PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Umfrage: SV als Bedürfnis in Deutschland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Vincent Beitrag anzeigen

    Seid ihr grundsätzlich dafür (oder grundsätzlich dagegen), dass Personen, die nach dem Gesetz zuverlässig, sachkundig, unbescholten, ausreichend versichert, psychisch stabil, über den Umgang mit Schusswaffen zum Zweck der Selbstverteidigung UND über die rechtlichen Voraussetzungen belehrt wurden, Schusswaffen zum Zweck der Selbstverteidigung erwerben dürfen. Kurz: soll SV als Bedürfnis für oben genannte Personen in Deutschland anerkannt werden, JA oder NEIN?
    Nein. Eine Belehrung reicht nicht aus. Eine Ausbildung in Selbstverteidigung, mit und vor allen auch ohne Waffe, ist notwendig um den unnötigen Einsatz einer Schusswaffe zu verhindern.
    Veni, Vidi, Violini - Ich kam, sah und vergeigte

    Kommentar


    • Das ist schön für dich, aber als Besondere Mütze darf man ja (zumindest während des Dienstes, außerhalb traut die Herrschaft ihnen ja auch nicht über den Weg) ja wenigstens ein brauchbares Werkzeug nutzen. Wie schön für sie.

      Aber was macht der untertänige Steuerbürger, der von der Herrschaft wegen dazu verdonnert ist, sich nur auf die Besonderen Mützen verlassen zu können ? Dem wäre ein klein wenig mehr an Effizienz sicher nicht ganz unrecht.

      Insofern hätte ich lieber ein Land, in dem es so gehandhabt wird.

      Kommentar


      • Holla die Waldfee

        Wieder ein Jahr geschafft

        Gibt es Neuigkeiten ? Das Thema wird inzwischen immer interessanter, denn die Entwicklungen der inzwischen letzten drei Jahre...naja...

        Wollte nur mal erinnern
        A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."

        Kommentar


        • Juhuu so hab da mal was aktuelles persönliches..
          Meine Frau gestern Abend alleine zu ner Freundin, aufm Heimweg vor der "refugee" Wohnungen von einem Mitte 30 jährigen Asylanten angelabert worden...meine Frau konnte nichts verstehen. Er kam immer näher und meine Frau versucht ihm begreiflich zu machen er solle gehen.

          Man gut Frauchen hatte das Messer dabei, was ich ihr gab bevor sie los ist

          Frau zieht das Messer, hält es erst unauffällig und je länger der Mann nicht reagierte kam das Messer mehr und mehr zum Vorschein.

          Meine Frau wurde immer bestimmter und lauter was dann gottseidank ein Anwohner( sehr netter deutsch-russischer Familienvater) hörte und meine Frau zu sich aufs Grundstück zog. Nachdem der Asyl noch was von "mein Frau" faselte und der Russe laut wurde ging er fort...danke Herr Nachbar

          Daraufhin meine Frau gefragt, ob es nicht ein "Grundrecht" sei, Waffen (welcher Art auch immer) mit such führen zu dürfen, kam ein blitzschnelles JA! Muss dazu sagen, dass meine Frau das bis dato skeptisch sah...

          Mich hat das wiederum nur bestätigt bin froh dass es glimpflich ausgegangen ist!
          K.I.S.S. - Keep it simple, stupid

          Kommentar


          • Zitat von Elvis2609 Beitrag anzeigen
            Daraufhin meine Frau gefragt, ob es nicht ein "Grundrecht" sei, Waffen (welcher Art auch immer) mit such führen zu dürfen, kam ein blitzschnelles JA!
            Welche Art von Waffen wären denn dann angemessen?
            Schreckschuß/Gaswaffen sind doch legal zu bekommen und dürfen - KWS vorausgesetzt - auch geführt werden.
            Pfefferspray kann man auch ohne KWS führen.
            Dazu gibt es noch andere Gerätschaften (Strobo-Lampen etc., über deren Nutzen und Wirksamkeit hier jetzt nicht diskutiert werden muß. Hab damit selbst keine Erfahrungen.)
            Ein Recht auf "scharfe" Waffen mag ich nicht gutheißen. Ich befürchte, daß dann auch der Bestand an scharfen Waffen in der Bevölkerung entsprechend anwachsen wird - und die Straftaten, die damit verübt werden.

