PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfrage: SV als Bedürfnis in Deutschland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Der Notwehrparagraf lässt dir die Möglichkeit, einen Angriff mit dem mildesten geeignetem Mittel zu beenden. Nur, die Entscheidung, welches Mittel geeignet ist, kann variieren. Somit kann auch die Schusswaffe (eigentlich ja der Konjunktiv in D) das mildeste geeignete Mittel sein, wenn du anders keine Chance für dich siehst und nur dadurch Schaden von dir abwenden kannst.

    Somit sagt auch der Paragraf aus, dass Schusswaffen, als ein sehr starkes Mittel der SV durchaus geeignet sein können, was du aber wiederum negiert hast.
    Im Bezug auf die Geeignetheit muss die Entscheidung über die eingesetzten Mittel nicht variieren. Nicht geeignet sind nur solche Mittel, die überhaupt nicht geeignet sind den besagten Angriff zu beenden [Kommentar zum StGB Fischer, S. 311]. Nun würde das ja bedeuten, dass du jedem, der die Hand gegen dich erhebt, die Birne mit .38 Auto zerbröseln darfst. Daher ist die Geeignetheit immer an die Angemessenheit gebunden, so dass die Verhältnismäßigkeit zwischen Angriff und Abwehr gegeben ist [BGH 48, 207ff.] Das heißt, wenn du die Schusswaffe einsetzen willst muss zumindest subjektiv eine reelle Gefahr für Leib und Leben bestehen. Mit Hand aufs Herz: Wie oft in deinem bisherigen zivilen Leben warst du so einer Situation ausgesetzt???

    Mal ehrlich, teilweise gleicht die Argumentationslogik der der Grünen Politiker: "Durch ein Hurrikane in Fukushima wurde ein Atomkraftwerk zerstört, lasst uns unsere AKW's abschalten! (weil wir in Deutschland ja akut der Bedrohung durch einen Hurrikane ausgesetzt sind...)
    Tein minulle annetun tehtävän niin hyvin kuin pystyin.
    Simo Häyhä

    Kommentar


    • #62
      Belassen wir es dabei...
      Zuletzt geändert von CAG; 17.12.2013, 13:57.

      Kommentar


      • #63
        Stimmt, mein lieber CAG, stimmt. Ist wie in der Politik, da geht's auch oft genug nicht um die Sache, sondern nur um den eigenen Standpunkt und darum, einfach nur Recht zu bekommen.

        Und dahin driftet das hier gerade auch ab, und noch ein paar Beiträge mehr, und es wird persönlich.

        Ich muß mir noch Bier holen......
        MfG aus der schönen Pfalz

        Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
        Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

        "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

        Kommentar


        • #64
          Spätestens mit diesem Beitrag hast du dich ins Aus geschossen...usw...
          Oho, na dein Beitrag ist auch nicht schlecht. Es strotzt nahezu vor schlüssiger Argumentation, lauter Logik und unwiderlegbaren Beweisen Du bist so mega-überzeugend, dass ich keine Antwort mehr drauf weiß

          Glück ab!
          Tein minulle annetun tehtävän niin hyvin kuin pystyin.
          Simo Häyhä

          Kommentar


          • #65
            Zitat von CAG Beitrag anzeigen
            Spätestens mit diesem Beitrag hast du dich ins Aus geschossen und man kann dich eigentlich nicht mehr ernst nehmen. Mein einziger Kommentar dazu ist die Wiederholung einer Erkenntnis eines bekannten Nutzers auf einer anderen Plattform: Der grösste Feind des deutschen LWB ist der deutsche LWB. Und du beweisst auch hier wieder nachdrücklich die Richtigkeit dieser These.
            Moderativer Hinweis

            Werter "CAG"....

            ....klare Ansage von mir: Wenn du hier im thread nur wieder schreibst um Unruhe zu stiften, werde ich jeden Kommentar von dir löschen. Ich bin es einfach leid!
            Wenn du dich beteiligen willst, dann beteilige dich in Form einer Diskussion. Und Diskussionen bestehen in der Regel darin Sachargumente auszutauschen. Nicht darin durch blödsinniges bla bla andere zu provozieren.
            ECRA

            Patronensammlervereinigung

            Kommentar


            • #66
              Zitat von Borovik Beitrag anzeigen
              Oho, na dein Beitrag ist auch nicht schlecht. Es strotzt nahezu vor schlüssiger Argumentation, lauter Logik und unwiderlegbaren Beweisen Du bist so mega-überzeugend, dass ich keine Antwort mehr drauf weiß

              Glück ab!
              Du hast Dich provozieren lassen, das ist alles.
              Komm, lass uns sachlich weiter diskutieren.

