GunCoreHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Visierung P226 LDC - Punkt auf Korn hat keinen Platz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Visierung P226 LDC - Punkt auf Korn hat keinen Platz

    Hallo,
    ich habe bei der Visierung meiner LDC folgendes Thema, von einem "Problem" möchte ich noch nicht sprechen:

    Wenn ich die Punkte von Kimme und Korn auf eine Linie bringe, dann wird der Punkt des Korns unten vom Kimmenblatt abgeschnitten. Das heißt, der Ausschnitt des Kimmenblatts ist zu wenig tief, als dass der Punkt Platz hätte. Das Problem (jetzt spreche ich dich von einem Problem) ist nur von der Geometrie der sights abhängig und das müsste damit bei jedem so sein. Das ist also kein individuelles Thema von mir. Von anderen Visierungen kenne ich das nicht. Ich kann das Kimmenblatt nach unten auch nicht ausfräsen, weil der Ausschnitt schon bis auf den Boden der ganzen Einheit runtergeht.

    Bei mir führt das dazu, dass ich instinktiv eher zu hoch schieße, weil ich die Waffe so kippe, dass der Punkt der Korns ganz zu sehen ist. Meine Fragen:
    1. Bin ich der erste, dem das auffällt?
    2. Kann man das Kimmenblatt austauschen?
    3. Gibt es alternative Visierungen für die LDC, mit denen ich das Problem beheben kann?
    4. Es gibt auch andere LPA-Sights mit Schwalbenschwanz. Sind die Maße für den Schwalbenschwanz genormt, oder ist das bei jeder Waffe anders?
    Danke für eure Tipps.

  • #2
    Zu 1: Bei uns im Verein haben auch ein paar Leute eine LDC und waren mit der Visierung auch nicht recht glücklich. Einer hat ein höheres Korn verbaut und kommt jetzt hin, ein anderer hat die komplette Visierung ausgewechselt und jetzt paßt das auch. Für Präzision im DSB und BDS brauchts eh keine Punkte, egal welche Farbe die haben.
    Bei Spiegel aufsitzend reicht schwarz.
    Zu 2: Was sollte das bringen, wenn Dein Kimmenblattausschnitt schon bis auf den Boden geht ?
    Zu 3: Ja, aber wenn Du wechselst, würde ich auch das Korn wechseln.
    Zu 4: Ja, normalerweise werden bei einem Waffenmodell keine verschiedenen Ausfräsungen gemacht. Mußt Du halt ausbauen und nachmessen oder den Büxer fragen, bei dem Du gekauft hast.
    MfG aus der schönen Pfalz

    Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
    Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

    "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

    Kommentar


    • #3
      Danke Pfälzer

      ad 1.: Mit einem höheren Korn ist MEIN Problem nicht gelöst. Das hilft nur, wenn man aufsitzend schießen will. Welche Visierung hat dein Kolege denn verbaut? (siehe auch 3.)
      ad 2.: Wenn das andere Kimmenblatt höher ist, dann könnte auch der Ausschnitt tiefer sein.
      ad 3.: Kannst du mir da einen Tipp geben? Ich habe noch nichts gefunden. Ich schieße auch IPSC und hätte schon gerne die Punkte.
      ad 4.: Die Frage war so gemeint, ob die Fräsung über Waffenmodelle/Marken hinweg genormt ist. So wie Felgen für Autos.

      Kommentar


      • #4
        Antwort/en die Tage mal, muß ich erst nachfragen. Aber zu 4: zB SigSauer macht 6mm ( Beispiel ), Beretta macht 7mm und HK 9mm. Die Maße sind dann über deren Modelle immer gleich, deswegen gibts zB von LPA für jeden Waffenhersteller passende Visierungen.
        MfG aus der schönen Pfalz

        Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
        Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

        "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von elucius Beitrag anzeigen
          Wenn ich die Punkte von Kimme und Korn auf eine Linie bringe, dann wird der Punkt des Korns unten vom Kimmenblatt abgeschnitten.
          (...)
          Bei mir führt das dazu, dass ich instinktiv eher zu hoch schieße, weil ich die Waffe so kippe, dass der Punkt der Korns ganz zu sehen ist.
          Als ich Deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich noch "ist das wirklich so?" und wenn ja, "warum habe ich das nicht gemerkt?"
          Also habe ich mir die LDC zur Hand genommen und ein paar Trockenübungen gemacht..

          Ja, Du hast recht, aber:
          Ich bringe das Leuchtkorn auf's Ziel und drücke ab. Das richtige Zeigen auf's Ziel, die richtige Handhaltung, das Nicht-Verkanten, muß eigentlich komplett aus dem Muskelgedächtnis kommen. Die Kimme dient mir nur dazu, zu merken, ob etwas an meiner Handhaltung nicht stimmt, also ob ich die Waffe in irgendeine Richtung verkante. Zeit auszuprobieren, ob die Punkte genau in Deckung sind, habe ich schlichtweg nicht.

