dass Beretta "Vielbenutzer" ein solches Problem hatten.

    Unter dem Strich kann man die Pistole sehr gut (zumindest DSB-Disziplin) einsetzen und man macht beim Kauf mit Sicherheit nichts falsch.
    Gruß
    J.W.
    Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
    und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
    J.W.

    Kommentar


    • #3
      Hallo John Wayne.
      Danke für deine ausführliche Nachricht.
      Das bestärkt mich in meiner Kaufentscheidung.
      Leider hatte ich bis jetzt noch immer nicht das Glück sie mal in der Hand zu haben, geschweige denn zu testen.
      War am Donnerstag bei Frankonia, leider waren die für mich interessanten Waffen nicht auf Lager.

      Trotzdem nochmal vielen Dank.
      Die Suche geht weiter

      P.S. Ich hab am Donnerstagabend dann nochmal die X-Six geschossen....verdammt ist die gut. Ich harmoniere super mit dieser Waffe. Leider finde ich den Preis einfach VIEL zu hoch.

      Vielleicht findet sich hier ja noch einer der die 92 FS besitzt?

      Kommentar


      • #4
        Hallo SaarCommander,

        dem Bericht von JW ist ja eigentlich nichts hinzuzufügen.

        Ich besitze auch eine 92FS in der Inox-Ausführung. Würde Dich auch gerne Probeschießen lassen ... aber nach Deinem Nickname zu urteilen, wohnst Du sicher den einen oder anderen Kilometer von Berlin entfernt

        droepken
        FSK 12: Der Gute bekommt die Frau
        FSK 16: Der Böse bekommt die Frau
        FSK 18: Alle bekommen die Frau

        http://german-rifle-association.de

        Kommentar


        • #5
          Ja sind ein paar Kilometer bis Berlin

          Ich werde am Samstag mal noch zu einem größeren Geschäft hier in der Nähe fahren. Wenn der auch keine hat dann bin ich wirklich überfragt wo ich hier eine finden soll

          Kommentar


          • #6
            Also wenn ich die 92 FS im Auge hätte würde ich mir aber vorher noch die neue M9A3 anschauen. Ist der neueste Stand und was mich v.a. reizen würde ist das kleinere Griffstück (hab recht kleine Hände).
            Guckstu hier:
            http://www.waffen-centrale.de/epages...ucts/111750400

            Kommentar


            • #7
              sehr schön, aber der preis...

              hab auch ne fs und bin auch schon seit jahren sehr zufrieden damit.
              sie kommt mit so ziemlich jeder mun klar, es sollte daher auch nicht schwer fallen "günstige" mun zu finden die auch gute ergebnisse liefert!
              ausserdem sind ersatzteile rel. günstig zu bekommen.
              wenn du eher "kleine hände" hast solltest du nicht die "gummierten" org. griffschalen nehmen, sondern die hölzernen nill griffschalen! die hab ich und finde sie top! (aussehen und gripp)
              mags sind günstig.
              zur verstellbaren visierung:
              ich selber habe die version, die nur mit dem "hohen, gestifteten" korn funzt!
              aber ein kumpel von mir hat eine sehr tief liegende verstellbare kimme (lpa?), die mit dem org. korn funzt! daher baut hier auch nix "hoch auf"!
              "H&K - Because you suck, and we hate you!!!" (I-Net Blog)

              "Anything you do can get you killed, including nothing!" (Murphy's Law)

              "Das Wort eines Mannes ist nur soviel wert wie seine Information" (Verfasser Unbekannt!)

              Kommentar


              • #8
                an die Besitzer einer 92F:

                welche Disziplinen in welchem Verband schießt Ihr vorwiegend damit?

                Kommentar


                • #9
                  VdRBW
                  Dienstpistole PG-1
                  Gruß aus dem Kraichgau

                  Kommentar


                  • #10
                    92 FS Inox mit LPA Visierung, 1250 gr Abzug, verlängerter Magazinknopf und Trigger Stop sowie Hogue Griffschalen
                    BDS, Disziplin: Just for fun

                    Kommentar


                    • #11
                      ich habe nun auch eine ..

                      Zitat von Triple1050 Beitrag anzeigen
                      92 FS Inox mit LPA Visierung, 1250 gr Abzug, verlängerter Magazinknopf und Trigger Stop sowie Hogue Griffschalen
                      BDS, Disziplin: Just for fun
                      FS 92 . Gebraucht aber Zustand sehr gut . Macht Spass das Teil . Abzug muss aber
                      noch überarbeitet werden . 1.400 g !

                      Kommentar


                      • #12
                        FS 92

                        Wird bei uns mit Zuhälterpistole bezeichnet ... grins!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo zusammen

                          Ich grabe das mal kurz wieder aus....

                          Kann mir jemand sagen welche Version der Beretta denn benötigt würde, wenn man die komplette Visiereinrichtung (also Kimme UND Korn) austauschen wollte? Die Beretta 92 FS hat doch ein aus dem vollen gearbeitetes Korn.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von G-Force Beitrag anzeigen
                            Hallo zusammen

                            Ich grabe das mal kurz wieder aus....

                            Kann mir jemand sagen welche Version der Beretta denn benötigt würde, wenn man die komplette Visiereinrichtung (also Kimme UND Korn) austauschen wollte? Die Beretta 92 FS hat doch ein aus dem vollen gearbeitetes Korn.
                            Nimm eine FS 92 mit verstellbarem Visier- Kimme

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, klar. Aber welche Modelle sind das genau?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X