              Die Bürger sind der Staat, nicht die Regierung und auch nicht die Exekutive.

              Jeder rechtschaffene Bürger hat das Recht auf ein unversehrtes Leben, weder Regierung noch Exekutive können dies garantieren, sonst hätten wir keine entsprechende Verbrechensstatistik.

              Insofern kann weder die Regierung noch die Exekutive dem rechtschaffenen Bürger das Recht verwehren, sich eben selbst zu schützen.

              Das theoretische Recht des Bürgers auf Notwehr, ist dadurch zur Farce geworden, weil ihm die Regierung der Mittel beraubt hat.
              Da unterscheiden wir uns kein bißchen von allen Diktaturen.

              Der Besitz einer Schusswaffe zur Selbstverteidigung steht jedem freien und rechtschaffenen Bürger zu.
              Keine Regierung sollte dies verwehren dürfen.

              Schöne Signatur hast Du:
              "Forget 911, I dial .357"

              Gilt die auch für Andere?
              Zuletzt geändert von Lichtgestalt; 17.12.2013, 14:13.
              Ideologie = Lehre die ein "Ideal" vorgibt, um nützliche Idioten in eine bestimmte Richtung zu lenken und um sie vom selbstständigen Denken abzuhalten.

              Kommentar


              • #67
                Zitat von RuedigerDE Beitrag anzeigen
                Du begibst Dich argumentativ immer mehr auf die Seite von Waffengegnern, die sich ähnlich äußern, wenn sie ihre Diskussionspartner nicht ernst nehmen.
                Nein, Borovik und auch Dzilmora erfassen den Sachverhalt einfach nur objektiv.
                Roman Grafe: "Man weicht eben nicht auf das nächste Tatmittel aus - zumal es schwerer ist, mit einem Messer zu morden als mit einer Pistole.", http://mobil.n-tv.de/politik/Der-Myt...e18287901.html

                Japan: Mann tötet bei Messerattacke 19 Menschen, http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...ass-behinderte

                2015: Polizei verzeichnet rund 2400 Messer-Angriffe in Berlin

                Kommentar


                • #68
                  Zitat von Borovik Beitrag anzeigen
                  Stimmt wozzi! Ich schäme mich auch ordentlich ein bequemer Feigling zu sein, der sich hinter seinen Paragraphen und diesem Scheiß-Rechtsstaat versteckt.
                  Ja, ich habe bei diesem Zitat einige weg geschnitten. Wer will, kann es im Original, etwas weiter oben lesen.

                  Borovik, mein Verhältnis zu der Polizei ist genauso, wie zu Russland und USA: ich mag das Apparat nicht unbedingt, aber ich habe nicht zu den "Rädchen", ev. paar ausgenommen... Wobei das mit der Ausnahme was Polizisten Betrifft nicht Mal stimmt. Bis jetzt kam mir nur ein Mal ein Grenzschutzbeamte komisch vor, aber es ist schon eine Ewigkeit her und jeder hat einen schlechten Tag... Es tut mir aufrichtig Leid, dass Du Dich deines Berufen, nehme ich einfach an, dass Du ein Polizeibeamte bist, schämst. Wenn es einer aus der Gesinnungspolizei tun würde, könnte ich verstehen... Ja, ich bin in einem Land aufgewachsen, wo es so etwas gab.

                  Das "Problem" mit den Waffen ist, dass sehr viele Menschen sie als Machtinstrument ansehen. Dadurch wird die Vergabe der Waffen an die "Normalos", also Bürger als Machtminderung der eigener Position gesehen und so etwas muss natürlich unterbunden werden...

                  Kommentar


                  • #69
                    Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                    Du hast Dich provozieren lassen, das ist alles.

                    Schöne Signatur hast Du:
                    "Forget 911, I dial .357"

                    Gilt die auch für Andere?
                    Zu Deinem Text: Zustimmung!
                    Das vorhandene Werkzeug zus SV ist auch nicht immer schnell verfügbar, da weggeschlossen.

                    Die Signatur paßt meiner Meinung nach nicht zu seiner Argumentation hier im Thread.
                    Sie trifft aber sowieso nicht zu, da er (noch) gar keine Waffen besitzen darf.
                    Quelle: http://waffen-welt.de/showthread.php...852#post105852

                    lg Rüdiger:-)
                    Desert Eagle Club in Deutschland e.V., German Rifle Association, Freie Schützen in Deutschland e.V., FWR, ProLegal

                    Gustav Heinemann: „Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz."

