PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

IPSC Gürtel immer eingeschlauft?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • IPSC Gürtel immer eingeschlauft?

    Moin Mädels und Jungs,

    da ich grad im Regelwerk nicht wirklich fündig werde, muss der Gürtel beim IPSC immer "eingeschlauft" werden?

    Ich verwende normalerweise einen breiteren Gürtel ohne jegliche Verbindung zu den Gürtelschlaufen der Hose...

  • #2
    3 Schlaufen sind glaube ich das Minimum, durch die der Gürtel gehen muss.
    Ich benutze so einen doppelten, bei dem der untere durch die Schlaufen an der Hose geht, und der Obergürtel mit Klett darauf befestigt wird. Auf dem sitzt auch die Ausrüstung.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Thomas223 Beitrag anzeigen
      3 Schlaufen sind glaube ich das Minimum, durch die der Gürtel gehen muss.
      Ich benutze so einen doppelten, bei dem der untere durch die Schlaufen an der Hose geht, und der Obergürtel mit Klett darauf befestigt wird. Auf dem sitzt auch die Ausrüstung.
      Das ist richtig. 3 Schlaufen sind Minimum.

      Habe auch einen Ober und untergürtel. Ist sehr schnell angelegt.
      Auch ist die Verbindung gut. Kein verrutschen oder ähnliches.

      Kommentar


      • #4
        Ok. Sprich, es muss eine Verbindung zwischen dem Ausrüstungsgürtel und dem Hosengürtel bestehen.

        Ist irgendwo definiert wie die aussehen muss?

        Ich kenn natürlich die Variante mit Klett Ober und Untergürtel, trage die beruflich und finde sie persönlich nicht grad toll.

        Kommentar


        • #5
          Schau mal im Regelwerk unter Punkt 5.2.3
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Ah, Perfekt!
            Danke!

            Das langt mir völlig aus.
            Auf Taillenhöhe Fixiert ist ja ein schön flexibler Begriff.

            Kommentar


            • #7
              @ Schwabe:

              Was ist denn das für eine Regelwerkversion? Vergleiche 5.2.3.1 wo etwas fehlt.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Firefly Beitrag anzeigen
                Ok. Sprich, es muss eine Verbindung zwischen dem Ausrüstungsgürtel und dem Hosengürtel bestehen.

                Ist irgendwo definiert wie die aussehen muss?

                Ich kenn natürlich die Variante mit Klett Ober und Untergürtel, trage die beruflich und finde sie persönlich nicht grad toll.
                Ist nicht definiert, Klett hat sich nur durchgesetzt weil einfach. Kannst auch Beltkeeper verwenden, mindestens drei.
                Das würde ich, also die Anzahl, in vernünftiger Auslegung der Regeln in Bezug auf die drei Gürtelschlaufen so sehen, vor allem aber auch in Hinsicht auf die Praxis. Je einen Beltkeeper direkt vor und hinter dem Holster und mindestens eines auf der anderen Seite bei den Magazinen.

                Kommentar


                • #9
                  Jup, genau das mache ich. Habe schon Gurtmaterial und Schnallen hier, muss mich nur mal hinter die Nähmaschine hängen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Nähen, Schnallen? Nimm doch Druckknöpfe, da brauchst du nur einen Hammer und was hartes zum unterlegen. Tenex-Verschlüsse wenn's edel werden soll.

                    Kommentar


                    • #11
                      Und das ist anerkannt!?

                      Ich würde zum Doppel-Belt raten.
                      Man trägt den Underbelt wie nen normalen Gürtel und "klettet" sich dann den Upper - Belt mit dem ganzen Gerödel einfach drauf.

                      Gut, einfach, bequem, sicher.

                      Beim Kauf darauf achten, dass der Klett innen am Upper-Belt ist!

                      Sonst bleibt man mit dem Underbelt überall hängen (Vorhang, Autositz, Fleecejacke....).



                      Und meine Empfehlung konkret wäre - nein, ich krieg dafür kein Geld - der DAA - Gürtel.

                      Ich benutze ihn seit drei Jahren und hab noch keinen besseren, sichereren und stabileren Gürtel gesehen.
                      55 Öre ist viel für nen Gürtel, aber meiner Meinung nach jeden Cent wert.


                      Just my 2 cents.
                      Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich finde die Wettkampfgürtel sch*****. Sind mir zu schmal. Bin gerade dabei mir ein altes Bw-Koppel umzubauen, mit Neoprenfutter. Ich bevorzuge seit vielen Jahren, früher auch dienstlich, das Sam Brown Belt Format. Von der Stange bekommt man aber nur das 1" Gerödel.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie schon von mir geschrieben, Doppelgürtel fällt aus persönlichen Gründen flach...

                          Ich nutze einen Warriors Belt von Tasmanian Tiger (ohne Schultergurte).

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X