PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Politiker (MdL) können Waffenregister (NWR) einsehen + DSB gegen B7-Waffen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Politiker (MdL) können Waffenregister (NWR) einsehen + DSB gegen B7-Waffen

    Hallo,

    warum mache ich dafür einen eigenen Thread auf? Weil ich es ein ziemlich starkes Stück finde, dass ein Politiker, der NICHTS mit dem NWR zu tun hat, dieses einsehen kann.
    Hintergrund: In einer Rede hat der SPD-Politiker Gantzer zugegeben ("Lieber Herr Flierl (CSU), ein Blick ins Waffenregister hat mir gezeigt, dass Sie auch Inhaber einer Waffenbesitzkarte sind. Deswegen weiß ich, dass Sie eine bestimmte fachliche Ahnung von der ganzen Sache haben."), dass er Einblick ins Waffenregister hat.

    Ein SPD-Politiker hat also vor der Debatte im Waffenregister nachgeschaut, ob der andere Redner von der CSU eine WBK hat. Somit dürfte er auch wissen, welche Waffen in der WBK eingetragen sind.
    Ich finde das ... bedenklich.

    Und bitte auch den Rest von dem SPD- und Grünen-Gesabbel lesen, denn da tun sich echte Abgründe auf, v.a. wenn mit dem AfD-Totschlag-Argument nur so umsich geworfen wird.

    Und es wird mehrfach erwähnt, dass der DSB ja eh alle B7-Waffen loshaben wollte... WTF?

    Achja, die Daten des Politikers:
    Prof. Dr. Peter Paul Gantzer, MdL
    Maximilianeum
    81627 München

    fon +49-0-89-4126-2630
    fax +49-0-89-4126-1919

    prof.gantzer@bayern.landtag.de

    Zwei Quellenangaben, obwohl auf die gleiche Quelle bezogen:
    Landtagsrede, siehe Seite 10...
    Artikel der GRA darüber
    Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

  • #2
    Alleine der Quatsch wieder mir den Sammlern..... Ich kann nur den Kopf schütteln. Aber das ist erst der Anfang. Das wird jetzt nicht mehr abreissen. Die werden uns und unsere Verbände jetzt jahrelang beschäftigen.....
    .22lfb, .22Hornet, 6,5Creedmoor, 7x57, .30-30WCF, .30-40Krag, .38-55, 10,75x68, .45-70, 12/70, 9mm Para, .357Mag, .44Magnum, .45ACP .358Norma Magnum.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von derda Beitrag anzeigen
      Und es wird mehrfach erwähnt, dass der DSB ja eh alle B7-Waffen loshaben wollte... WTF?
      Das wurde von den Sozen aus dem Zusammenhang gerissen. Das stammt von der ersten Antwort des DSB auf die EU-Initiative, vom 27.11.15:

      (Zu: ) "5. Verbot von halbautomatischen Schusswaffen
      Ziel der vorgeschlagenen Regelung ist eigentlich die bei den terroristischen Taten regelmäßig verwendete vollautomatische oder aus Halbautomaten in Vollautomaten umgebaute Kalaschnikow AK 47. Hierzu ist zunächst festzustellen, dass nicht nur Vollautomaten sondern auch aus Vollautomaten in Halbautomaten umgebaute Schusswaffen nach deutschem Recht weiterhin als Vollautomaten angesehen und damit weiterhin verboten bleiben. Sportschützen verwenden derartige Waffen daher nicht.

      Sportschützen brauchen keine Kalaschnikows

      Vor allem ist aber fraglich, ob ein generelles Verbot halbautomatischer Schusswaffen, die vollautomatischen ähnlich sehen, dem Ziel der Terrorismusbekämpfung überhaupt dienen können. Diese Formulierung erweckt unter dem verfassungsrechtlichen Bestimmtheitsgebot Zweifel an der Durchsetzbarkeit. Aus diesem Grund wurde auch mit der Neuregelung des Waffengesetzes 2003 der so genannte „Kriegswaffenanscheinsparagraf“ abgeschafft, weil nach kriminalistischen Erkenntnissen derartige Anscheinswaffen nicht deliktsrelevant waren. Mit der Änderung durch den EU-Vorschlag würden die früheren rechtlichen Unsicherheiten in Rechtsprechung und Verwaltung wieder aufleben. Bei einer derartigen pauschalen Regelung ist weder der Terrorismus wirksam zu bekämpfen noch würde sie zu einem Sicherheitsgewinn für die Bürger führen, da das bloße Aussehen einer Waffe diese an sich nicht gefährlicher macht.

      Der DSB sagt NEIN zu diesem Vorschlag der EU!"


      Quelle: http://www.dsb.de/infothek/recht/waf...ie-91-477-EWG/

      ---> Es wird also wieder eine Aussage zerstückelt und ins Gegenteil verkehrt. Der DSB ist klar gegen eine Verschärfung die legale, deutsche Halbautomaten betrifft. Ganz egal wie Böse sie aussehen.