          Mach einfach mal schnelle Trockenübungen ohne Waffe, bring den Zeigefinger schnell ins Ziel. Schaust Du da, ob Fingerspitze und Handgelenk in der Flucht sind? Nein, das kommt komplett aus dem Muskelgedächtnis.
          Für IPSC paßt das. Selbst bei Mini-Targets ist der A-Bereich relativ groß im Vergleich zu einer Innen-10 auf einer Präzisionsscheibe.

          Wieviel schießt Du denn zu hoch? Ist das wirklich relevant? Der Alpha-Bereich geht doch oben bis an den Rand. Und Blech fällt oben sogar noch besser.

          Für mich ist der Umstand wieder ein klares Indiz dafür, daß die LDC auf's dynamische Schießen zielt und nicht auf reine Präszisionsdisziplinen.

          Kommentar


          • #6
            @Weyland: Danke für deinen Input..werde ich versuchen

            Insgesant fühle ich mich von SIG mittlerweile etwas auf den Arm genommen.

            Zuerst ist das ganze Getue um die Liefrzeiten schon nervig. Und dann das Gefrett am Aftermarket, was mich echt nervt. Eine (1) Schraube für die Griffschale kostet 6,50 EUR, Ersatzkorn: Fehlanzeige etc. Wenn ich das vergleiche mit dem, was es zum Beispiel für eine Glock oder auch eine CZ gibt, dann verstehe ich SIG nicht. Klar bin ich selber schuld, wenn ich mir eine SIG eingebildet habe. Mit dem heutigen Wissen muss ich meine Entscheidung für SIG eher mal in Frage stellen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von elucius Beitrag anzeigen
              @Weyland: Danke für deinen Input..werde ich versuchen

              Insgesant fühle ich mich von SIG mittlerweile etwas auf den Arm genommen
              Ich habe aus diesem Grund meine LDC2 wieder verkauft. Die Umrüstung auf eine Scheibenvisierung mit schwarzem Korn und Kimmenblatt war nicht ohne (zu) großen Aufwand möglich. Vielleicht ist das Absicht, damit noch jemand die X-Short kauft. Das entweder die Punkte oder die Oberkanten von Kimme und Korn auf einer Linie waren, aber nicht beides zusammen, hat mich auch genervt.
              Anstatt der LDC habe ich jetzt eine CZ 75 Sport 2 und bin sehr zufrieden damit.

              Gruß Peter

              Kommentar


              • #8
                Zitat von elucius Beitrag anzeigen
                Insgesant fühle ich mich von SIG mittlerweile etwas auf den Arm genommen.

                Zuerst ist das ganze Getue um die Liefrzeiten schon nervig. Und dann das Gefrett am Aftermarket, was mich echt nervt. Eine (1) Schraube für die Griffschale kostet 6,50 EUR, Ersatzkorn: Fehlanzeige etc. Wenn ich das vergleiche mit dem, was es zum Beispiel für eine Glock oder auch eine CZ gibt, dann verstehe ich SIG nicht. Klar bin ich selber schuld, wenn ich mir eine SIG eingebildet habe. Mit dem heutigen Wissen muss ich meine Entscheidung für SIG eher mal in Frage stellen.
                Ich muß gestehen, ich verstehe Dein Problem noch nicht.

                Wieso auf den Arm genommen? Welche Lieferzeiten?
                Die LDC 2, sogar aus deutscher Fertigung, als auch Ersatzteile (Verschlußfedern, Auszieher, ...) sind bei etlichen bekannten SIG-Sauer-Händler fast immer auf Lager (z.B. B&H, Rothe).
                Ich gehe fest davon aus, daß diese Händler auch ein Ersatzkorn liefern können - aber vielleicht nicht auf Lager haben.

                In unserem Verein schießen mindestens zwei Leute IPSC-Production mit der P226 LDC 2 und mind. 3 weitere nehmen die X5 Allround. Der Entspannhebel beispielsweise ist gerade für IPSC-Anfänger ein hilfreiches und entstressendes Hilfsmittel zur Vermeidung ungewollter Schußabgabe. Die Waffen funktionieren, wofür sie designt und platziert wurden.
                Wer eine Waffe für's Präzisionsschießen möchte, wird von SIG Sauer deutlich auf andere Waffen im Programm hingewiesen.

                Und daß nicht jede Waffe zu jedem Schützen paßt, ist nichts neues.
                Ich kann mich auch nach 30 Jahren beispielsweise immer noch nicht mit einer CZ anfreunden . Aber das ist ja ok.

                Kommentar

                Lädt...
                X