            Nur wenig von mir entfernt hat nun ein 43-jähriger Sportschütze seine ehemalige Lebensgefährtin und deren 17-jährigen Sohn erschossen - um sich dann feige selbst das Leben zu nehmen.
            http://www.rp-online.de/nrw/staedte/...-aid-1.6441455

            Kommentar


            • Zitat von Aframus Beitrag anzeigen
              Welche Art von Waffen wären denn dann angemessen?
              Schreckschuß/Gaswaffen sind doch legal zu bekommen und dürfen - KWS vorausgesetzt - auch geführt werden.
              Pfefferspray kann man auch ohne KWS führen.
              Dazu gibt es noch andere Gerätschaften (Strobo-Lampen etc., über deren Nutzen und Wirksamkeit hier jetzt nicht diskutiert werden muß. Hab damit selbst keine Erfahrungen.)
              Ein Recht auf "scharfe" Waffen mag ich nicht gutheißen. Ich befürchte, daß dann auch der Bestand an scharfen Waffen in der Bevölkerung entsprechend anwachsen wird - und die Straftaten, die damit verübt werden.

              Nur wenig von mir entfernt hat nun ein 43-jähriger Sportschütze seine ehemalige Lebensgefährtin und deren 17-jährigen Sohn erschossen - um sich dann feige selbst das Leben zu nehmen.
              http://www.rp-online.de/nrw/staedte/...-aid-1.6441455

              Ich habe es gerade gelesen . Traurig und feige .

              Kommentar


              • Schreckschuss finde ich ganz schlecht! Verwechslungsgefahr für eventuell einschreitende Beamte zu hoch! Wenn nur scharfe Waffen getragen werden, geht man anders heran und man geht einfach davon aus "ok scharfe Waffe" ..das ist einfacher zu handhaben..mit entsprechenden Verhaltensregeln für private Waffenträger geht dann auch nichts schief wenn die Polente kommt.

                Pfefferspray...Nein danke! Wütende oder vllt Leute auf Droge kratzt das mal so gar nicht! Eigene Erfahrungen!

                Ich verweise immer wieder gerne auf Tschechien...da passiert einfach nix..obwohl viele Leute dort Waffen tragen!

                Ich gebe zu dass der deutsche Michel noch nicht bereit ist für ccw aber es wäre aus meiner sich auf jeden Fall begrüßenswert!
                K.I.S.S. - Keep it simple, stupid

                Kommentar


                • Zitat von Elvis2609 Beitrag anzeigen
                  Schreckschuss finde ich ganz schlecht! Verwechslungsgefahr für eventuell einschreitende Beamte zu hoch! Wenn nur scharfe Waffen getragen werden, geht man anders heran und man geht einfach davon aus "ok scharfe Waffe" ..das ist einfacher zu handhaben..mit entsprechenden Verhaltensregeln für private Waffenträger geht dann auch nichts schief wenn die Polente kommt.

                  Pfefferspray...Nein danke! Wütende oder vllt Leute auf Droge kratzt das mal so gar nicht! Eigene Erfahrungen!

                  Ich verweise immer wieder gerne auf Tschechien...da passiert einfach nix..obwohl viele Leute dort Waffen tragen!

                  Ich gebe zu dass der deutsche Michel noch nicht bereit ist für ccw aber es wäre aus meiner sich auf jeden Fall begrüßenswert!

                  scharfe Waffen nur wenn alle Kriterien bestanden wurden . Insbesondere Umgang - Erfahrung plus menschliche Eignung .

                  Kommentar


                  • Ja ganz klar! Das muss natürlich gegeben sein! Das sollte Aber selbstverständlich sein deswegen schrieb ich dazu nix
                    K.I.S.S. - Keep it simple, stupid

                    Kommentar


                    • Zitat von Elvis2609 Beitrag anzeigen
                      Ja ganz klar! Das muss natürlich gegeben sein! Das sollte Aber selbstverständlich sein deswegen schrieb ich dazu nix
                      Irgendwann werden wir jeden Sachkundigen brauchen !

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X