      Auf solche Spitzfindigkeiten unserer Gegnerschaft sollte man aufpassen, nachprüfen und sie unvermittelt klar stellen. Auf keinen Fall spalten lassen. Sobald wir Waffenbesitzer damit anfangen, treiben sie Keile zwischen uns.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Classic_911 Beitrag anzeigen
        Das wurde von den Sozen aus dem Zusammenhang gerissen. Das stammt von der ersten Antwort des DSB auf die EU-Initiative, vom 27.11.15:
        [...]
        ---> Es wird also wieder eine Aussage zerstückelt und ins Gegenteil verkehrt. Der DSB ist klar gegen eine Verschärfung die legale, deutsche Halbautomaten betrifft. Ganz egal wie Böse sie aussehen.
        Äh, ich habe das eher schlecht hervorgehoben... Eigentlich wollte ich darauf hinaus, DASS er das über den DSB sagt. Denn ich war bisher der Meinung, dass der DSB den EU-Mist ablehnt.

        Ich fand die ganzen SPD/Grünen-Reden eher sowas von daneben, dass ich das gesondert hervorheben wollte. Es ist nämlich durchaus lesenswert, was ALLE Beteiligten gesagt haben. Vor allem die AfD-Vergleiche...
        Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

        Kommentar


        • #5
          Scheinbar ist Herr Gantzer "Ehrenkommissar" der bayerischen Polizei. Falls er dadurch Zugriff auf das NRW hat ist das ja lachhaft.
          Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)

          Kommentar


          • #6
            Datenschutz

            Ich nehme an, Herr Prof. Dr. Gantzer hat gegen den Datenschutz verstoßen, denn es liest sich nicht so, als ob er Herrn Flierl vorher um eine Freigabe gebeten hat. Es war leider absehbar, dass auch der Schutz der Daten im NWR mangelhaft und die Verwendung Zweifelhaft sein wird.

            Kommentar


            • #7
              Ich bin mal gespannt, was Herr Gantzer auf die Mail antwortet... Jedenfalls zeigt sich wieder: Werden Daten erhoben, kann es missbraucht werden. Ich bin jedenfalls besorgt, dass es bald eine Parallele zu New York gibt, wo eine Zeitung mal locker flockig Adressen von Schusswaffenbesitzern (License Holder) veröffentlicht hat und dabei sogar ne Karte erstellt hatte.

              Wer hat denn eigentlich noch alles Zugang zum NWR? Praktikanten? Reinigungskräfte?
              Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

              Kommentar


              • #8
                Was ich und einige andere bereits gemacht haben: beschweren.

                Beim Landesbeauftragten für den Datenschutz in Bayern (zuständig für den Herrn als MdL) und dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz, der mit dem NWR etwas zu tun haben müsste (hier ist es etwas neblig, was die Zuständigkeit angeht)

                Der Herr hat meines Wissens nach keine Berechtigung zur Einsicht.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Flachländer Beitrag anzeigen
                  Was ich und einige andere bereits gemacht haben: beschweren.

                  Beim Landesbeauftragten für den Datenschutz in Bayern (zuständig für den Herrn als MdL) und dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz, der mit dem NWR etwas zu tun haben müsste (hier ist es etwas neblig, was die Zuständigkeit angeht)

                  Der Herr hat meines Wissens nach keine Berechtigung zur Einsicht.
                  Gute Arbeit - berichtest Du wenn Du ein Feedback bekommst ?

                  Kommentar


                  • #10
                    Anfrage an König Horst

                    Ich habe wegen des Falles Gantzer bei König Horst in der Staatskanzlei angefragt und um Auskunft geben, ob es normal sei, das der politische Gegner sich vor einer Diskussion in einer eigentlich nicht zugänglichen Datei über CSU Mitglieder informiert.
                    Bin auf die Antwort gespannt.
                    Wenn die Anti Waffen Lobby Jäger und Sportschützen aufeinander hetzt, können wir auch mal die CSU auf die Sozis jagen.
                    Veni, Vidi, Violini - Ich kam, sah und vergeigte

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
                      Gute Arbeit - berichtest Du wenn Du ein Feedback bekommst ?
                      Sollte ich eines erhalten: gerne.

                      Das Lob geht aber zuforderst an einen Mod aus dem WildundHund-Forum, der hat genau diesen Vorschlag gemacht und wohl auch bereits Antwort erhalten.

                      Da ich die Regeln zu Links in Richtung Fremdforen nicht kenne, verlinke ich das absichtlich nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Flachländer Beitrag anzeigen
                        Da ich die Regeln zu Links in Richtung Fremdforen nicht kenne, verlinke ich das absichtlich nicht.
                        Das ist kein Problem und hier nicht verboten, mach nur.
                        Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Fieli Beitrag anzeigen
                          Ich habe wegen des Falles Gantzer bei König Horst in der Staatskanzlei angefragt und um Auskunft geben, ob es normal sei, das der politische Gegner sich vor einer Diskussion in einer eigentlich nicht zugänglichen Datei über CSU Mitglieder informiert.
                          Bin auf die Antwort gespannt.
                          Wenn die Anti Waffen Lobby Jäger und Sportschützen aufeinander hetzt, können wir auch mal die CSU auf die Sozis jagen.
                          Wer braucht denn amtliche Dateien wenn die Info wesentlich schneller im Internet gefunden wird?

                          Kommentar


                          • #14
                            Das heisst also, auch unzuverlässige Chrystal Meth Junkies etc. können das NWR einsehen und evtl. Informationen in deren Milieu weitergeben.
                            Da sind ja tolle Nachrichten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, wohl auch die.

                              Wie sagt man so schön ? Der Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken.
                              MfG aus der schönen Pfalz

                              Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
                              Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

                              "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X