                    Kommentar


                    • #70
                      Zitat von Michael Beitrag anzeigen
                      Das waren jetzt mal meine "2 Cents" zu dem Thema und es würde mich im Detail interessieren, wie es andere User des Forums sehen und natürlich auch, warum sie es so sehen.l
                      Genauso

                      ...bei meinen Eltern auf'm Dorf kannst Du gefahrlos Tür und Tor offen lassen, nix. Würde ich ne KW holstern, vermutlich auch nicht. Sag niemals nie, aber jetzt finde ich die Idee unpraktisch. Für den oben genannten, zuverlässigen, Personenkreis würde ich die rechtlichen Hürden beseitigen
                      A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."

                      Kommentar


                      • #71
                        Zitat von RuedigerDE Beitrag anzeigen

                        Die Signatur paßt meiner Meinung nach nicht zu seiner Argumentation hier im Thread.
                        Sie trifft aber sowieso nicht zu, da er (noch) gar keine Waffen besitzen darf.
                        Quelle: http://waffen-welt.de/showthread.php...852#post105852
                        Warum wählt eigentlich ein angebl. Scharfschütze der Bundeswehr das Scharfschützenabzeichen der Wehrmacht als Profilbild?

                        Wenn die Frage erlaubt ist.

                        Kommentar


                        • #72
                          Zitat von Saschu Beitrag anzeigen
                          Warum wählt eigentlich ein angebl. Scharfschütze der Bundeswehr das Scharfschützenabzeichen der Wehrmacht als Profilbild?

                          Wenn die Frage erlaubt ist.
                          Hm, warum verwendet die Friedensbewegung das Div Symbol einer WH Pz Div. und nennt es Peacezeichen ?

                          Weil sie es kann...

                          (Ich wollte Dir gerade den Link zu einer schönen Seite kopieren, aber den hat meine Frau aus den Favs entfernt und ih finde ihn nicht, suche aber weiter)

                          http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20080916163951
                          Zuletzt geändert von MiWi; 17.12.2013, 17:02.
                          A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."

                          Kommentar


                          • #73
                            Fragen zur Signatur kann man per PN lösen. Haben mit dem Thema nichts zu tun.

                            Kommentar


                            • #74
                              Warum wählt eigentlich ein angebl. Scharfschütze der Bundeswehr das Scharfschützenabzeichen der Wehrmacht als Profilbild?

                              Wenn die Frage erlaubt ist.
                              Unerlaubte Fragen gibt es, zumindest bei mir, nicht. Und obwohl sie nicht zum Thread passt, antworte ich Dir, da es ein recht sensibles Thema ist, welches für Außenstehende nicht immer nachvollziehbar ist.

                              Während ich meine Ausbildung zum Infanteriescharfschützen an der Infanterieschule in Hammelburg und MCB Hawaii, Kaneohe Bay's Regimental Schools, USA wurden mir sowohl von den deutschen als auch von amerikanischen Ausbildern die Scharfschützen der Wehrmacht als Beispiel vorgegeben. Nicht wegen dem verbrecherischen Regime, dem sie damals angehörten, sondern wegen ihrer einzigartigen fachlichen Fähigkeiten im Feld zu kämpfen und zu siegen. Persönlichkeiten wie Sepp Allberger oder Matthäus Hetzenauer haben einiges zu unserem Handwerk beigetragen und haben es in gewisser Hinsicht perfektioniert.

                              Die Traditionspflege in der Bundeswehr ist allerdings aufgrund der Vergangenheit etwas schwierig, daher haben wir kein offizielles Abzeichen für die Scharfschützen. Daher war meine Annahme und auch die meiner Kameraden, dass es nicht den Grundsätzen unserer Armee widerspricht, wenn wir das frühere Abzeichen zumindest inoffiziell verwenden.
                              Tein minulle annetun tehtävän niin hyvin kuin pystyin.
                              Simo Häyhä

                              Kommentar


                              • #75
                                Zitat von Saschu Beitrag anzeigen
                                Warum wählt eigentlich ein angebl. Scharfschütze der Bundeswehr das Scharfschützenabzeichen der Wehrmacht als Profilbild?

                                Wenn die Frage erlaubt ist.
                                Na so genau wollen wir es mal nicht nehmen, sonst sind wir wieder schnell beim "U-Boot".
                                Offiziere sind üblicherweise auch keine Scharfschützen und "außer Dienst"/a. D. ist man als Berufs-Offizier frühestens ab 55 Jahren, sonst "der Reserve"/d. R (aber wir haben nur 13 Jahre Dienstzeit mit besten Erfahrungen mit dem G36:
                                Aber wir wollen ja keine Personen-Diskussion führen, sondern über SV sprechen.


                                lg Rüdiger:-)
                                Desert Eagle Club in Deutschland e.V., German Rifle Association, Freie Schützen in Deutschland e.V., FWR, ProLegal

                                Gustav Heinemann: „Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz."

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X